FH Bielefeld
University of
Applied Sciences
30.04.2020

Neuer Professor am Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Mathematik

Prof. Dr.-Ing. Thosten Jungeblut ist seit dem 1. April neuer Professor für das Lehrgebiet Industrial Internet of Things.

Ein Mann steht vor einer Wand und blickt in die Kamera.

Prof. Dr.-Ing. habil. Thorsten Jungeblut ist seit dem 1. April neuer Professor für das Lehrgebiet Industrial Internet of Things am Campus Gütersloh. Er studierte im Diplomstudiengang Elektrotechnik mit Schwerpunkt Kommunikationstechnik an der Universität Paderborn. Nach seinem Studium arbeitete er von 2005 bis 2010 am Heinz Nixdorf Institut der Universität Paderborn. 2010 wechselte er an die Universität Bielefeld, wo er 2011 zum Doktor-Ingenieur in der Arbeitsgruppe "Kognitronik und Sensorik"  am Exzellenzcluster für Kognitive Interaktionstechnologie (CITEC) der Universität Bielefeld mit seiner Arbeit zur "Entwurfsraumexploration ressourceneffizienter VLIW-Prozessoren" promovierte. Von 2011 bis 2020 leitete Jungeblut dort die Gruppe "Nanoelektronik". Seine Forschungsschwerpunkte lagen dabei im Gebiet der ressourceneffizienten massivparallelen Prozessorarchitekturen und Cognitive- Edge-Architekturen. In 2019 habilitierte er mit dem Thema "Design-Space Exploration of Embedded Many-Core Architectures".

An der Universität Bielefeld koordinierte Jungeblut die KI-fokussierte Forschungsaktivitäten im Rahmen des Spitzencluster it's OWL sowie des Kompetenzzentrums "Digital in NRW". Weiterhin ist er stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Vereins KogniHome e.V. mit dem Ziel der Entwicklung von eingebetteten Cognitive-Edge-Architekturen für das Internet of Things (IoT) und Smart Home.