2016

Ausstellung Visualising Research


07.12.2016

leporelloIm Rahmen des 9. Forum Wissenschaftskommunikation präsentierte die BGHS das zweite Art&Science-Projekt in Kooperation mit dem Fachbereich Gestaltung der Fachhochschule Bielefeld.

Promovierende der BGHS und Studierende des Fachbereichs Gestaltung der FH Bielefeld zeigten vom 5. bis zum 7. Dezember 2016 in der Stadthalle Bielefeld die Ergebnisse des Projekts Visualising Research.

Die Teilnehmenden fanden sich in insgesamt sieben Projektteams zusammen. Die Promovierenden der BGHS vermittelten den Studierenden der FH Bielefeld ihre Forschungsprojekte, die diese anschließend künstlerisch umsetzten.

Die von der Studentin Sonja konzipierte Wanderausstellung soll anschließend in den Räumen der BGHS und später im Foyer der FH-Bielefeld gezeigt werden.

Weitere Informationen zum Art&Science-Projekt Visualising Research unter:
www.uni-bielefeld.de/bghs/Public_Science/Art_Science/illustration

Ansprechpartner:
Thomas Abel, BGHS
Prof. Nils Hoff, Fachbereich Gestaltung der FH-Bielefeld

->TOP

Tales and Tiles
21 Geschichten aus Lissabon


01.12.2016

plakat_neu-1Eröffnung:
06.12.2016, 18.00 Uhr

Ausstellungszeitraum:
06. - 23.12.2016

Ausstellungsort:
Fachhochschule Bielefeld
Fachbereich Gstaltung
Lampingstr. 3
33615 Bielefeld

->TOP

WEDER FEMINISMUS NOCH MANNIERISMUS


10.11.2016

Die neue Männlichkeit?
Studierende konzipieren und realisieren
eine Image-Kampagne für Männer

MANNIERISMUS-1Werbung für Männer

1997 rief Barbara Kraus, die Chefredakteurin der Frauen-zeitschrift  Marie- Claire,die besten Werbeagenturen Deutschlands auf, eine Image–Kampagne für den Mann zu entwickeln. Ihre Begründung:

„Wir mögen Männer,deswegen wollten wir auch einmal was für sie tun.“

Heute, 20 Jahre später, macht es Sinn diesen Aufruf zu wiederholen. Die Gleichbe-rechtigung der Frau ist vorangekommen obwohl immer noch viele Ziele nicht erreicht sind. Die intensive und medienüber-greifende Diskussion zum Feminismus hat allgemein das Verständnis um die Rolle der Frau bereichert, jedoch blieb dabei eine ebenso umfassende Auseinandersetzung mit der Rolle des Mannes in unserer Gesellschaft aus.
Wie sieht es also heute um den Mann und die Männlichkeit aus? Wie geht das männliche Geschlecht damit um, dass von vielen Seiten das 21. Jahrhundert als das „Jahrhundert der Frau“ ausgerufen wird und sind dann solche fragwürdigen „Mannsbilder“ wie Erdogan, Orban, Putin, Trump u.a. das letzte Aufbäumen des alten Patriachats, oder die Vorboten einer neuen „Herrlichkeit“ ? 

                  „ Männer waren erfolgreich und mächtig,
               als der Schlüssel zum Überleben noch in der                                  Kraft und Aggressionsbereitschaft lag. 
              Heute jedoch ist es wichtig über eine hohe                                                Intelligenz zu verfügen.
                 Deshalb werden in Zukunft bestimmt die                                             Frauen die Erfolgreicheren sein.“

                                                           Philippe Starck

Kontakt: uwe.goebel@fh-bielefeld.de

->TOP


09.11.2016

The Fifties - Rauch & Neuanfang

Huels_-Fifties-PlakatEin Blick zurück in die ersten Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg liefert kreative Impulse für Modeentwürfe, Illustrationen, Druckgrafik und Objektkunst. Studierende am Fachbereich Gestaltung der FH Bielefeld wurden vor die Aufgabe gestellt, den Rückblick methodisch für ihre Arbeit zu nutzen. Das Projekt widmet sich den 1950er-Jahren mit allen widersprüchlichen Erscheinungen dieser Zeit. Klischees werden in Frage gestellt, Stereotype gespiegelt:

Nachkriegsmode, Wirtschaftswunder, Kalter Krieg, Rock-’n’-Roll-Musik und Rockergruppen, Pop-Art, Heimatfilm, Petticoat und Nierentisch.  Die interdisziplinäre Betrachtungsweise erforscht Denk- und Gestaltungsansätze einer längst zur Legende gewordenen Zeit in ihrer Zeichenhaftigkeit und lotet sie als befruchtendes Element für die Gegenwart aus. Das Ergebnis bietet überraschende Einblicke in scheinbar ab- und weggeschlossene Strukturen. Studierende und Dozenten unternehmen gewissermaßen mittelsihres Blicks zurück einen Ausblick nach vorn, experimentell und konzeptionell.

