Prof. Dr. Kirsten Wagner

Kultur- und Kommunikationswissenschaft

Raum 128

Tel +49 521 106-7638

kirsten.wagner@fh-bielefeld.de

 


Forschungsschwerpunkte

Fotografie als Wissensinventar von Architektur und Anthropologie; Anthropologie und Architektur; Ästhetik und Wahrnehmungstheorien des 19. und 20. Jahrhunderts; Formen räumlicher Wissensorganisation.

WiSe 2013/14 bis SoSe 2015 Forschungsprofessur im Rahmen des Forschungsschwerpunktes "Fotografie und Medien"; WiSe 2015/16 Forschungssemester im Rahmen des Forschungsschwerpunktes "Erkenntnisformen der Fotografie"

 


Vita

1989-1996 Studium der Kunstgeschichte, Germanistik, Soziologie und Pädagogik an den Universitäten Braunschweig und Oldenburg; 1997-1998 Künstlerische Leiterin des Oldenburger Kunstvereins; 1999-2002 Promotionsstipendien im Rahmen des Graduiertenkollegs Politische Ikonographie am Kunstgeschichtlichen Seminar der Universität Hamburg und eines Wissenschaftsförderprogramms des Landes Schleswig-Holstein; 2004 Promotion am Kulturwissenschaftlichen Institut der Humboldt-Universität zu Berlin mit einer Arbeit zu Formen räumlicher Wissensorganisation in der Computermoderne; 2002-2010 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Kulturwissenschaftlichen Institut der Humboldt-Universität zu Berlin und im Sonderforschungsbereich 447 Kulturen des Performativen; Von 01/2013 bis 05/2015 Sprecherin des Forschungsschwerpunktes "Fotografie und Medien". Seit 12/2015 Sprecherin des neuen Forschungsschwerpunktes "Erkenntnisformen der Fotografie" mit dem Forschungsprojekt "Bilder des Wohnens. Architekturen im Bild".

 


Publikationen (ab 2004)

Monographie

Datenräume, Informationslandschaften, Wissensstädte. Zur Verräumlichung des Wissens und Denkens in der Computermoderne, Freiburg i. Br. / Berlin 2006.

 

Herausgeberschaften

Images of the Body in Architecture. Anthropology and Built Space,  zus. m. Jasper Cepl, Tübingen 2014.

Affektive Dinge. Objektberührungen in Wissenschaft und Kunst, zus. m. Natascha Adamowsky, Robert Felfe, Marco Formisano u. Georg Töpfer, Göttingen 2011.

Museum, Bibliothek, Stadtraum. Räumliche Wissensordnungen 1600-1900, zus. m. Robert Felfe, Berlin 2010.

Möglichkeitsräume. Zur Performativität von sensorischer Wahrnehmung, zus. m. Christina Lechtermann u. Horst Wenzel, Berlin 2007.

Gebaute Räume. Zur kulturellen Formung von Architektur und Stadt, Themenheft: Wolkenkuckucksheim. Internationale Zeitschrift für Theorie und Wissenschaft der Architektur, 9. Jg., Heft 1, zus. m. Cornelia Jöchner, Cottbus 2004 (Online-Ausgabe: www.theo.tu-cottbus.de/wolke/).

 

Aufsätze

Die architektonische Idee der modernen Bibliothek. In: Libreas. Library Ideas, Vol. 28 (2016), o.S., www.libreas.eu.

Raumordnung und Körperordnung. Zum historischen Verhältnis von Architektur und Anthropologie. In: Architektur in transdisziplinärer Perspektive. Von Philosophie bis Tanz. Aktuelle Zugänge und Positionen, hg. v. Susanne Hauser u. Julia Weber, Bielefeld 2015, S. 223-256.

Architektur mit dem Körper denken. Zu einer kritischen Anthropologie der Architektur. In: Architektur und Philosophie. Grundlagen. Standpunkte. Perspektiven, hg. v. Jörg H. Gleiter u. Ludger Schwarte, Bielefeld 2015, S. 74-92.

Das Ding ist das und das, was es nicht ist. In: Suse Wiegand, bislang. Gut Ding will Bild sein, Ausstellungskatalog, Ahrensburg 2015, o.S.

Generative Ästhetik im Kontext der Bielefelder Schule. In: Die Bielefelder Schule. Fotokunst im Kontext, hg. v. Gottfried Jäger u. Enno Kaufhold, Heidelberg 2014, S. 76-92.

Karten des corps social. Zum grafischen Wissen der Bevölkerung. In:      kritische berichte 42 (2014) 3, S. 51-66.

