FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

Mach mit beim Hackathon: Einfach mal herumspinnen!

Ein weißer Banner mit der schwarzen verzerrten Schrift #Hackathon

Du hast Spaß daran gemeinsam mit anderen ein Projekt auszuhacken? Dann haben wir genau das Richtige für Dich:

Im Rahmen des Fachkongresses „Digitale Innovationen für eine nachhaltige Entwicklung – Impulse der Fachhochschule Bielefeld für Wirtschaft und Gesellschaft“ werden zwei Hackathons angeboten.

Aktiv werden Du und Deine Gruppe einige Wochen oder Tage vor dem Fachkongress, bevor es am 18. November 2021 auf die Kongressbühne geht. Dort präsentiert ihr Eure Ergebnisse und per Livestream können alle Interessierten daran teilnehmen.

Vorerfahrungen benötigst Du nicht! Du bekommst in beiden Hackathons eine Einführung und die verantwortlichen Teams stehen Euch begleitend zur Seite!

Was ist nochmal ein Hackathon?

Bei einem Hackathon geht es um Kreativität und Kollaboration. Gemeinsam im Team sollen Lösungen erarbeitet oder Produkte entworfen werden.

Ein klassischer Hackathon dauert zwischen 24 und 48 Stunden, die ganz im Zeichen eines bestimmten Themas oder einer Fragestellung stehen.

In der vorgegebenen Zeit werden zunächst Ideen generiert und anschließend Prototypen von Produkten entwickelt.

Der Hackathon soll Spaß machen und kreative Gedanken fördern. Keine Einschränkungen, stattdessen viel Raum, um sich selbst zu entfalten.

Wichtig dabei ist, dass es außerhalb des Themas keine weiteren Vorgaben für die Projekte gibt. Jeder kann vollkommen frei, unvoreingenommen, kreativ sein. Nur so kommen die unterschiedlichsten Ergebnisse zustande.

Zum Ende eines jeden Hackathons werden genau diese Ergebnisse dann vor einer Jury oder auch vor einem Publikum, im Rahmen einer Veranstaltung, präsentiert.

Zum Hackathon „Escape the crazy Fachhochschule”

2021-07-21_Gips_Hackathon_Rawpixel_iStock

Foto von Rawpixel auf iStock.com

„Möchtest Du das theoretische Wissen aus einem technischen Studium vertiefen und anwenden? Du willst ein Spiel erfinden und anderen zeigen, wie tofte dein Studienfach ist? Du willst am Ende des 50Jahre FH Bielefeld Hackathons auf dem Siegertreppchen Preise einheimsen? Oder willst du einfach mal mit anderen zusammen ein Projekt aushacken?“

Dann bist Du in unserem Hackathon genau richtig! Anmeldeschluss ist der 19. September.

Wir bieten Dir an, in Form eines einwöchigen Hackathons Deine Kenntnisse anhand einer spannenden und unterhaltsamen Problemstellung zu testen und zu vertiefen. Das Thema ist dabei „Escape the Crazy Fachhochschule“… Wie kann man aus der „verrückten“ Fachhochschule entkommen und dabei Lust auf die technischen Studiengänge machen? In einem wilden 3D-Virtul-Reality-Escape-Raum? Mit einem Spiel zur Flucht aus einem Dungeon?

Du kannst das alles noch gar nicht?

Kein Problem, wir bringen es Dir bei! Bei unserem Kickoff-Meeting erhältst Du eine kurze Einführung an die Herangehensweise zur Lösung des Problems. Danach folgen kurze und komprimierte Workshops zu Spezialthemen wie bspw. Virtual-Reality, Game-Design, Lego-Micro-Controller-Programmierung, Kreativitätstechniken und Computer Graphics oder Web-Entwicklung. Das war es dann aber auch schon mit der Theorie. Nun haben die Teams eine Woche Zeit sich eine Lösung zu überlegen. Die Art der Präsentation (Video, Power Point, Demo-Session, …) ist frei. Während der Bearbeitungszeit stehen die Dozentinnen und Dozenten für Hilfestellungen und Fragen natürlich sehr gerne zur Verfügung.

Ihr präsentiert eure Idee am Ende vor einer Jury und erhaltet direktes Feedback. Auf das Gewinnerteam wartet darüber hinaus noch ein kleiner Gewinn die Chance, bei der 50-Jahrfeier die eigene Lösung auf dem großen (digitalen) Podium selbst vorzustellen.


