FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

FH-Sozial

Lebensqualität durch Soziale Innovationen

Die Förderlinie richtet sich an Fachhochschulen mit einschlägiger Forschungsexpertise in den Fachbereichen/Disziplinen der angewandten Sozialwissenschaften/Sozialen Arbeit, der Gesundheits- oder  Pflegewissenschaften.
Angewandte Ingenieur-, Natur- und Wirtschaftswissenschaften können beteiligt werden. Es werden ausschließlich interdisziplinäre F&E-Projekte gefördert.

Ziele des Programms

Kernziel der Förderlinie "FH-Sozial" ist es, durch Forschung soziale Innovationen für praxisorientierte Lösungen zur Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen zu entwickeln und zu implementieren.

Antragsberechtigte
Staatliche und staatlich anerkannte Fachhochschulen in Deutschland

Antragstermine
Das Antragsverfahren ist zweistufig angelegt.
Die genauen Termine sind der Bekanntmachung zu entnehmen.

Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)


weitere Informationen