Anthropomorphism in Architecture. A Critical Anthropology of Architecture, zus. m. Jasper Cepl. In: Images of the Body in Architecture. Anthropology and Built Space, hg. v. Kirsten Wagner u. Jasper Cepl, Tübingen 2014, S. 7-24.

Topologie der Sinne. Experimentelle Raumerzeugung am Körper. In:       Übertragungsräume. Medienarchäologische Perspektiven auf die      Raumvorstellungen der Moderne, hg. v. Eva Johach u. Diethard Sawicki, Wiesbaden 2013, S. 53-72.

Gehraum, Sehraum, Tastraum: zur Formation des anthropologischen Raumes auf      physiologischem Feld. In: Konfigurationen. Gebrauchsweisen des Raums, hg. v. Iris Därmann u. Anna Echterhölter, Berlin 2013, S. 221-241.

Schaubilder des Sozialen. Die Schönheit der Bevölkerung. In: Schau-bilder. Bilder als Wissensmodelle, hg. v. Thomas Thiel, Bielefeld 2013, S. 24-32.

La découverte aérienne de la ville. Der diagrammatische Blick auf die Stadt. In: Stadtraum, Stadtlandschaft, Karte, hg. v. Franziska Sick, Kassel 2012, S. 25-54.

Zur Produktion des Raumes in der Architektur. Leibprojektion oder räumliche Technik der Macht? In: RaumErkundungen. Einblicke und Ausblicke, hg. v. Christoph Mayer u. Elisabeth Tiller, Heidelberg 2011, S. 183-211.

Museum, Bibliothek, Stadtraum. Räumliche Wissensordnungen 1600-1900. Einführung, zus. m. Robert Felfe. In: Museum, Bibliothek, Stadtraum. Räumliche Wissensordnungen 1600-1900, hg. v. Robert Felfe u. Kirsten Wagner, Berlin 2010, S. 3-22.

Sternglaube und Formelwissen. Zur Entdeckung der Kunst in der Wissenschaft bei György Kepes. In: Kritische Berichte, 38 (2010) 3, S. 54-63.

Diagramme. Strukturbilder räumlicher Wissensorganisation. In: GUM. Magazin für konzeptionelles Gestalten, 11 (2010), S. 76-83.

Architekturen des Wissens. Bibliotheksräume in der Frühen Neuzeit. In: Morgen-Glantz. Zeitschrift der Christian Knorr von Rosenroth-Gesellschaft, hg. v. Rosmarie Zeller, Vol. 19 (2009), S. 275-310.

Raum, Ort, Lage. Konzepte des Räumlichen. In: Droste-Jahrbuch, Bd. 7, hg. v. Jochen Grywatsch, Münster 2009, S. 25-40.

Die Beseelung der Architektur. Empathie und architektonischer Raum. In: Einfühlung. Zur Geschichte und Gegenwart eines ästhetischen Konzepts, hg. v. Gertrud Koch u. Robin Curtis, München 2009, S. 49-78.

Räume gegen das Vergessen - Architektur als Medium der Erinnerung. Zum Felix- Nussbaum-Haus und zur Architektur von Daniel Libeskind/Rooms against Forgetting -Architecture as a medium of remembrance. On the Felix-Nussbaum-Haus and the architecture of Daniel Libeskind. In: Die verborgene Spur. Jüdische Wege durch die Moderne, hg. v. Martin Roman Deppner, Bramsche 2008, S. 48-73.

Die visuelle Ordnung der Stadt. Das Bild der Stadt bei Kevin Lynch. In: Räume der Stadt. Von der Antike bis heute, hg. v. Cornelia Jöchner, Berlin 2008, S. 317-334.

Städte auf dem Bildschirm: Orientierung und Ordnung an der Oberfläche. In: Im Prozeß der Kultur. Essays, Perspektiven und Entwürfe, hg. v. Frank Madro u. Alexander Schlutz, Hamburg 2008, S. 181-191.

Leib und Raum in der Architektur und im Städtebau. Eine historische Randnotiz. In: Der Architekt. Zeitschrift des Bundes Deutscher Architekten, Heft 3 (2008), S. 27-31.

Das 'Zeigfeld' der Architektur. Die panoptische Bibliothek. In: Deixis und Evidenz, hg. v. Ludwig Jäger u. Horst Wenzel, Berlin 2008, S. 119-151.

Digitale Städte, Information Cities und andere Datenräume. In: welt[stadt]raum. Mediale Inszenierungen, hg. v. Annett Zinsmeister, Bielefeld 2008, S. 105-128.