2021-07-21_Gips_Hackathon_Slphotography_iStock

Foto von Slphotography auf iStock.com

 

Fragen und Antworten

Wann?

  • Kickoff und Teambuilding ist am 01.10.2021, direkt darauf folgen die Workshops und die Arbeitsphase
  • Die Arbeitsphase endet dann 10.10.2021
  • Pitches vor der Jury am 15.10.2021
  • Siegerehrung auf Digi-Kongress der 50-Jahrfeier am 18.11.2021

Warum?

Im Vordergrund des Hackathons steht der Spaß daran, gemeinsam zu Arbeiten und neue Themen kennenzulernen. Die besten Ergebnisse werden bei der 50-Jahrfeier der FH präsentiert. Die Ergebnisse können ggf. auch genutzt werden, um ein Thema für eine Abschlussarbeit zu finden und vorzubereiten.

Wo?

Nach unserer aktuellen Planung wird der Hackathon digital (online) stattfinden.

Wer?

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, am Hackathon teilzunehmen. Man muss nicht an der FH Bielefeld immatrikuliert oder überhaupt Studentin oder Student sein. Eine Voraussetzung für die Teilnahme ist Interesse an technischen Lösungen und Freude in softwarenahen Entwicklungsprozessen mitzuarbeiten. Dafür ist auf jeden Fall es von Vorteil, Programmier-, Softwareentwicklung- oder Softwaredesignerfahrungen mitzubringen. Aber auch Personen mit Hintergrund im Design oder Kunst sind herzlich willkommen und können ihre Fähigkeiten bei der Erstellung der Spiele gut einbringen. Es können sich vorher gebildete Gruppe gemeinsam anmelden. Man kann aber auch alleine teilnehmen, dann helfen wir bei der Teambildung.

Was?

Im Hackathon könnt ihr eine spannende Problemstellung selbst erarbeiten. Ihr erhaltet durch die Workshops neues Wissen und Fähigkeiten. Praxisnahes Arbeiten und viele spannende Erfahrungen im Team.

Wie kann ich mich anmelden?

Einfach hier: https://conference.fh-bielefeld.de/goto.php?target=crs_172&client_id=conferencefhbielefeld (Anmeldeschluss: Sonntag, 19.09.)

Zur Anmeldung bitte dem Link folgen. Ihr gelangt in die Anmeldemaske für die Fachkonferenz “Digitale Innovationen für eine nachhaltige Entwicklung”. Erstellt dort zunächst einen neuen Account und klickt anschließend erneut auf den obigen Link, loggt euch mit dem neuen Account ein und tretet dem Hackathon-Kursraum bei. Bitte nicht vergessen, auch die Umfrage zu den Workshops ausfüllen :-)

Wen kann ich bei Fragen ansprechen?

Bitte wendet euch an das Hackathon-Team hackathon@fh-bielefeld.de.

 

Zum CareTech-Hackathon

Eine Frau spricht in ein Megafon, darüber der Text ´CareTech-Hackathon´ Innovativ die Zukunft gestalten´

© kompetenzz

Aktuelle Herausforderungen im Schnittbereich der Forschungsgebiete Gesundheit, Soziales und Technologie sind die Themen des CareTech-Hackathons. In heterogenen und multidisziplinären Teams werden ganzheitlich Ideen, Konzepte und Lösungen zu spezifischen Fragen aus diesem Gebiet entwickelt. Diese spezifischen Fragen / Challenges wurden von Professionellen aus dem Bereich Gesundheit, Soziales und Technologie erarbeitet und definiert. Damit adressieren die Challenges des Hackathons hoch aktuelle Entwicklungen und Technologien im Bereich Gesundheit und Soziales, welche heute noch Zukunft sind, aber vielleicht morgen schon Menschen helfen, ihren Alltag zu meistern.

Sei Teil eines spannenden Events und lerne, wie Zukunft gestaltet werden kann. Anmeldeschluss ist der 17. Oktober

Dieser Hackathon wird vom Forschungsverbund CareTech OWL der FH Bielefeld und dem Digitalisierungsbüro der Stadt Bielefeld organisiert.

Der Hackathon finden in der Zeit vom 11. bis 15. Nov. 2021 statt.

CareTech-Hackathon sucht Dich!

