Aktuelles

8. CXI-Konferenz mit erfolgreichen Corporate-Identity-Projekten

15.06.2016

700 Zuhörerinnen und Zuhörer im Bielefelder Ringlokschuppen.   

2016-06-08_cxi-KonferenzBielefeld (fhb). Die achte Auflage, die achte positive Resonanz: Mit rund 700 Besucherinnen und Besuchern war die CXI-Kon­fe­renz im Bielefelder Ringlokschuppen wieder einmal gut nachgefragter Treffpunkt der Fachleute aus dem In- und Ausland und des Design-Nachwuchses, um sich über die erfolgreiche Umsetzung von Corporate-Identity-Projekten auszutauschen. Prof. Robert Paulmann, er lehrt am Fachbereich Gestaltung der FH Bielefeld Kommunikationsdesign und Corporate Design, hat die CXI-Konferenz ins Leben gerufen, und er zeichnet für die Auswahl der Themen verantwortlich.

In diesem Jahr ging es unter andrem um den Markenbildungsprozess für ein Chemieunternehmen, um ein Konzept für die Stadt Bo­chum und ihre Toch­ter­ge­sell­schaf­ten, die ein neues Er­schei­nungs­bild in Auftrag gegeben hatte, das die Kom­pe­ten­zen und den Cha­rak­ter der Stadt au­then­tisch wi­der­spie­gelt soll. Und es ging um die Deut­sche Oper am Rhein Düs­sel­dorf Duis­burg, die gleichfalls ein neues, mittlerweile vielfach ausgezeichnetes Erscheinungsbild entwerfen ließ, um das Opern- und Bal­lett­an­ge­bot ne­ben sei­nen klas­si­schen Ziel­grup­pen auch ei­nem jün­ge­ren Pu­bli­kum zu öff­nen. Paulmann: „Für unsere Studierenden ist es ganz wichtig zu erkennen, wie komplex die Aufgabenstellungen und Abläufe sind und wie man die Vorstellungen von Auftraggeber- und Agen­tur­seite am besten synchronisieren kann.“

Das macht die CXI-Konferenzen so interessant: Die Qua­li­tät der Zu­sam­men­ar­beit zwi­schen Auf­trag­ge­ber und Agen­tur wird im Detail dargestellt. Paulmann: „Der Nachwuchs lernt sozusagen im Schnellverfahren die ge­samte Band­breite und Kom­ple­xi­tät der Auf­ga­ben­stel­lung kennen, die Ent­schei­dun­gen und Be­weg­gründe so­wie die dar­aus fol­gen­den Er­geb­nisse werden nach­voll­zieh­ba­rer ge­macht.“

Das Denken und Handeln in den eigenen, engen Fächergrenzen sollte der Vergangenheit angehören, meint  Paulmann. So gehörten etwa angehende Betriebswirte und Gestalter an einen Tisch, um gemeinsam Ideen bis hin zur Gründung eines eigenen Unternehmens durchzuspielen. „Die viel beschworene Interdisziplinarität kann hier gelebt werden“, stellt er fest mit Blick auf das, was an seiner Hochschule möglich sein könnte.


30.06.2016

WERKSCHAU SOMMER 2016
PERSPEKTIVE

Plakat-Werkschau-kleinGestaltung bietet Raum, sich selbst und die Umwelt aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu betrachten. Der Austausch und die wechselnde Sicht von unterschiedlichen Betrachtern hinterlässt eine große Interpretations– und Reflexionsfläche.

62 Absolventen und Absolventinnen präsentieren ab dem 08.07.2016 ihre Abschlussarbeiten an der FH Bielefeld, Fachbereich Gestaltung.

Die gesamte Fachhochschule Bielefeld verwandelt sich an diesem Wochenende zu einem Ausstellungshaus und lädt recht herzlich ein, die kreativen Arbeiten der Absolventinnen und Absolventen der Fachrichtungen

Mode – 12 Absolventinnen und Absolventen
Fotografie und Medien -16 Absolventinnen und Absolventen
Grafik und Kommunikationsdesign – 24 Absolventinnen und Absolventen

zu bestaunen.

Eintritt: Frei

Vernissage: Freitag 08.07.2016, 18 Uhr
Werkschau: Samstag 09.07.2016, 11 – 18 Uhr
                  Sonntag 10.07.2016,  11 – 17 Uhr


Am Samstag und Sonntag gibt es Kaffee und Kuchen.

https://www.facebook.com/events/842289095903726/

Am Freitag steigt dann aus diesem Anlass auch das Werkschau Tanzvergnügen!

https://www.facebook.com/events/572646369581518/

Karten gibt es bei der Vernissage am Freitag, 08.07.2016 ab 18 Uhr in der FH Bielefeld, Lapingstraße 3, 33615 Bielefeld.