Eröffnung MI | 23.11.2016 | 19 Uhr

Finissage SO | 9.4.2017 | 17 Uhr

MUSEUM HUELSMANN KUNST + DESIGN Ravensberger Park 3, D-33607 Bielefeld

Telefon (0521) 51 37 67, Telefax (0521) 51 37 68, info@museumhuelsmann.de

Öffnungszeiten Dienstag - Samstag, 14 - 18 Uhr, Sonntag 11 - 18 Uhr.

Freier Eintritt für Studierende und Auszubildende                  mittwochs 14 - 18 Uhr.

Private Führungen auch außerhalb der Öffnungszeiten. www.museumhuelsmann.de

->TOP

Ausstellung
Still looking for Bret
12 fotografische Positionen


 03.06.2016

Plakat_Austin-1Unter der Leitung von Prof. Axel Grünewald fand im Wintersemester 2015/2016 eine Exkursion nach Austin, Texas statt. Die Arbeitsergebnisse der Projektteilnehmer werden in einer Ausstellung in der Galerie des Fachbereichs Gestaltung präsentiert.

07.06. – 24.06. 2016

Eröffnung:
Di 07.06., 18:30 Uhr

Austin, Hauptstadt von Texas, IT Metropole und liberaler, weltoffener Gegenentwurf im konservativen Südstaat, erwies sich als idealer Ort für die Beschäftigung mit einer Gesellschaft, in welcher die Technologien unseres webbasierten Daseins entwickelt werden und dessen Auswirkungen auf das Leben jedes Einzelnen anscheinend nur in den europäischen Gesellschaften hinterfragt werden. Die Verschränkung des Privaten mit dem Öffentlichen, die Möglichkeiten seiner medialen Betrachtung in den Netzwerken digitaler Kultur, die Veränderungen des Zusammenlebens, und des öffentlichen Raumes, der trügerische Schein und das Abbröckeln des Glanzes an den Rändern der Gesellschaft wurden zu Themen und Projekten des Aufenthaltes.

->TOP

GEDREHTE GEDICHTE – POESIECLIPS GESTALTUNG AM GEDICHT

GEDREHTE GEDICHTEAutorinnen und Autoren des Verbands deutscher Schriftsteller in NRW sowie Gestalterinnen der FH Bielefeld am Fachbereich Gestaltung machen Poesie fürs Auge und stellen in der jährlichen Lyriklesung am 3. Juni 2016, um 20.00 Uhr, in der Stadtbibliothek Bielefeld ihre Arbeiten vor.

Es geht um „Flattersatz“, um Gedichte die im Bewegtbild als Trailer bzw. als PoesieClip realisiert wurden und während der Lesung projiziert werden, umrahmt von einer Ausstellung mit ausgewählten Gedichten die als Standbild in Plakatgröße gestaltet wurden. Verträgt sich Bildsprache mit Sprachbildern? Sagt ein Bild wirklich mehr als 1000 Worte? Oder ist es umgekehrt? Entscheiden Sie selbst!

Hellmuth Opitz der Bielefelder Autor, Schriftsteller, Lyriker und Creative Direktor/Texter der größten Bielefelder Werbeagentur ATS, sowie Uwe Göbel Professor für visuelle Kommunikation an der FH Bielefeld im FB Gestaltung, moderieren und führen Sie durch die Veranstaltung.

Zur Lyriklesung erscheint ein 32-seitiges, 4-farbiges Booklet als Begleitheft mit 15 gestalteten Gedichten, verlegt im Icon Verlag, Hubert Kretschmer, München.GEDICHT & GESTALT Opitz Kulaber

 

 

Absolventen der FH waren bei dem Wettbewerb „gute aussichten – junge fotografie 2015/16“ erfolgreich


17.03.2016

Die Absolventen Felix Hüffelmann (betreut von Prof. Emanuel Raab und Prof. Dr. Anna Zika) und Jewgeni Roppel (betreut von Prof. Roman Bezjak und Prof. Dr. Kirsten Wagner) waren bei dem renommierten Wettbewerb „gute aussichten – junge fotografie 2015/16“ erfolgreich.

GA_1_klein

GA_2_klein

GA_3_klein

GA_4_klein

Ihre Abschlussarbeiten werden nun in einer Wanderausstellung mit weiteren Gewinnern präsentiert und sind aktuell in den Deichtorhallen im Haus der Photographie bis zum 17. April 2016 zu sehen.

Hüffelmann beschäftigt sich in seiner medienübergreifenden Serie „The Dark Side of the Moon“ mit dem brisanten Thema Überwachung, während Roppel in seiner Arbeit „Magnit“ fünf Orte im Westen Sibiriens erforschte, die Menschen als Heimat gelebter Utopien dienen

GA_5_klein

GA_6_klein

GA_7_klein

GA_8_klein

 

->TOP

Podiumsdiskussion am 10. Februar 2016, 10 Uhr
Digitale Zukunft


 02.02.2016

imageAnlässlich der geplanten Einrichtung eines neuen digitalen Studienschwerpunkts am Fachbereich Gestaltung findet am Mi 10. Februar, um 10:00 Uhr, im Videostudio (R 401) eine Podiumsdiskussion zum Thema »Digitale Zukunft gestalten« statt.

