FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

The femx photographer’s road trip

Fotografie, Kunst, Gender, Feminismus, Frauenforschung


Fachhochschule Bielefeld
Fachbereich Gestaltung
Lampingstr. 3
33615 Bielefeld       
         

Laufzeit

2014 - 2025



Projektbeteiligung

Museum für Photographie, Braunschweig
Hermann-Stenner-Forum, Bielefeld



Projektförderung

CityARTist Award NRW

       


                                                         
 

 

 

Kurzbeschreibung

In der Fotografie ist das Genre des Roadtrips, die Reise, die zum Zweck des Fotografierens mit offenem Ausgang unternommen wird, für viele ein Meilenstein der künstlerischen Entwicklung („The Americans“ von Robert Frank ist nur ein Beispiel).

Dieser mythologische Trip ist männlich besetzt: nicht nur in der Fotogeschichte, sondern auch zur heutigen Zeit. In der Publikation “The Open Road: Photography and the American Roadtrip” (Aperture 2014) sind von neunzehn vorgestellten Positionen nur zwei weiblich. Das lässt Schlussfolgerungen zu: Frauen sind weniger gerne unterwegs, oder, wahrscheinlicher, ihre Geschichten finden kein Publikum.

In dem Projekt „The female roadtrip“ geht es um die weibliche Aneignung des Genres. Was passiert mit dem Mythos des „einsamen Wolfes“, wenn es sich um eine Frau handelt, möglicherweise in Begleitung der Jungwölfe?

weitere Informationen

Bosse Roadtrip