Multimedia in der Lehre: Lernprogramm zum Urheberrecht

15.12.1999

Multimedia in der Lehre: Lernprogramm zum Urheberrecht

Im Rahmen eines Projekts der angewandten Forschung und Entwicklung an Fachhochschulen unter dem Titel "Urheberrechtsschutz von Multimedia-Präsentationen im Internet" ist im Fachbereich Wirtschaft ein Lernprogramm zum Thema Urheberrecht erstellt worden. Das Projekt unter der Leitung von Professorin Dr. Brunhilde Steckler in Zusammenarbeit mit Jurist (Ass. Jur.) Marcus Miksch und Diplom-Bibliothekarin Monika Nickel wurde für drei Semester mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie gefördert.

Das ,Lernprogramm zum Urheberrecht" besteht aus zwei Teilen. Die Präsentation des Urheberrechts wird durch ein interaktives Quiz (computer based training) ergänzt. Die Navigation der Studierenden durch das Programm erfolgt in einzelnen Lernschritten, an deren Ende jeweils die Übergänge zu einem Copyright-Quiz definiert sind. Die Möglichkeiten des Wechsels zwischen der Präsentation des Urheberrechts und dem Quiz stehen den Nutzern jederzeit offen, so dass sich kein zwingender Ablauf ergibt. Die Anwenderinnen und Anwender können anstelle des vorgesehenen Lernwegs auch eigene Impulse geben, Programmteile auswählen oder die Urheberrechts-Präsentation beziehungsweise das Quiz unabhängig voneinander durchlaufen. Infolge der freien Navigation sind zur Zeit noch keine Bewertungselemente integriert; dies soll zu einem späteren Zeitpunkt in einem gesonderten Anwendungsprogramm erfolgen, um eine selbstgesteuerte Lernkontrolle zu ermöglichen.

Das "Lernprogramm zum Urheberrecht" wird seit dem Sommersemester 1999 durch Studierende des Fachbereichs Wirtschaft getestet und evaluiert. Es wird begleitend zur Lehrveranstaltung ,Rechtsfragen der Datenverarbeitung" im Studiengang Wirtschaft eingesetzt und soll in das Studienprogramm des Wahlpflichtfaches ,EDV-Recht" des berufsbegleitenden Verbundstudienganges Betriebswirtschaftslehre (BWL) / Wirtschaftsrecht integriert werden. Die berufstätigen Studierenden erhalten durch das Lernprogramm eine Möglichkeit des zeitversetzten Lernens und damit auch eine Unterstützung ihres eigenverantwortlichen Selbststudiums. Das Lernprogramm eignet sich auch für Studentinnen und Studenten anderer Fachrichtungen und als Weiterbildung für Berufstätige in der Medienwirtschaft, die Kenntnisse im Urheberrecht gewinnen wollen. Erstmals wurde das Lernprogramm anlässlich des Multimedia-Tages der Bielefelder Hochschulen in der FH Bielefeld am 22. Oktober 1999 der Öffentlichkeit vorgestellt.

Kontakt
FH Bielefeld
Fachbereich Wirtschaft
Professorin Dr. Brunhilde Steckler
Universitätsstraße 25
33615 Bielefeld
fon (05 21) 106 - 50 68/ 69
fax (05 21) 106 - 50 86
e-mail brunhilde.steckler@wirtschaft.fh-bielefeld.de