FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

Einführung einer neuen Antivirus-Software des Anbieters Sophos

Pink_Platzhalter_INFO_145 x 97

Derzeit erfolgt eine Migration der Sicherheitssoftware des Anbieters Sophos. Auf den dienstlichen Endgeräten aller Beschäftigten findet seit dem 10.08.2022 eine Umstellung auf einen cloudbasierten Softwareeinsatz des Anbieters statt, der eine grundlegende Verbesserung der Sicherheitsmaßnahmen für die IT- und Datensicherungssysteme der Hochschule darstellt.

Für Nutzer*innen mit zentral verwalteten Endgeräten erfolgt die Softwareinstallation automatisch durch die DVZ. Zusätzlich stellt die DVZ für private Endgeräte (PCs, Notebooks) allen Hochschulangehörigen über das Softwareportal ab sofort die neue Antivirus-Software „Sophos Home Premium Commercial Edition“ bereit, die Sie kostenfrei nutzen können. Bitte beachten Sie hierbei, dass die Lizenzbedingungen ausdrücklich anerkannt werden müssen und der Support über den Hersteller erfolgt. Das heißt, bei der privaten Nutzung gehen Sie freiwillig einen Vertrag mit Sophos ein, bitte beachten Sie hierzu die Datenschutzhinweise des Anbieters.

Die bisherigen Nutzungsbedingungen für Sie bleiben bestehen, nähere Informationen und Datenschutzhinweise für die Nutzung auf Ihren Dienstgeräten finden Sie hier: https://www.fh-bielefeld.de/dvz/it-services/softwarebereitstellung/sophos-landesrahmenvertrag-nrw.

Bitte beachten Sie, dass eine nachhaltige Informationssicherheit an der Hochschule unbedingt ein einheitliches Sicherheitsniveau an allen Stellen bzw. Endgeräten voraussetzt. Nutzer*innen mit dienstlichen Endgeräten, die nicht durch die DVZ gemanagt werden, erhalten die Sophos-Setup-Dateien selbstständig über das Softwareportal. Die auslaufende Softwareinfrastruktur wird zum 01.10.2022 im Ganzen abgeschaltet und erhält mit dieser Frist keine weiteren Sicherheitsupdates.