Und natürlich an der Abendkasse.
Eintritt : 4 Euro

->TOP

Modenschau 2016


07.07.2016

Modenschau 2016_verkleinert_72dpi

Reset.

Alles auf Anfang

Halten… Atmen… Sich konzentrieren auf das Wesentliche, die Mode. In dem Verständnis, dass Mode dazu gemacht ist, getragen zu werden. Am Kern der Zeit sein. Den Umbruch in der Modewelt mit vollziehen. Einen Schritt zurück treten. Hingehen und da bleiben, wo die Ideen von der Mode Verwirklichung finden. Die Modestudierenden drücken RESET, alles auf Anfang. Wir laden Sie zu unserer Modenschau ein, die in diesem Jahr parallel zur Werkschau des Fachbereichs Gestaltung stattfindet. Auf der Modenschau sehen Sie die Abschlusskollektionen der Absolventen, sowie die Ergebnisse verschiedener Semesterprojekte. Außerdem werden die besten Arbeiten durch eine internationale Jury mit dem 8. Bielefelder Modepreis geehrt. Neugierig sein, sich überraschen lassen, hinschauen…

Als einer der Höhepunkt unsere diesjährigen Modenschau, freuen wir uns besonders über die Hamburger Band ›Me Succeeds‹. Sie werden
live vor Ort, ihren eigens für die Schau entwickelten Soundtracks
performen.


Hier. Lampingstraße 3.

In den Räumlichkeiten des Fachbereichs Gestaltung der Fachhochschule Bielefeld.

Parallel. Werkschau und Modenschau.

Termine für die Modenschau: Freitag, 08.07.2016, 19.00 & 21.00 
  Samstag, 09.07.2016, 18.00 & 20.30  (Verleihung des Modepreises)
  Sonntag, 10.07.2016, 11.00 & 13.00

Tickets können ab dem 01. Juni 2016 exklusiv bei der

Neue Westfälische - Geschäftsstelle
Niederstraße 21-27
33602 Bielefeld

erworben werden.

Online-Ticketverkauf: erwin-event.de

  ->TOP

Ausstellung
Still looking for Bret
12 fotografische Positionen


 03.06.2016

Plakat_Austin-1Unter der Leitung von Prof. Axel Grünewald fand im Wintersemester 2015/2016 eine Exkursion nach Austin, Texas statt. Die Arbeitsergebnisse der Projektteilnehmer werden in einer Ausstellung in der Galerie des Fachbereichs Gestaltung präsentiert.

07.06. – 24.06. 2016

Eröffnung:
Di 07.06., 18:30 Uhr

Austin, Hauptstadt von Texas, IT Metropole und liberaler, weltoffener Gegenentwurf im konservativen Südstaat, erwies sich als idealer Ort für die Beschäftigung mit einer Gesellschaft, in welcher die Technologien unseres webbasierten Daseins entwickelt werden und dessen Auswirkungen auf das Leben jedes Einzelnen anscheinend nur in den europäischen Gesellschaften hinterfragt werden. Die Verschränkung des Privaten mit dem Öffentlichen, die Möglichkeiten seiner medialen Betrachtung in den Netzwerken digitaler Kultur, die Veränderungen des Zusammenlebens, und des öffentlichen Raumes, der trügerische Schein und das Abbröckeln des Glanzes an den Rändern der Gesellschaft wurden zu Themen und Projekten des Aufenthaltes.

->TOP

2. Casting am 11. u. 12. Juni 2016


27.05.2016

Casting_Plakat_verkleinert_72dpi2. Casting für die diesjährige Modenschau / Kartenvorverkauf hat begonnen. Mehr

->TOP

GEDREHTE GEDICHTE – POESIECLIPS GESTALTUNG AM GEDICHT

GEDREHTE GEDICHTEAutorinnen und Autoren des Verbands deutscher Schriftsteller in NRW sowie Gestalterinnen der FH Bielefeld am Fachbereich Gestaltung machen Poesie fürs Auge und stellen in der jährlichen Lyriklesung am 3. Juni 2016, um 20.00 Uhr, in der Stadtbibliothek Bielefeld ihre Arbeiten vor.