Raumwahrnehmung und Wissensproduktion - Erkundungen im Interferenzbereich von Theorie und Praxis, zus. m. Jan Lazardzig. In: Möglichkeitsräume. Zur Performativität von sensorischer Wahrnehmung, hg. v. Christina Lechtermann, Kirsten Wagner u. Horst Wenzel, Berlin 2007, S. 124-140.

Raum und Raumwahrnehmung. Zur Vorgeschichte des >Spatial Turn<. In: Möglichkeitsräume. Zur Performativität von sensorischer Wahrnehmung, hg. v. Christina Lechtermann, Kirsten Wagner u. Horst Wenzel, Berlin 2007, S. 13-22.

Die visuelle Ordnung der Stadt. Das Bild der Stadt bei Kevin Lynch. In: Das Ende der Urbanisierung? Wandelnde Perspektiven auf die Stadt, ihre Geschichte und Erforschung, hg. v. Karsten Borgmann u.a., Berlin 2006, S. 101-122.

Im Dickicht der Schritte. >Wanderung< und >Karte< als epistemologische Begriffe der Aneignung und Repräsentation von Räumen. In: Topographien der Literatur. Deutsche Literatur im transnationalen Kontext, hg. v. Hartmut Böhme, Stuttgart / Weimar 2005, S. 177-206.

Vom Leib zum Raum. Aspekte der Raumdiskussion in der Architektur aus kulturwissenschaftlicher Perspektive. In: Gebaute Räume. Zur kulturellen Formung von Architektur und Stadt. Themenheft: Wolkenkuckucksheim. Internationale Zeitschrift für Theorie und Wissenschaft der Architektur, hg. v. Cornelia Jöchner u. Kirsten Wagner, 9. Jg., Heft 1 (2004).

Wissensräume in der Computermoderne und ihre historischen Vorbilder. In: Sprache und Literatur, Bd. 35, Heft 2 (2004), S. 29-49.

Computergrafik und Informationsvisualisierung als Medien visueller Erkenntnis. In: Embedded Pictures. Krise des Bildes - Krise der Wahrnehmung, hg. v. Martin Deppner, Bielefeld 2004, S. 14-28.

Raum und Räumlichkeit als Wahrnehmungsordnung. Einführung, zus. m. Marc Gloede. In: Paragrana. Internationale Zeitschrift für Historische Anthropologie, Heft 13, hg. v. Erika Fischer-Lichte u. Christoph Wulf, Berlin 2004, S. 25-30.

Virtuelle Bildräume. Die Aspen Movie Map. In: Paragrana. Internationale Zeitschrift für Historische Anthropologie, Heft 13, hg. v. Erika Fischer-Lichte u. Christoph Wulf, Berlin 2004, S. 43-47.

Die Theatralisierung des Computers, zus. m. Marco Stahlhut. In: Paragrana. Internationale Zeitschrift für Historische Anthropologie, Heft 13, hg. v. Erika Fischer-Lichte u. Christoph Wulf, Berlin 2004, S. 169-186.

 

Handbuch- und Lexikonartikel

Blindheit; Datenraum; Kognitive Karte; Landmarke; Lokalzeichen; Lokomotion; Medienraum; Mentaler Raum; Orientierung; Physiologischer Raum; Sinn; Topographical Turn; Wahrnehmung; Weg. In: Lexikon Raumphilosophie, hg. v. Stephan Günzel, Darmstadt 2012.

Topographical Turn; Kognitiver Raum: Orientierung - Mental Maps - Datenverwaltung. In: Raum. Ein interdisziplinäres Handbuch, hg. v. Stephan Günzel, Stuttgart/Weimar 2010,    S. 101-109; 234-249.

 


Radiobeitrag

Performativität und urbaner Raum, Diskussionsrunde zus. m. Raoul Mörchen (WDR), Erwin Stache (Klangkünstler) u. Sven Schlötke (Theatermacher), WDR 3 Forum, 03.07.2011.

 


Vorträge

Ornamente des Gebrauchs. Aneignungsformen von Architektur und ihre Aufzeichnung, 2. Forum Architekturwissenschaft "Architektur im Gebrauch. Gebaute Umwelt als Lebenswelt", Schader Stiftung Darmstadt, 26.11.2015.

Aura und Architektur bei Walter Benjamin, Workshop "Auratische Räume der Moderne. Zum performativen Charakter von Versammlungsstätten", Universität Zürich, 12.11.2015.

Die architektonische Idee der modernen Bibliothek, Symposium "Die Bibliothek als Idee", ICI Berlin, 12.09.2015.

