FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

Firewall

Nutzer

    • Studierende
    • Beschäftigte
    • Weitere Personengruppen

Leistungsangebot

Die DVZ betreibt für die Fachbereiche und die zentralen Einheiten der Hochschule mehrere Firewall-Systeme mit deren Hilfe unterschiedliche Netzwerksegmente voneinander abgegrenzt werden. Die Abgrenzung erfolgt zum Schutz der Daten, die in dem jeweiligen Segment verarbeitet werden. Die Firewall-Systeme werden von der DVZ eingerichtet und gepflegt. So weit möglich werden die Systeme redundant und ausfallsicher aufgebaut. Sollen bestimmte IT-Dienste durch die Firewall-Systeme kommunizieren, können die Fachbereiche oder zentralen Einheiten dies mit der DVZ absprechen. Sofern keine Sicherheitsbelange oder andere technische Probleme dem entgegenstehen, werden die entsprechenden Konfigurationen von der DVZ vorgenommen.

Support

Der Support erfolgt – falls nicht anders angegeben – über den IT-ServiceDesk der Hochschule.

Servicezeit

Die Firewall schützt den Zugriff ins Hochschulnetz, in seine Subnetze und seiner Subnetze untereinander und steht rund um die Uhr zur Verfügung,

Kosten

Kostenfreie Nutzung des Service von Portfreigaben/-Änderungen durch entsprechende Admins aus der Gruppe der Beschäftigten.

Daten, Anleitungen und FAQs

  • Vorgehensweise zur Einrichtung eines Firewalleintrags:
    • E-Mail an den IT-ServiceDesk der Hochschule mit folgenden Informationen:
      • Quell-IP,
      • Ziel-IP,
      • Service/Port,
      • Aktion (Erlauben oder Verbieten),
      • Beschreibung