Es geht um „Flattersatz“, um Gedichte die im Bewegtbild als Trailer bzw. als PoesieClip realisiert wurden und während der Lesung projiziert werden, umrahmt von einer Ausstellung mit ausgewählten Gedichten die als Standbild in Plakatgröße gestaltet wurden. Verträgt sich Bildsprache mit Sprachbildern? Sagt ein Bild wirklich mehr als 1000 Worte? Oder ist es umgekehrt? Entscheiden Sie selbst!

Hellmuth Opitz der Bielefelder Autor, Schriftsteller, Lyriker und Creative Direktor/Texter der größten Bielefelder Werbeagentur ATS, sowie Uwe Göbel Professor für visuelle Kommunikation an der FH Bielefeld im FB Gestaltung, moderieren und führen Sie durch die Veranstaltung.

Zur Lyriklesung erscheint ein 32-seitiges, 4-farbiges Booklet als Begleitheft mit 15 gestalteten Gedichten, verlegt im Icon Verlag, Hubert Kretschmer, München.GEDICHT & GESTALT Opitz Kulaber

 

 

Absolventen der FH waren bei dem Wettbewerb „gute aussichten – junge fotografie 2015/16“ erfolgreich


17.03.2016

Die Absolventen Felix Hüffelmann (betreut von Prof. Emanuel Raab und Prof. Dr. Anna Zika) und Jewgeni Roppel (betreut von Prof. Roman Bezjak und Prof. Dr. Kirsten Wagner) waren bei dem renommierten Wettbewerb „gute aussichten – junge fotografie 2015/16“ erfolgreich.

GA_1_klein

GA_2_klein

GA_3_klein

GA_4_klein

Ihre Abschlussarbeiten werden nun in einer Wanderausstellung mit weiteren Gewinnern präsentiert und sind aktuell in den Deichtorhallen im Haus der Photographie bis zum 17. April 2016 zu sehen.

Hüffelmann beschäftigt sich in seiner medienübergreifenden Serie „The Dark Side of the Moon“ mit dem brisanten Thema Überwachung, während Roppel in seiner Arbeit „Magnit“ fünf Orte im Westen Sibiriens erforschte, die Menschen als Heimat gelebter Utopien dienen

GA_5_klein

GA_6_klein

GA_7_klein

GA_8_klein

 

->TOP

Podiumsdiskussion am 10. Februar 2016, 10 Uhr
Digitale Zukunft


 02.02.2016

imageAnlässlich der geplanten Einrichtung eines neuen digitalen Studienschwerpunkts am Fachbereich Gestaltung findet am Mi 10. Februar, um 10:00 Uhr, im Videostudio (R 401) eine Podiumsdiskussion zum Thema »Digitale Zukunft gestalten« statt.

Eine aktive Beteiligung der Studierenden und Lehrenden an der (mit Sicherheit aufschluss- reichen) Diskussion ist ausdrücklich erwünscht. Für diese Veranstaltung konnten wir folgende hochkarätige Experten gewinnen:

EXPERTEN
  Stefan Ammon, MESO WebScape, Frankfurt a.M.
  Martin Gassner, SinnerSchrader, Hamburg
  Christian Hanke, Edenspiekermann, Berlin
  Lukas Kircher, c3 - Creative Code and Content, Berlin (via Skype)
  Heike Nehl, Moniteurs - Kommunikationsdesign, Berlin
  Prof. Daniel Rothaug, Hochschule Augsburg
  Marco Spies, think moto, Berlin

MODERATION
  Prof. Roman Bezjak, Dekan des Fachbereichs Gestaltung

AGENDA
  10:00 Uhr Begrüßung
  10:10 Uhr Vorstellungsrunde
  11:20 Uhr Pause
  11:30 Uhr Podiumsdiskussion
  ca. 12:30 bis 13 Uhr Veranstaltungsende

ORT
  Fachhochschule Bielefeld
  Fachbereich Gestaltung
  Videostudio (R 401)
  Lampingstraße 3
  33615 Bielefeld

->TOP


19.01.2016

Werkschau Wintersemester 2015/16

Vom 05. bis 07. Februar stellen Bachelor- und Masterabsolventen des Fachbereichs Gestaltung ihre Abschlussarbeiten vor. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen sich, bei Snacks und Getränken, die Ausstellung anzuschauen und sich auszutauschen.

Für uns war es spannend mit den analogen Mitteln der Zeitung und des Flugblatts zu arbeiten. 