Um im Team ganzheitliche Ideen, Konzepte und Lösungen zu entwickeln, braucht es Menschen heterogener Kompetenzen und diverser Hintergründe. Wenn Dich eine Challenge des Hackathons interessiert, dann registriere Dich! Egal, ob Dein Fachgebiet die Ingenieur- oder Geisteswissenschaften, die Philosophie, Mathematik oder Wirtschaftswissenschaften etc. sind; egal, ob Du studierst oder berufstätig bist. Wichtig ist nur, dass Du weißt und vermitteln kannst, welche Kompetenzen und Hintergründe Du in das Team einbringen kannst.

Es spielt auch keine Rolle, ob Dir das Format des Hackathons vertraut ist. Es wird eine Einführung geben, und während des Events werden Trainings für die Abschlusspräsentation („pitch“) angeboten.

Das Besondere am CareTech-Hackathon

Sieben Presonen sitzen in einem Hörsaal. Ein Mann lächelt in die Kamera

© kompetenzz

Ein Hackathon ist die Arbeit an einer Herausforderung (Challenge) im Team für eine begrenzte Zeit. Ein Team bearbeitet eine Challenge. Der CareTech-Hackathon bietet mehrere Challenges an. Beim CareTech-Hackathon kann es auch sein, dass mehrere Teams parallel ein einer Challenge arbeiten. Das hängt von Interesse und Anzahl der Teilnehmenden ab.

Statt eine/n oder mehrere Gewinner*innen zu küren, sollen beim CareTech-Hackathon mit Blick auf die unterschiedlichen Dimensionen der Ergebnisse die besten Ideen weiter gefördert werden. Die Ergebnisse der Teams werden bzgl. der weiteren Verwertung bewertet und entsprechende Folgeaktivitäten zur Förderung empfohlen. Die finale Bewertung der Teams findet durch eine Jury statt.

(1) Forschungsorientierte Ergebnisse werden vom CareTech für potentielle Antragsstellungen im Bereich Forschung und Entwicklung gefördert.

(2) Produkt- / Unternehmensorientierte Ergebnisse sollen vom Center for Entrepreneurship bzgl. möglicher Gründungsprozesse gefördert werden.

Die Challenges

Die Challenges werden ab 16. September 2021 hier aufgelistet sein.

Fragen und Antworten

Wann?

  • Registrierung bis 17. Okt. 2021
  • Do. 11. Nov. 2021, 18 – 20 Uhr: Kickoff, Kennenlernen, Vorstellung der Challenges durch unsere Partner
  • Fr. 12. Nov. 2021, 14 – 20 Uhr: Arbeitsphase (inkl. Pausen)
  • Sa. 13. Nov. 2021, 9 – 20 Uhr: Arbeitsphase (inkl. Pausen)
  • So. 14. Nov. 2021, 9 – 18 Uhr: Arbeitsphase (inkl. Pausen)
  • Mo. 15. Nov. 2021, 18 – 20 Uhr: Abschluss und Feedback
  • Do. 18. Nov. 2021, Präsentation der Ergebnisse beim Fachkongress

Wo?

Nach unserer aktuellen Planung wird der Hackathon digital (online) stattfinden.

Während des Hackathons werden wir die Online-Plattformen slack.com, miro.com und ZOOM für Datenaustausch, kollaborativen Arbeiten und Kommunikation nutzen.

Wie kann ich teilnehmen?

1.) Wähle eine Challenge.

2.) Registriere Dich für diese eine Challenge.

Bitte registriere Dich, in dem Du ein 1-seitiges Dokument in A4-Format als PDF-Datei per E-Mail an folgende Adresse schickst: Diese wird am 16.09.21 mit Bekanntgabe der Challenges veröffentlicht.

Im Dokument ist aufzuführen:

  • Dein voller Name,
  • Deine Kontakt-E-Mail-Adresse
  • Die Challenge für die Du Dich registrieren möchtest.
  • Kurze Angaben zu Deinem Bildungsweg in tabellarischer Form
  • Kurzer Text: Warum Du bei dieser Challenge mitmachen möchtest? Welche Deiner Kompetenzen und Fertigkeiten Du im Team einbringen kannst?

Wen kann ich bei Fragen ansprechen?

Prof. Dr. Martin Hülse: martin.huelse@fh-bielefeld.de

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und Ideen!

Noch Fragen?

Eure Fragen könnt ihr an das Postfach des Fachkongresses schicken: digikongress@fh-bielefeld.de

 Oder direkt an die Verantwortlichen der jeweiligen Hackathon-Teams:

„Escape the crazy Fachhochschule“ – hackathon@fh-bielefeld.de

“CareTech OWL” – martin.huelse@fh-bielefeld.de und udo.seelmeyer@fh-bielefeld.de