EU-Antrags- & Projektmanagementstrukturen an der FH Bielefeld

 

Seit 2010 professionalisiert sich die Fachhochschule Bielefeld im Bereich EU-Antrags- & Projektmanagement. Im Rahmen zweier vom MIWF geförderter Projekte konnten Strukturen auf- bzw. ausgebaut werden, die die Professorinnen und Professoren der Fachhochschule bei europaweiten Forschungsvorhaben unterstützen.

fit4FRP

Logo-fit4FRPDurch das Projekt fit4FRP wurden im Netzwerk der vier Fachhochschulen FH Dortmund, FH Münster, Hochschule OWL und FH Bielefeld Synergien genutzt, um den aktiven Forschenden ein möglichst effizientes Qualifizierungs- und Administrationsangebot zu offerieren, mit dem Ziel, ihre wissenschaftlichen Ideen effektiv in das Forschungsrahmenprogramm der europäischen Kommission einzubringen.

Um dieses Ziel zu erreichen, wurden an der Fachhochschule Bielefeld EU-Projektmanagementstrukturen aufgebaut. So konnte das F.I.TT.-Team um eine EU-Antrags- und Projektmanagerin verstärkt werden, die interessierte Forscherinnen und Forscher an der FH unterstützt durch

  • Informationen zu EU-Forschungsförderungsprogrammen
  • individuelle Beratung zu Ihrer Projektidee
  • Unterstützung bei der Antragstellung
  • Vermittlung von Ansprechpartnern in externen Beratungseinrichtungen
  • individuell abgestimmte Seminare und Workshops

Darüber hinaus wurde ein Anreizsystem an der FH Bielefeld etabliert, durch das aktive Forschende Fördermittel zur Antragsanbahnung und Antragstellung von EU-Projekten beantragen können. Förderbedingungen und Antragsformulare stehen den Beschäftigten der Fachhochschule im Intranet zur Verfügung.

Das Projekt wurde von 2010 bis 2013 vom MIWF gefördert und befindet sich zurzeit in der eigenfinanzierten Nachhaltigkeitsphase.

 

eu4owl-Prompt

Logo_eu4owl final

Ziel des Projektes eu4owl ist es, die Serviceleistungen der EU-Referate an den Partnerorganisationen Universität Bielefeld, Universität Paderborn, Hochschule OWL und Fachhochschule Bielefeld durch eine Verbesserung der Strukturen vor Ort und durch eine intensive Vernetzung aller an den Hochschulen am EU-Antrags- & Projektmanagement beteiligten Personen qualitativ weiter zu entwickeln, um einen dauerhaft hohen Standard zu erreichen. Das Konsortium strebt den Ausbau eines ganzheitlichen Serviceangebots von der Antragstellung bis zur Abwicklung an.

Ein weiteres Ziel ist die Vernetzung innerhalb der Partnerorganisationen sowie die enge Zusammenarbeit mit externen regionalen Einrichtungen wie z.B. dem Spitzencluster it's owl.

Neuigkeiten und Termine gemeinsamer Veranstaltungen können Sie auf der Homepage einsehen.

Das Projekt wird von 2010 bis 2020 vom MIWF gefördert, inklusive einer dreijährigen Nachhaltigkeitsphase.