FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

Finanzierung & Förderung

Gründungsinteressierte und Startups der Fachhochschule Bielefeld können sich auf Förderprogramme, wie das EXIST-Gründerstipendium und den EXIST-Forschungstransfers bewerben. Die Mitarbeiter*innen des CFE unterstützen innovative und technologieorientiere Hochschulausgründungen bei der EXIST-Antragsstellung. Die EXIST-Förderprogramme stellen spezielle Finanzierungsmöglichkeiten für Transfer- und Gründungsprojekte aus der Hochschule dar. Darüber hinaus stellt die Fachhochschule Bielefeld selbst Anträge zur Gründungs- und Forschungsförderung, wie dem EFRE-Projekt InnovationslaborOWL und dem aktuellen Center for Entrepreneurship.

Das verlängerte Programm Gründerstipendium.NRW in Kooperation mit dem STARTER.CENTER der IHK Ostwestfalen zu Bielefeld stellt zudem eine weitere attraktive Finanzierungsmöglichkeit dar. Die Coaches des CFE sind im Detail mit den Förderrichtlinien vertraut und verfügen über ein aktives Erfahrungsspektrum durch bewilligte und abgelehnte Anträge. Innovative und technologie-orientierte Gründungsvorhaben können somit durch eine intensive Beratung optimiert und die Chancen für eine Drittmitteleinwerbung nachweislich erhöht werden.

Das CFE-Team unterstützt außerdem bei der Vorbereitung auf Pitch-Nights, Businessplan-Wettbewerbe oder der Bewerbung auf eine Finanzierung durch einen Technologiefonds.

Zudem stellen die Coaches gerne Kontakt zur Gründungsfinanzierung der NRW.Bank, KfW-Bank und dem GründerCenter der Sparkasse Bielefeld her. Das Center for Entrepreneurship verfügt im Vergleich zu anderen regionalen Wirtschaftsförderungseinrichtungen, über ein besonderes Alleinstellungsmerkmal, da sich für die beschriebenen Programmlinien nur Hochschulen und Forschungseinrichtungen bewerben können.

Sollten die Gründungsinteressierten aus der Arbeitslosigkeit heraus gründen und einen  Gründungszuschuss durch die Bundesagentur für Arbeit beantragen, unterstützt das CFE bei der Entwicklung des Business- und Finanzplans und stellt auf Wunsch die „Stellungnahme einer fachkundigen Stelle“ für die Agentur für Arbeit aus.