FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

Human-zentriertes Smart Service Lab

 


Fachhochschule BielefeldCfADS_logo_HR
Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Mathematik
Schulstr. 10
33330 Gütersloh


Projektbeteiligung

Bio-Circle Surface Technology GmbH
Miele & Cie. KG
MIT - Moderne Industrie GmbH
PerFact Innovation GmbH & Co. KG

Laufzeit
01.11.2019 – 30.04.2022


Projektförderung
OP EFRE.NRW Forschungsinfrastrukturen

EU-Emblem mit Hinweis auf die EU


Ziel2NRW_RGB_1809_jpg

 

Logo MWIDE NRW


Kurzbeschreibung

Das Center for Applied Data Science (CfADS) der FH Bielefeld agiert als Forschungs-, Kompetenz- und Dienstleistungszentrum in Gütersloh und fokussiert sich dabei auf die Themenbereiche Datenerfassung, -aufbereitung und -analyse mit dem Ziel, Unternehmen und Einrichtungen auf dem Weg in die Digitalisierung sowie bei der Optimierung von Arbeits- und Geschäftsprozessen zu unterstützen.

Das CfADS baut mit diesem Projekt seine bisherige Infrastruktur – bestehend aus einem Data-Analytics-Cluster (DA-Cluster) zur hochperformanten Auswertung von heterogenen Daten und einer IoT (Internet of Things)-geprägten Produktion – durch ein humanzentriertes Smart Service Lab zu einer Industrial-IoT-und-Service-Plattform aus, in welcher ganzheitliche Fragestellungen der Digitalisierung von Produktions- und Geschäftsprozessen bearbeitet werden können.

Diese Industrial-IoT-und-Service-Plattform ermöglicht der regionalen Wirtschaft, dem CfADS und der FH Bielefeld eine Erhöhung des innovativen Potentials durch:

  • Ein ganzheitliches Experimentierfeld zur Entwicklung von IIoT- und Smart-Service-Lösungen außerhalb eines Produktivsystems, wie z.B. einer laufenden Fertigung,
  • die Bereitstellung von Konzepten, Algorithmen und Infrastruktur (humanzentriertes Smart Service Lab) zur Erprobung von Smart Services im Zusammenspiel mit der intelligenten Fabrik (IoT-Factory),
  • eine Live-Demonstration von technischen Lösungen, die basierend auf Datenanalysen Mehrwertdienstleistungen ermöglichen,
  • die Bereitstellung von Smart-Service-Toolboxen, mit denen Dienstleistungen schneller umsetzbar und somit Eintrittsbarrieren der Unternehmen vermindert werden,
  • eine hervorragende Infrastruktur für praxisnahe studentische Projekt- und Abschlussarbeiten zum Themengebiet „Datengetriebene Intelligente Dienstleistungen“.

Durch die geplanten vier Teilvorhaben für den Kompetenzaufbau in den Gebieten Qualitätsprognose, Bedarfsprognose und Personaleinsatzplanung wird neben der Inbetriebnahme der technischen Forschungsinfrastruktur durch die beteiligten Partner auch ein neues Niveau in der wissenschaftlichen Expertise erreicht. Die Einbindung von Unternehmenspartnern in die beantragten Teilvorhaben und das Gesamtprojekt sichert den unmittelbaren Anwendungsbezug.