Plakatfavoriten

Die aussterbenden Mittel der Zeitung bzw. Flugblatts sind heutzutage einfache Formate der Gebrauchsgrafik und gerade deswegen interessant, um ihnen im kulturellen Kontext neues Leben einzuhauchen.  Ziel ist es die große Bandbreite der Bielefelder Gestaltungsabsolventen zu zeigen.  Dabei soll die Wort-Bild Beziehung im Vordergrund stehen. Die Zeitung wird in diesem Kontext offensiv für die Werkschau werben, gerade um den Besuchern vorab einen Einblick in die Vielfalt der Arbeiten zu gewähren 
Veranstaltungsort: FH Bielefeld
FB Gestaltung
Lampingstraße 3
Ausstellungszeitraum: 05. bis 07. Februar 2016
Öffnungszeiten:
     Freitag 
     Samstag   
     Sonntag
 
18.00 bis 23.00 Uhr
11.00 bis 18.00 Uhr
11.00 bis 17.00 Uhr
Ausstellungseröffnung: Freitag 05. Februar, 18 Uhr
weitere Informationen: https://www.facebook.com/WerkschauFhBielefeld/

->TOP

Studierende realisieren Fotokunstprojekt für das InterCityHotel Frankfurt/Airport


19.01.2016

Die Studierenden Janosch Boerckel und Tim Dechent realisierten unter der Federführung von Professor Emanuel Raab ein weiteres Fotokunstprojekt für das InterCityHotel Frankfurt/Airport.

Presse_Intercityhotel_Airport_small-5

Presse_Intercityhotel_Airport_small-2

Presse_Intercityhotel_Airport_small-4

Ihre Serie "Himmelskonstrukt" zeichnet ein spannungsreiches Bild des internationalen Luftfahrtdrehkreuzes in Frankfurt/Main und der angrenzenden Region.

Als ständige Ausstellung präsentieren sie nun ihre fotografischen Ergebnisse in den öffentlichen Bereichen sowie in den Zimmern des Hotels. Als bislang einzigartige Kooperation einer Hochschule für Gestaltung mit einer großen deutschen Hotelkette bietet das Projekt jungen Künstlern die Chance, ihre Arbeiten einem breiten Publikum vorzustellen.

Nach Kiel, Ulm, Wien, Bonn, Darmstadt, Berlin, Hamburg-Dammtor, Enschede/Niederlande, Frankfurt/Airport werden in Kürze weitere Fotokunstprojekte in den InterCityHotels Hamburg-Altona und Rostock präsentiert.

Mehr

Presse_Intercityhotel_Airport_small-3
Presse_Intercityhotel_Airport_small-1

 

->TOP


04.01.2016

Ausstellung - People / Square
16 fotografische Blicke auf Shanghai

161130-khb-peoplesquare-a1
Im Mai 2015 unternahmen 15 Fotografie-Studierende mit Prof. Roman Bezjak eine Exkursion nach Shanghai. Die Ergebnisse werden in der Kunsthalle vorgestellt.
 
Eröffnung:
Mi 13. 01. 16, 18:00 h
 
Es sprechen:
Dr. Friedrich Meschede
Direktor Kunsthalle Bielefeld
Prof. Dr. Ingeborg Schramm-Wölk
Präsidentin der FH Bielefeld
Prof. Roman Bezjak
Dekan, FB Gestaltung

->TOP


04.12.2015

Ausstellung - Photography in Streets of History Amsterdam im Fokus

Huelsmann-Amsterdam

MUSEUM HUELSMANN
Ravensberger Park 3
D-33607 Bielefeld

Öffnungszeiten
di - sa 14-18 Uhr
so 11-18 Uhr

Ein Ausstellungsprojekt mit fotografischen Arbeiten von Studierenden des Fachbereichs Design, Fachhochschule Dortmund und des Fachbereichs Gestaltung, Fachhochschule Bielefeld. Das Kameraauge folgt dem, was die Straße an Einsichten gewährt, als Einblick in Begegnungen auf Plätzen und in den Cafés, als Blick auf Ereignisse des Vorübergehens, des Verkehrs, der Mobilität. Die Fotografie wird Dokument des zeittypischen Geschmacks, der Mode, der Frisuren und nicht zuletzt Zeugnis der sozialen und ethnischen Konflikte. Mehr>>

->Flyer zur Ausstellung

->TOP

Studierende realisieren Fotokunstprojekt für das InterCityHotel in Enschede/Niederlande


04.11.2015

IC_ausstellungsansicht-1_web

Die Studierenden Johannes Heinke und Fabian Rockenfeller realisierten unter der Federführung von Professor Emanuel Raab ein weiteres Fotokunstprojekt für das InterCityHotel in Enschede/Niederlande.