Architektur mit dem Körper denken. Zu einer kritischen Anthropologie der Architektur, Internationales Symposium "ArchitekturDenken: Theorie und Philosophie der Architektur", TU Berlin, 30.05.2015.

Das Ding ist das und das, was es nicht ist (Ausstellungseröffnung zus. mit Martin Deppner); Ausstellung Suse Wiegand "bislang. Gut Ding will Bild sein", Galerie im Marstall Ahrensburg, 22.02.2015.

Strukturen in der Fotografie. Strukturen des Tektonischen - Strukturen des Lebendigen (zus. mit Cora Waschke); 34. Bielefelder Fotosymposium "Strukturen in der Fotografie. Strukturen des Tektonischen - Strukturen des Lebendigen", Fachhochschule Bielefeld, 26.11.2014.

Architektur als Situierung des Körpers; Tagung "performaCITY", Kaserne Basel, Basel, 14.06.2014.

Wahrnehmung und Wirkungsästhetik von Architektur; Workshop im MARTa Herford, 28.04.2014.

Raummodelle der Wissensorganisation; Berliner Gespräche zur Digitalen Kunstgeschichte III: "Kultur in Raum und Zeit. Spatiotemporale Dokumentation", Jakob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum Berlin, 18.11.2013.

Strukturbilder. Zur grafischen Methode in Kunst, Design und Wissenschaft; 33. Bielefelder Fotosymposium "Strukturbilder. Zur grafischen Methode in Kunst, Design und Wissenschaft", Fachhochschule Bielefeld, 07.11.2013.

Urban Space as Performative Space; Societät Rostock maritim, Schifffahrtsmuseum Rostock, 15.10.2013.

Gehen als Ausdruck und Methode ästhetischer Praxis; Ausstellungseröffnung (zus. mit Axel Grünewald), Fachhochschule Bielefeld, 09.10.2913.

Bilder des physischen und des sozialen Körpers. Grafische Kalküle in der Demographie und der Anthropologie des 19. Jahrhunderts; Ringvorlesung Universität Bielefeld, 19.06.2013.

Raumordnung und Körperordnung. Zum historischen Verhältnis von Architektur und Anthropologie; Ringvorlesung "Windows on Architecture", Freie Universität Berlin, 30.05.2013.

Schaubilder des Sozialen. Die Schönheit der Bevölkerung, Tagung "Schaubilder. Bilder als Wissensmodelle", Bielefelder Kunstverein, 19.01.2013.

Das Labyrinth als Medium der räumlichen Verhaltensspekulation, Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft "Spekulation", Goethe-Universität Frankfurt am Main., 06.10.2012.

Architektur mit dem Körper denken. Zu einer kritischen Anthropologie der Architektur, Villa Vigoni Kolloquium "Architektur und Philosophie", Loveno di Menaggio, 26.09.2012.

Sensorische Streifzüge durch die Stadt. Zum Gehen als Methode und Erkenntnisfigur;  Tagung "Architektur erleben und verstehen. Leiblich-szenische Sensitivität als Grundlage einer neuen Ästhetik.", TU Berlin, 21.05.2012.

La découverte aérienne du monde. Der diagrammatische Blick auf die Welt; Vortrag an der Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie, Studiengruppe Bildlichkeit, Universität Bielefeld, 14.12.2011.

Von der Experimentalisierung der Sinne zu einer experimentellen Ästhetik der Raumverhältnisse; Tagung "Experimentelle Ästhetik", VIII. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Ästhetik, Kunstakademie Düsseldorf, 05.10.2011.

La découverte aérienne du monde. Der diagrammatische Blick auf die Welt;Antrittsvorlesung, Fachbereich Gestaltung, Fachhochschule Bielefeld, 22.06.2011.

Die Stadt als Bühne. Performativität und urbaner Raum; "bonn hoeren 2011", Vortragsreihe der Beethovenstiftung Bonn, 01.06.2011.

Topologie der Sinne. Experimentelle Raumerzeugung am Körper; Tagung, "Übertragungsräume. Medienarchäologische Perspektiven auf die Raumvorstellungen der Moderne", Universität Trier, 25.06.2010.

Images of the Body in Architecture. Anthropology and Built Space. Introduction, zus. m. Jasper Cepl; Tagung "Images of the Body in Architecture. Anthropology and Built Space", Internationale Bauakademie Berlin, 15.04.2010.

Tastraum, Gehraum, Sehraum. Zur Formation des anthropologischen Raumes auf physiologischem Feld; Ringvorlesung "Zwischenraum - Ortsbesuche" des Exzellenzclusters TOPOI, Humboldt-Universität zu Berlin, 20.01.2010.