Eine aktive Beteiligung der Studierenden und Lehrenden an der (mit Sicherheit aufschluss- reichen) Diskussion ist ausdrücklich erwünscht. Für diese Veranstaltung konnten wir folgende hochkarätige Experten gewinnen:

EXPERTEN
  Stefan Ammon, MESO WebScape, Frankfurt a.M.
  Martin Gassner, SinnerSchrader, Hamburg
  Christian Hanke, Edenspiekermann, Berlin
  Lukas Kircher, c3 - Creative Code and Content, Berlin (via Skype)
  Heike Nehl, Moniteurs - Kommunikationsdesign, Berlin
  Prof. Daniel Rothaug, Hochschule Augsburg
  Marco Spies, think moto, Berlin

MODERATION
  Prof. Roman Bezjak, Dekan des Fachbereichs Gestaltung

AGENDA
  10:00 Uhr Begrüßung
  10:10 Uhr Vorstellungsrunde
  11:20 Uhr Pause
  11:30 Uhr Podiumsdiskussion
  ca. 12:30 bis 13 Uhr Veranstaltungsende

ORT
  Fachhochschule Bielefeld
  Fachbereich Gestaltung
  Videostudio (R 401)
  Lampingstraße 3
  33615 Bielefeld

->TOP

Studierende realisieren Fotokunstprojekt für das InterCityHotel Frankfurt/Airport


19.01.2016

Die Studierenden Janosch Boerckel und Tim Dechent realisierten unter der Federführung von Professor Emanuel Raab ein weiteres Fotokunstprojekt für das InterCityHotel Frankfurt/Airport.

Presse_Intercityhotel_Airport_small-5

Presse_Intercityhotel_Airport_small-2

Presse_Intercityhotel_Airport_small-4

Ihre Serie "Himmelskonstrukt" zeichnet ein spannungsreiches Bild des internationalen Luftfahrtdrehkreuzes in Frankfurt/Main und der angrenzenden Region.

Als ständige Ausstellung präsentieren sie nun ihre fotografischen Ergebnisse in den öffentlichen Bereichen sowie in den Zimmern des Hotels. Als bislang einzigartige Kooperation einer Hochschule für Gestaltung mit einer großen deutschen Hotelkette bietet das Projekt jungen Künstlern die Chance, ihre Arbeiten einem breiten Publikum vorzustellen.

Nach Kiel, Ulm, Wien, Bonn, Darmstadt, Berlin, Hamburg-Dammtor, Enschede/Niederlande, Frankfurt/Airport werden in Kürze weitere Fotokunstprojekte in den InterCityHotels Hamburg-Altona und Rostock präsentiert.

Mehr

Presse_Intercityhotel_Airport_small-3
Presse_Intercityhotel_Airport_small-1

 

->TOP


19.01.2016

Werkschau Wintersemester 2015/16

Vom 05. bis 07. Februar stellen Bachelor- und Masterabsolventen des Fachbereichs Gestaltung ihre Abschlussarbeiten vor. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen sich, bei Snacks und Getränken, die Ausstellung anzuschauen und sich auszutauschen.

Für uns war es spannend mit den analogen Mitteln der Zeitung und des Flugblatts zu arbeiten. 

Plakatfavoriten

Die aussterbenden Mittel der Zeitung bzw. Flugblatts sind heutzutage einfache Formate der Gebrauchsgrafik und gerade deswegen interessant, um ihnen im kulturellen Kontext neues Leben einzuhauchen.  Ziel ist es die große Bandbreite der Bielefelder Gestaltungsabsolventen zu zeigen.  Dabei soll die Wort-Bild Beziehung im Vordergrund stehen. Die Zeitung wird in diesem Kontext offensiv für die Werkschau werben, gerade um den Besuchern vorab einen Einblick in die Vielfalt der Arbeiten zu gewähren 
Veranstaltungsort: FH Bielefeld
FB Gestaltung
Lampingstraße 3
Ausstellungszeitraum: 05. bis 07. Februar 2016
Öffnungszeiten:
     Freitag 
     Samstag   
     Sonntag
 
18.00 bis 23.00 Uhr
11.00 bis 18.00 Uhr
11.00 bis 17.00 Uhr
Ausstellungseröffnung: Freitag 05. Februar, 18 Uhr
weitere Informationen: https://www.facebook.com/WerkschauFhBielefeld/

->TOP


04.01.2016

Ausstellung - People / Square
16 fotografische Blicke auf Shanghai

161130-khb-peoplesquare-a1
Im Mai 2015 unternahmen 15 Fotografie-Studierende mit Prof. Roman Bezjak eine Exkursion nach Shanghai. Die Ergebnisse werden in der Kunsthalle vorgestellt.
 
Eröffnung:
Mi 13. 01. 16, 18:00 h
 
Es sprechen:
Dr. Friedrich Meschede
Direktor Kunsthalle Bielefeld
Prof. Dr. Ingeborg Schramm-Wölk
Präsidentin der FH Bielefeld
Prof. Roman Bezjak
Dekan, FB Gestaltung

->TOP

 

 

Projekte

2016