IC_ausstellungsansicht-2_web
IC_ausstellungsansicht-3_web

Ihre Serie "van de grens" greift die Identität der Stadt Enschede auf, die als Grenzstadt nicht nur geografisch am Knoten zweier Kulturregionen liegt, sondern ebenso die aktuelle Stadtentwicklung zum Standort von Wissen und Kultur widerspiegelt.

Als ständige Ausstellung präsentieren sie nun ihre fotografischen Ergebnisse in den öffentlichen Bereichen sowie in den Zimmern des Hotels. Als bislang einzigartige Kooperation einer Hochschule für Gestaltung mit einer großen deutschen Hotelkette bietet das Projekt jungen Künstlern die Chance, ihre Arbeiten einem breiten Publikum vorzustellen.

IC_ausstellungsansicht-4_web
IC_ausstellungsansicht-5_web

Nach Kiel, Ulm, Wien, Bonn, Darmstadt, Berlin, Hamburg, Enschede wird in Kürze ein weiteres Fotokunstprojekt im InterCityHotel Frankfurt-Flughafen präsentiert.

Mehr

->TOP

 

IC_ausstellungsansicht-6_web

IC_ausstellungsansicht-7_web

Werkschau Sommersemester 2015


01.07.2015

Werkschau klein 1 1

Vom 10. bis 12. Juli stellen 63 Bachelor- und Masterabsolventen der Fachrichtungen Mode, Fotografie und Grafik ihre Abschlussarbeiten vor. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen sich, bei kühlen Getränken, die Ausstellung anzuschauen und sich kreativ auszutauschen.

Die zweite Werkschau dieses Jahres bricht mit schwarz-weißen Traditionen. Rot, Lila, Neon-Orange und Neon-Pink prägen, neben handgemachter Gestaltung, das Erscheinungsbild.

Das Thema »handgemacht« hat sich im Arbeitsprozess ergeben und bringt einen gewissen Grad an Unperfektion mit sich, der bewusst zugelassen und gefördert wurde. Das Studium ist ein Ort, an dem man sich Zeit für die persönliche Entwicklung und die Stilbildung nehmen sollte. Das hört sich abgegriffen an, doch oft kommt das ausprobieren und einfach mal machen, das so wichtig für diese Entwicklung ist, im Studium zu kurz.

Die analoge und intuitive Arbeit hat uns, als Werkschau-Team, sehr viel Spaß bereitet. Diese Freude an Gestaltung, ganz unverkopft und frei an eine Aufgabe heran zu gehen, möchten wir den Besuchern der diesjährigen Werkschau mitgeben.

WERKSCHAU SS 2015
FH Bielefeld | FB Gestaltung
Lampingstraße 3,
33615 Bielefeld

Ausstellungszeitraum:
10. Juli bis 12. Juli 2015

Öffnungszeiten:
Freitag
Samstag   
Sonntag
 
18.00 bis 23.00 Uhr
11.00 bis 18.00 Uhr
11.00 bis 17.00 Uhr
 

Ausstellungseröffnung:
Freitag 10. Juli, 18 Uhr

weiter Informationen:
https://www.facebook.com/WerkschauFhBielefeld

 ->TOP

Nur noch 3 Tage bis zur Modenschau!


29.06.2015

FH-BERICHT-_BILD_kleinAm 2. und 3. Juli, jeweils um 18.30 Uhr und um 21.00 Uhr, werden die Türen des Kultur- und Kommunikationszentrums Sieker (KuKS) für die diesjährige Modenschau geöffnet. Dann heißt es "Bühne frei" für die Models, die in den kreierten Outfits der Modestudierenden der FH Bielefeld den Laufsteg betreten.

Erste Detailansichten der Entwürfe gewähren Einblicke hinter die Kulissen und zeigen, was uns bald erwartet. Mittlerweile vereinen sich Vorfreude, Nervosität und gespannte Erwartung zu einer euphorischen und zugleich konzentrierten Stimmung.

Die Kreationen der jungen Designer/innen, die Umsetzung der interdisziplinär erarbeiteten Bühnenbild-Installation sowie die Organisation hinter der Veranstaltung werden bis zum Schluss überarbeitet und perfektioniert. Es gilt, die Modenschau zur Thematik Zwischen Sichtbarem und nicht Sichtbarem pünktlich zu präsentieren.