Diagramme. Strukturbilder räumlicher Wissensorganisation; Vortrag am Fachbereich Gestaltung, Fachhochschule Bielefeld, 15.06.2009.

,Postkapitalen' oder Was kommt nach der Stadt? Die Wissensstadt; Vortrag im Württembergischen Kunstverein Stuttgart, 15.01.2009.

Zur Architektur des Felix-Nussbaum-Hauses; Festvortrag zum 10-jährigen Bestehen des Felix-Nussbaum-Hauses, Felix-Nussbaum-Haus Osnabrück, 19.09.2008.

Die kognitiven Ordnungen mechanischer Datenverwaltung; Tagung "Hyperkult 17. Ordnungen des Wissens", Leuphana Universität Lüneburg, 03.07.2008.

Zur Produktion des Raumes in der Architektur. Leibprojektion oder räumliche Technik der Macht?; Tagung "RaumErkundungen - Disziplinäre Zugänge", Technische Universität Dresden, 08.12.2007.

Navigation data - destination data. Bewegung und Orientierung in Datenräumen; Tagung "Navigation in visuellen Räumen", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, 23.11.2007.

Kontingenz und Kontrolle in räumlichen Wissensordnungen; Symposium "Museum, Bibliothek, Stadtraum: Kontingenz und Kontrolle in räumlichen Wissensordnungen 1600-1800", Humboldt-Universität zu Berlin, 31.05.2007

Raum, Ort, Lage. Konzepte des Räumlichen; Tagung "Raum. Ort. Topographien der Annette von Droste-Hülshoff", Neues Schloss Meersburg, 18.05.2007.

Der Begriff der Topologie in der Architektur; Netzwerk-Kolloquium "Räumliche Ordnung - Repräsentation", Wissenschaftszentrum Schloss Thurnau/Bayreuth, 31.03.2007.

Medien und ihre Produktionsorte in der Globalisierung am Beispiel des Center for Advanced Visual Studies und des Media Laboratory des Massachusetts Institute of Technology; Sommerakademie des Internationalen Forschungszentrums Kulturwissenschaften Wien "A Sense of Place - Zur Räumlichkeit von Kultur", Maria Taferl, 18.08.2006.

Die Stadt als Bild und Struktur. Ein Nachtrag zu Kevin Lynchs "The Image of the City"; Netzwerk-Kolloquium "Bilder der Stadt", RWTH Aachen, 20.02.2006.

Räume der Wahrnehmung (zus. m. J. Lazardzig); Jahrestagung des Sonderforschungsbereiches 447 "Kulturen des Performativen", Freie Universität Berlin, 11.11.2004.

Im Dickicht der Schritte. >Wanderung< und >Karte< als epistemologische Begriffe der Aneignung und Repräsentation von Räumen; Germanistisches DFG-Symposium "Deutsche Literatur im Kontext", Schloss Blankensee, 06.10.2004.

Vom Leib zum Raum. Aspekte der Raumdiskussion in der Architektur aus kulturwissenschaftlicher Perspektive; Tagung "Gebaute Räume. Zur kulturellen Formung von Architektur und Stadt", BTU Cottbus, 23.06.2004.

Performative Spaces of Memory. The Renaissance Memory Theatre and its Recent Revival; Symposium "Privacy" der Protoacademy, Henry Moore Foundation, Edinburgh, 15.05.2004.

Raum und Performativität am Beispiel ausgewählter Museumsbauten von Daniel Libeskind; Vortrag am Kulturwissenschaftlichen Seminar der Humboldt-Universität zu Berlin, 07.05.2004.

 


Akademische Selbstverwaltung

Studiengangsleitung Masterstudiengang Gestaltung

Prof. Dr. Kirsten Wagner


Professorinnen und Professoren, Lehrkräfte für besondere Aufgaben

Prof. Dr. Andreas Beaugrand
Prof. Roman Bezjak
Dipl.-Ing. Wim Johan Boes
Prof. Katharina Bosse
Prof. i. V. Dr. Martin R. Deppner
Prof. Dirk Fütterer
Prof. Dipl.-Des. Uwe Göbel
Prof. Axel Grünewald
Prof. Willemina Hoenderken
Prof. Nils Hoff
Noriko Kato
Dipl.-Ing. Kai Lange
Prof. Karl Müller
Prof. Robert Paulmann
Prof. Emanuel Raab
Prof. Meiken Rau
Dipl.-Ing. Kirsten Rudgalwis
Prof. Dr. Kirsten Wagner
Dipl.-Ing. Christel Weber
Prof. Suse Wiegand
Prof. Anja Wiese
Prof. Dr. Anna Zika