FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

Informationen

Beantragung

Die persönliche FHCard kann in der Benutzerverwaltung über den Navigationslink „FHCard“ beantragt werden. Dazu ist u.a. der Upload eines Digitalfotos notwendig, Hinweise dazu sind hier zu finden. Nach Antragsstellung kann der Status der Fertigstellung ebenfalls in der Benutzerverwaltung verfolgt werden.

Ausgabe

Die Ausgabe erfolgt nach der Fertigstellung an dem Standort, der bei der Beantragung angegeben wurde. I.d.R. ist dies der Standort des Studiengangs, bzw. des Arbeitsplatzes, sofern nicht anders angegeben.

Ausgabeorte:

Aus Sicherheitsgründen müssen Sie Ihre FHCard persönlich abholen und sich mit Ihrem Personalausweis identifizieren.

Layout

Gültigkeit

    • Für Studierende:
      Die FHCard ist für ein Semester gültig. Die Gültigkeit der FHCard kann an den bereitstehenden Validierungsterminals für jeweils ein Semester verlängert werden, sobald die Rückmeldung erfolgt ist.
    • Für Beschäftigte:
      Die FHCard ist nach Ausstellung maximal bis zum 31.01. des Folgejahres gültig. Sollte das Vertragsverhältnis vorher enden, ist dieses Datum das Ablaufdatum der FHCard. Die Gültigkeit der FHCard kann vier Wochen vor dem Ablaufdatum an den bereitstehenden Validierungsterminals verlängert werden.

Validierung

Für die Validierung der FHCard stehen an folgenden Standorten Validierungsterminals zur Verfügung:

    • Hauptgebäude: Automaten-Nische in der Magistrale gegenüber des Audimax
    • Standort Lampingstraße: Haupteingang
    • Campus Minden: Eingangsbereich Audimax
    • Studienort Gütersloh: 3. Etage

Verlust

Bei Verlust kann die FHCard in der Benutzerverwaltung gesperrt werden. Die Sperrung kann nicht widerrufen werden, es muss immer eine neue FHCard beantragt werden. Gefundene FHCards können im IT-ServiceDesk im Hauptgebäude Bielefeld abgeholt werden.

Technologie

    • Mifare DESFire Chip
      Die FHCard ist vom Typ Mifare DESFire und mit einem RFID Chip mit 8K Speicher ausgestattet. Die Kommunikation zwischen FHCard und Lesegerät verläuft über eine sichere Verbindung (ISO Norm 14443). Die Reichweite der Karte beträgt circa 5cm.
    • TRW Streifen
      Auf der Vorderseite der FHCard befindet sich im oberen Bereich ein wieder bedruckbarer, sog. TRW-Streifen (ThermoReWrite). Der TRW-Streifen ermöglicht es, die FHCard mit einem Gültigkeitsaufdruck zu versehen. Dieser kann durch Löschen und erneutes Beschreiben im Validierungszeitraum verlängert, bzw. erneuert werden.
      Bei der TRW-Technologie handelt es sich um ein Verfahren, bei dem ein Tesafilm-ähnlicher Kunststoffstreifen durch einen speziellen TRW-Drucker mittels Wärmeeinwirkung wiederholt beschriftet und gelöscht werden kann.

Gespeicherte Daten

Auf der FHCard werden folgende personenbezogenen Daten gespeichert:

    • Kartennummer
    • Karteninhaber-ID
    • Bibliotheks-ID
    • Personengruppenkennziffer
    • zugehörige Kostenstelle (zukünftig erforderlich für Scannen, Drucken, Kopieren)
    • Transponder-ID (für das elektronische Schließsystem)