Die sechsköpfige Modepreis-Jury, bestehend aus anerkannten Persönlichkeiten der Mode- und Kulturszene…

ANNETTE GÖRTZ
Modedesignerin, Görtz-Welsch Modedesign GmbH, Gütersloh

HEIDI HAGEN-PEKDEMIR
Redakteurin,Neue Westfälische,Bielefeld

PAVEL IVANČIC
Head of Fashion Design,UMPRUM Academy of Arts,Architecture & Design,Prag

HEINER MEYER
Künstler,Bielefeld

MONTE PACKHAM
Autor und Lektor,Steidl-Verlag,Göttingen

SASKIA SCHIJEN
Modedesignerin,Stella McCartney,London

…begibt sich in dieser Woche auf den Weg, um aus allen Outfits der Studierenden die gelungensten Entwürfe für den Bielefelder Modepreises für Jungdesigner herauszufinden. In der letzten Show, am 3. Juli um 21.00 Uhr, werden die Sieger der vier Kategorien - beste modische Arbeit, beste künstlerische Arbeit, beste nachhaltige Arbeit und beste Semesterarbeit - mit dotierten Preisen im Wert von insgesamt 3.500€ geehrt.

Tickets zu den Veranstaltungen erhalten Sie ausschließlich bei der Neuen Westfälischen

Kartenvorverkaufsstelle: Niedernstraße 21-27, 33602 Bielefeld

NW-Tickethotline: 0521/555444 • Online-Ticketverkauf: erwin-event.de

FOLGEN SIE UNS: Facebook.com/fhbielefeldmodenschau


Wir möchten auch noch mal auf die neue Location hinweisen:
Kultur- und Kommunikationszentrum Sieker (KuKS)
Meisenstraße 65
33607 Bielefeld

 

  ->TOP


18.06.2015

FACING NEW SPACES

FNS-Motiv_13062015_RGB

Die diesjährige Triennale der Photographie Hamburg stellt unter dem Motto THE DAY WILL COME die Zukunft der Fotografie in den Mittelpunkt: Wie hat die digitale Bildwelt unsere Gesellschaft beeinflusst? Warum produzieren wir täglich Milliarden von Bildern? Hat die Telefonkamera unsere Wahrnehmung verändert? Welche Rolle spielt der Fotograf heute? Was kommt nach der digitalen Revolution?

Der Blick in die Zukunft kommt ohne die Rezeption der Gegenwart nicht aus. Deshalb beschäftigen sich die an der Phototriennale-Ausstellung FACING NEW SPACES bei designxport beteiligten Studierenden Jewgeni Roppel, Jonas Fischer, Heinrich Holtgreve, Felix Hüffelmann, Leonie Francke, Jaeuk Lee, Jakob Weber, Quoc Van Ninh, Hayley Austin, Frederick Vidal, Jens Gerber und Jing Tang mit unserem gegenwärtigen gesellschaftlichen Zusammenleben unter politischen, sozialen, architektonischen, ästhetischen und spirituellen Aspekten. Den Kuratoren der Ausstellung ist gemeinsam, dass sie in Hamburg leben und anderenorts lehren: Roman Bezjak an der Fachhochschule Bielefeld, Peter Bialobrzeski an der Hochschule für Künste Bremen und Bernhard Prinz an der Kunsthochschule in der Universität Kassel.

Eine Ausstellung im Rahmen der Triennale der Photographie Hamburg 2015.
Ausstellungseröffnung: Freitag, 19. Juni 2015 um 17 Uhr bei designxport
Ausstellungslaufzeit: bis 4. Juli 2015 (Eintritt frei)

->TOP


11.06.2015

Ausstellung - VIVA VICTORIA

vvplakat_klein

MUSEUM HUELSMANN
Ravensberger Park 3
D-33607 Bielefeld

Öffnungszeiten
di - sa 14-18 Uhr
so 11-18 Uhr


Eintritt 7,- €, ermäßigt 4,- € Familienkarte 12,- €
Gruppe (ab 10 Pers.) 4,- €
Freier Eintritt für Studierende und Auszubildende mittwochs 14-18 Uhr.

