FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

Energieautarke Sensoren zur Transportüberwachung

Schocksensor, Sensorsystem, Sensor, Sensorik

Fachhochschule Bielefeld
Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Mathematik
Interaktion 1
33619 Bielefeld

Projektleitung
Prof. Dr.-Ing. Dirk Zielke, IuM
+49 (0) 521 1067307  dirk.zielke@fh-bielefeld.de

Projektförderung
BMWi_Web_de_WBZ logo_esf_jpg-tb

 Logo Zusammen Zukunft gestalten

                     
Laufzeit
01.06.2015-31.05.2016

Kurzbeschreibung
Die Idee unseres Gründungsvorhabens sind innovative energieautarke Sensorsysteme. Unter autarken Sensoren versteht man dabei Apparaturen, die für die Messung und Speicherung der gewünschten Daten, die benötigte Energie aus den anliegenden physikalischen Größen gewinnen.
Dazu wurden durch die bisherige Forschung an der Fachhochschule Bielefeld autarke Schocksensoren auf Basis von piezoelektrischen Keramiken entwickelt. Diese zeichnen sich durch einen weiten Messbereich und ihre Energieunabhängigkeit aus. Folgen werden Temperatur- und Feuchtigkeitssensoren, die im Verlaufe des Förderzeitraumes entwickelt werden sollen. Neben dem innovativen Energiekonzept zeichnen sich die Sensoren durch ein drahtloses Kommunikationssystem aus.
Ziel ist es, mit der Hilfe der schon durchgeführten Forschung, die bisherigen Ergebnisse zu einem marktreifen Produkt zu entwickeln.