Fileservices

Bereitstellung für

    • Studierende
    • Beschäftigte

Kurzbeschreibung

Für Studierende und Beschäftigte werden zentrale Netzlaufwerke bereitgestellt, die vom persönlichen Arbeitsplatz oder unterwegs genutzt werden können.

Leistungsangebot

Die Datenverarbeitungszentrale (DVZ) betreibt mehrere Fileserver, die Netzlaufwerke für einzelne Nutzerinnen und Nutzer und für Nutzergruppen zur Verfügung stellen. Die Server sind in die zentralen Verzeichnisdienste eingebunden, die Authentifizierung und Autorisierung wird darüber geregelt.

Folgende Arten von Netzlaufwerken werden bereitgestellt:

    • Persönlicher Speicherbereich, Laufwerk P:\ (Fachbereiche, zentrale Einheiten), bzw. U:\ (zentrale Verwaltung)
      Jede Nutzerin und jeder Nutzer erhält einen persönlichen Speicherbereich, auf den der exklusive Zugriff nur durch die Nutzerin oder den Nutzer möglich ist. Dieses Laufwerk ist an jedem PC nach dem Login mit eigener Nutzerkennung verfügbar. Die Nutzerquote des Laufwerks P:\ beträgt 1 GB, diese kann auf Nachfrage über den IT-ServiceDesk schrittweise erweitert werden. In der zentralen Verwaltung existiert derzeit keine Nutzerquote.
    • Netzlaufwerke für Nutzergruppen
      Für Fachbereiche und Einheiten wird je ein Netzlaufwerk zur Verfügung gestellt, welches von mehreren Nutzerinnen und Nutzern gleichzeitig zur Datenablage und zum Dateiaustausch genutzt werden kann. Auf diesen Netzlaufwerken können Verzeichnisstrukturen für Projekte o.ä. eingerichtet werden, die den Zugriff auf einzelne Arbeitsgruppen oder Teams einschränken. Diese Verzeichnisse können über den IT-ServiceDesk angelegt werden. Nutzerinnen und Nutzer des Fachbereichs Ingenieurwissenschaften und Mathematik wenden sich bitte die dortige IT-Betreuung.

Die Netzlaufwerke haben durch eine redundante Speicherung sowie eine Spiegelung der Daten an zwei Rechenzentrumstandorten eine hohe Verfügbarkeit und werden durch die DVZ regelmäßig gesichert. Die Nutzerinnen und Nutzer (außer Nutzerinnen und Nutzer der zentralen Verwaltung) können selbständig auf die Datensicherungen zugreifen und einzelne Dateien oder Verzeichnisse wiederherstellen. Beschäftigte der zentralen Verwaltung wenden sich zum Wiederherstellen bitte an den IT-ServiceDesk.

Der Zugriff auf die Laufwerke ist auch außerhalb des Campusnetzes möglich (außer für Beschäftigte der zentralen Verwaltung), es bestehen folgende Zugriffsmöglichkeiten:

    • Zugriff über Betriebssystemfunktionen
      Der Zugriff kann über die Betriebssystemfunktionen, z.B. über die Funktion „Netzlaufwerk verbinden“ unter Windows erfolgen. Voraussetzung dafür ist eine Verbindung in das Campusnetz der Hochschule über VPN. Anleitungen und Hinweise zum Zugriff sind im Punkt „Daten, Anleitungen und FAQs“ weiter unten hinterlegt
    • Webbasierter Zugriff über die Plattform „Filr“

Support

Der Support erfolgt – falls nicht anders angegeben – über den IT-ServiceDesk der Hochschule.

Servicezeit

Der Fileservice steht rund um die Uhr zur Verfügung, Wartungsarbeiten werden im Bereich Aktuelles angekündigt.

Kosten

Kostenfreie Nutzung für die Studierenden und Beschäftigen für den individuellen Speicherbereich und ein Gruppenlaufwerk. Weitere Gruppenlaufwerke zur exklusiven Nutzung durch eine Nutzergruppe können eingerichtet werden, die Abrechnung erfolgt individuell.

Daten, Anleitungen und FAQs

    • Speicherquoten des Servers home.ad.fh-bielefeld.de:
      • Standardquote für das persönliche Laufwerk: 1 GB, erweiterbar in Schritten auf max. 10 GB
      • Standardquote für Gruppenlaufwerke: 50 GB, nach Bedarf und Absprache erweiterbar
    • Servernamen der Fileserver:
      • Für Laufwerk P:\ und die Share-Laufwerke share_fb1 - share_fb6,
        share_dvz, share_bib: home.ad.fh-bielefeld.de
      • Für Nutzerinnen und Nutzer aus Minden:
        share_fb6\t: home.ad.fh-bielefeld.de
        f: nap02-min.ad.fh-bielefeld.de
    • Vorgehensweise zur Einrichtung eines Verzeichnisses auf einem Gruppenlaufwerk:
        • E-Mail an IT-ServiceDesk mit folgenden Angaben:
          • Name des Gruppenlaufwerks
          • Name des zu erstellenden Verzeichnisses
          • Verantwortliche Person für das zu erstellende Verzeichnis
          • Namen der zugriffsberechtigten Personen
    • Vorgehensweise zur Erweiterung des Zugriffs für weitere Personen auf ein Verzeichnis:
        • Der verantwortliche des Verzeichnisses oder dessen Vorgesetzte(r) sendet eine E-Mail an den IT-ServiceDesk mit folgenden Angaben:
          • Name des Gruppenlaufwerks
          • Name des zu erweiterenden Verzeichnisses
          • Namen der weiteren zugriffsberechtigten Personen
    • Anleitungen und FAQs: www.fh-bielefeld.de/dvz/faq