FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

Anleitungen und FAQs

Microsoft Azure Dev Tools for Teaching - Zugriff

Der Programm Microsoft Azure Dev Tools für den Unterricht (Azure Dev Tools for Teaching) ersetzt das bisherige Imagine-Programm von Microsoft.

Es dürfen nur Studierende und Beschäftigte der MINT-Fachbereiche

  • Fachbereich Campus Minden
  • Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Mathematik
sowie die Studiengänge
  • Bachelor Wirtschaftsinformatik
  • Bachelor Wirtschaftsinformatik  (praxisintegriert)
  • Master Wirtschaftsinformatik
des Fachbereichs Wirtschaft und Gesundheit auf das Programm zugreifen und die von Microsoft angebotene Software (z.B. Betriebssysteme, Entwicklertools usw.) und die angebotenen Services verwenden.

Über den nachfolgenden Link gelangen Sie zu

Azure Dev Tools für den Unterricht (Azure Dev Tools for Teaching)

Klicken Sie bitte dort auf "Sign In":

Azure Dev Tools: Anmeldung

Sie benötigen einen eigenen Microsoft-Account, um auf "Azure Dev Tools für den Unterricht" zugreifen zu können. Dies kann auch ein bereits vorhandener Microsoft-Account sein, der beim Bezug von Microsoft Office 365 ProPlus angelegt wurde.

Alternativ melden Sie sich für einen neuen Microsoft-Account an. Klicken Sie dazu auf "Erstellen Sie jetzt eins!":

Azure Dev Tools: Eigenen Microsoft-Accoubt anlegen

Beim Anlegen eines neuen Microsoft-Accounts verwenden Sie bitte eine private E-Mail-Adresse, welche zunächst während des Erstellprozesses verifiziert werden muss. Geben Sie dazu Ihre Hochschul-E-Mail-Adresse ein, Stimmen Sie dem Abonnementvertrag, den Angebotsdetails,  der Vereinbarung zu Azure Dev Tools für den Unterricht sowie der Datenschutzerklärung zu und Klicken Sie zuletzt auf "Akademischen Status verifizieren und Bedingungen akzeptieren":

Azure Dev Tools: Hochschuladresse verifizieren:

Sier erhalten nun eine E-Mail an Ihre Hochschuladresse, Klicken Sie auf den dort enthaltenen Link zur Bestätigung:

Azure Dev Tools: E-Mail-Verifikation


Nach Bestätigung des Links sollte der Zugriff auf Azure Dev Tools for Teaching nun möglich sein.

Um eine Software zu nutzen, gehen Sie wie folgt vor:

1.) Wählen Sie links unter Learning resources die Kategorie Software aus.

2.) Suchen Sie mit der Suche Ihre gewünschte Software oder arbeiten Sie mit den Filter bzw. sehen Sie die Liste durch.

 

3.) Wählen Sie nun die gewünschte Software unter Name aus.

4.) Nachdem Sie auf Schlüssel anzeigen geklickt haben, wird Ihnen Ihr Lizenz-Schlüssel angezeigt.

5.) Kopieren Sie Ihren Lizenzschlüssel über den Zwischenablage-Button in Ihre Zwischenablage.

6.) Laden Sie nun die Software über Herunterladen herunter.

Nach oder während der Installation können Sie die Software über den Lizenz-Schlüssel in Ihrer Zwischenablage aktivieren.

Hinweis: Sollte hier Software fehlen, kann dies daran liegen, dass Sie keine private E-Mail-Adresse zur Registrierung verwendet haben. Bitte verwenden Sie eine private E-Mail-Adresse zur Registrierung und Ihre FH-E-Mail-Adresse zur Validierung während des Registrierungsprozesses. Die unter Umständen erstellte E-Mail-Adresse der Microsoft-Office-365-Beantragung (...@fhbi.onmicrosoft.com) verwenden Sie bitte in keinem Fall.

Sollte weiterhin Software fehlen, kontaktieren Sie bitte den Microsoft-Support unter Sie benötigen Hilfe? und Support.

Beachten Sie bitte den folgenden Hinweis:

"Azure Dev Tools für den Unterricht" wird komplett von Microsoft betrieben. Sie gehen ein Vertragsverhältnis mit Microsoft ein. Sie selbst sind für die Einhaltung der Lizenzbedingungen zuständig.

Die über "Azure Dev Tools für den Unterricht" heruntergeladene Software darf nur zur persönlichen Aus- und Weiterbildung auf privaten Rechnern des oben genannten berechtigten Personenkreises verwendet werden. Eine kommerzielle Nutzung der Software ist verboten.

Über die Azure-Plattform werden auch andere Dienstleistungen (teilweise kostenpflichtig) angeboten. Die bei der Nutzung dieser Dienstleistungen entstehenden Kosten sind von Ihnen selbst zu tragen.

Auf das Angebot und die Funktionalität von Azure sowie der Software hat das Rechenzentrum keinen Einfluss. Bei Problemen wenden Sie sich bitte ausschließlich an den Support von Microsoft.