 

Der Blick richtet sich zunächst auf herausgehobene Persönlichkeiten der Geschichte, auf Regentinnen und Romanautorinnen, sodann auf die kaum zu vereinbarenden Gegensätze von Tugend- und Bildungsidealen, wie sie in Mode- und Frauenzeitschriften propagiert wurden, und den Erwartungen, die der familiäre Alltag und die wirtschaftlichen Lebensbedingungen im Zeitalter rasanter industrieller Revolution den Frauen stellten. Studierende der Richtungen "Mode" und "Illustration" an der Fachhochschule Bielefeld geben ihre Sicht der Dinge wieder. Sie lassen sich von der Historie poetisch anregen, nicht ohne eine kritische Stellungnahme einfließen zu lassen . Mehr>>

--> Foto-Galerie von der Eröffnung

->TOP


"Praxisnaher Einblick - auch für Profis"

10.06.2015

Größte deutsche Konferenz zu Corporate Identity erstmals in Bielefeld.

CXI-Konferenz 2015 - BuchstabenBielefeld (fhb). Die größte deutsche Konferenz zum Thema Corporate Identity, "CXI", fand am 10. Juni in der Stadthalle Bielefeld statt. Professor Robert Paulmann von der Fachhochschule (FH) Bielefeld brachte sie bei seinem Wechsel letztes Jahr aus Mainz mit an den Teutoburger Wald. Corporate Identity, kurz CI, ist die Zusammenfassung aller Aspekte, die ein Unternehmen oder eine Institution kennzeichnen und es von anderen unterscheidet. Dazu gehören das Design, also Logo, Farben oder Briefbögen, aber auch die Firmensprache, Werte oder Webemaßnahmen und Öffentlichkeitsarbeit. Bei der CXI-Konferenz werden verschiedene Corporate Design-Projekte sowie ihre Entstehungsprozesse, Problemstellungen und Lösungswege vorgestellt. Das Besondere dabei ist, dass auf der Bühne Auftraggeber und Auftragnehmer, also die Gestalter aus Agenturen und die Entscheider aus Unternehmen, gemeinsam ihr Projekt präsentieren.

CXI-Konferenz 2015 Flughafen IstanbulEntstanden ist die Idee zur CXI aus einem Zufall: "Ich war bei einer Konferenz, auf der ein Designer seine Arbeit vorstellte. Während der anschließenden Fragerunde stellte sich heraus, dass der Auftraggeber im Publikum saß. So entstand eine sehr interessante Diskussion, in der eine andere  Perspektive auf das Projekt deutlich wurde", berichtet Paulmann. Von diesem Erlebnis geprägt entwickelte er 2009 die jährliche CXI-Konferenz, die genau diese Paarungen in den Mittelpunkt stellt. So berichteten zum Beispiel Florian Meinen von dem Unternehmen Gebrüder Heinemann aus Hamburg und Hendrik Bruning von der Kölner Agentur  Interbrand gemeinsam von der Bewerbung um die Gestaltung einer 53.000 Quadratmeter großen Fläche des neuen Flughafens in Istanbul. Ronald Wild von der Lufthansa und Peter Martin von der Münchner Agentur Martin et Karczinski stellten die Weiterentwicklung der Marke Lufthansa dar. "Die gemeinsame Präsentation ermöglicht wirklich einen  praxisnahen Einblick - auch für uns Profis", sagte Jakob Maser von Heithoff & Companie, der die Konferenz besuchte.

Als wichtigen Aspekt der CXI-Konferenz sieht Organisator Paulmann auch die Teilnahme von Studierenden: "Design- und Marketingstudierende treffen an der Hochschule nie aufeinander. Später im Arbeitsleben müssen sie aber sehr eng zusammenarbeiten." Das findet auch Konferenzteilnehmer Klaus Kretzer von der Bielefelder Agentur u+i interact: "Für die Studierenden ist das eine gute Vorbereitung." Besonders die Mischung der Vortragenden aus Industrie, öffentlichen und gemeinnützigen Trägern fand er spannend.  

Den Umzug aus Mainz nach Bielefeld sieht Paulmann für die CXI-Konferenz geglückt. Zwar habe es durch den neuen Standort auch neue organisatorische Herausforderungen gegeben, doch mit etwa 600 Teilnehmern war es die bislang größte Veranstaltung.


09.06.2015

PLAKARTIVE 2015 -WRITING PICTURES-

WritingPlakat_klein

Die  PLAKARTIVE 2015 -WRITING PICTURES- vom 19.6.-10.9. 2015 ist eine Kunstausstellung im öffentlichen Raum der Stadt Bielefeld an der Mindener Strasse unter dem OWD. Eröffnung:  am Freitag 19.6. 2015, um 18.00 Uhr, im N.z.P. Weitere Informationen u. Plakate>>

www.plakartive.de

->TOP


09.06.2015

Vortrag von Frau Jitka Hanzlová

Hanzlova_Plakat_Web

 

Am Dienstag, den 09. Juni 2015, wird im Rahmen der Vortragsreihe des Forschungsschwerpunktes Fotografie und Medien die tschechische Fotografin Jitka Hanzlová zu Gast am Fachbereich sein.

