EMA - Systematisches Konzept für die Einführung neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Wir wollen, dass der/die NEUE bei der Einbindung in den Dienstbetrieb sich nicht selbst überlassen bleibt, sondern wollen Erwartungen an einen sachgerechten Prozess, insb. hinsichtlich der fachlichen Einarbeitung und der sozialen Eingliederung erfüllen.

Der/die Neue erwartet beispielsweise am ersten Tag eine Begrüßung durch den Vorgesetzten, einen vorbereiteten Arbeitsplatz, ein Einstellungsgespräch mit Vorgesetztem (u.a. Ablauf der Einarbeitung), ein schnelles Hineinfinden in das neue Umfeld, Rückmeldungen vom Vorgesetzten in der Einarbeitungsphase (Probezeit). Das wollen wir u.a. gewährleisten:

Die systematische Einführungskonzeption soll das gewünschte Hochschulziel unterstützen, eine/n leistungsfähige/n, kreative/n, integrierte/n und sich mit mit der Hochschule identifizierende/n Mitarbeiterin/Mitarbeiter zu bekommen und zu halten.