Der Beginn der Veranstaltung ist um 15:00 Uhr im Videostudio. Im Anschluss an ihren Vortrag bietet Jitka Hanzlová ein Portfolio Review in Raum 310 an.

Jitka Hanzlová kam 1982 nach Deutschland. Sie studierte visuelle Kommunikation mit Schwerpunkt Fotografie an der Universität in Essen. Sie erhielt den Dr.-Otto-Steinert-Preis der Deutschen Gesellschaft für Photographie, das Stipendium der DG BANK Frankfurt, den Grand Prix Award, Arles, und den Paris Photo Prize for Contemporary Photography. Ihre Arbeiten präsentierte sie in zahlreichen internationalen Einzelausstellungen wie der National Gallery of Scotland , im Kunsthaus Bregenz, im Museum Folkwang Essen, im Stedelijk Museum, Amsterdam oder in den Deichtorhallen Hamburg.

->TOP

Modenschau 2015


03.06.2015

Eilmeldung - Locationwechsel!

Aus organisatorischen Gründen findet eine Verlegung unserer Modenschau statt.
Diese Verlegung wird mit freundlicher Unterstützung unseres Hauptsponsoren, der EK Servicegroup EG, ermöglicht.
Des Weiteren sind Tickets zur Modenschau, welche vor dem 1. Juni 2015 verkauft wurden, also nicht mehr mit der aktuellen und korrekten Adresse versehen.


Neue Location
Kultur- und Kommunikationszentrum Sieker (KuKS)
Meisenstraße 65
33607 Bielefeld

 

PLAKAT_Online_3_klein

zwei|sei|tig
Zwischen Sichtbarem und nicht Sichtbarem

Auch in diesem Jahr werden wir - die Studierenden des Fachbereichs Gestaltung der FH Bielefeld - unsere Sicht auf Mode präsentieren.

15 Absolventen/-innen und 50 weitere Studierende zeigen Kollektionen und Outfits zu verschiedenen Themenbereichen und interpretieren so den Zeitgeist in ihren Kreationen. Mit unseren vier Schauen (am 2. und 3. Juli 2015 jeweils um 18.30 Uhr und 21 Uhr) möchten wir dazu anregen, die eigene modische Sichtweise zu erweitern und sich vom Facettenreichtum und der Kreativität der Entwürfe begeistern zu lassen. Auch in diesem Jahr bildet das Kultur- und Kommunikationszentrum Sieker (KuKS) die Grundlage für unsere Inszenierung, zu der wir rund 2.000 Gäste erwarten.
Die Vergabe des siebten Bielefelder Modepreises für Jungdesigner bildet den Abschluss der vierten Schau und damit einen Höhepunkt der Veranstaltung.
Eine auserwählte Jury, unter anderem bestehend aus Annette Görtz (Görtz-Welsch Modedesign GmbH), Monte Packham (Steidl Verlag), Saskia Schijen (Stella McCartney) und Heidi Hagen-Pekdemir (Journalistin Neue Westfälische), verleiht vier Preise in den Kategorien "beste nachhaltige Arbeit", "beste künstlerische Arbeit", "beste modische Arbeit", und "beste Semesterarbeit" an unsere Absolventen/-innen und Studierenden.
Unser Dank gilt den diesjährigen Preisstiftern: den Firmen Jacques-Britt (Seidensticker) und Maas Naturwaren GmbH und der FH Gesellschaft, welche die Vergabe des Modepreises ermöglichen.

Tickets können ab dem 18. Mai 2015 exklusiv bei der

Neue Westfälische - Geschäftsstelle
Niederstraße 21-27
33602 Bielefeld

erworben werden.

Online-Ticketverkauf: erwin-event.de

  ->TOP

 

Banner_Gestaltung_deBanner_Fasebook


Banner_Bewerber-infoBanner_infotag


Banner_QuicklinksBanner_web_facebook


Aktuelles

Termine

Auszeichnungen

Veranstalltungen u. Projekte

Publikationen


Audit familiengerechte HochschuleFamiliengerechte
Hochschule