FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

Forschungscampus OHLF: HyFiVe; Teilprojekt: elektromagnetisch-schirmende Halbzeuge

GFK, EMV, EMI, Funktionsintegration, DU, Unidirektional, Glasfaser, Thermoplast, PA6, PP, thermoplastisch, hybrid

 

Fachhochschule Bielefeld

Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Mathematik
Interaktion 1
33619 Bielefeld

 

Projektbeteiligung

TU Braunschweig (IWF, Ifs)
LU Hannover (IFUM)
Siebenwurst GmbH & Co. KG
Fricke und Mallah Microwave Technology GmbH
INVENT GmbH
Formhand Automation GmbH
Schmalz GmbH
DECKEL MAHO Pforten GmbH
DMG Mori Acadamy GmbH

 

Laufzeit
01.08.2022 – 31.12.2024


Projektförderung

BMBF Forschungscampus


bmbf Logo 2011

   


Kurzbeschreibung

Ziel des Forschungsvorhabens ist die Bereitstellung von Faserverbundhalbzeugen mit integriertem, kostengünstigen Schutz vor elektromagnetischen Einflüssen (EMV-Schutz, EMI-Shielding), ohne dass durch nachgeschaltete Prozessschritte die ohnehin hochspezialisierte Herstellungskette verlängert wird.

Hierfür werden Glasfaser-Thermoplast-Verbunde mit verschiedenen Konzepten metallbasierter Funktionsschichten analysiert und optimiert. Integraler Bestandteil der Untersuchungen ist die Charakterisierung der quasistatischen und dynamischen Kennwerte des Hybridverbundes. Eine besondere Herausforderung ist, dass die schirmende Komponente in allen Verfahrensschritten intakt bleiben muss, um eine möglichst hohe Schirmdämpfungswirkung über einen breiten Frequenzbereich zu gewährleisten. Ein weiterer Forschungsschwerpunkt liegt auf der Optimierung des Brandschutzverhaltens. Der Verbund hat die Anforderungen der Brandschutzklasse UL94-V0 (Verlöschen unter 10sec, max.30sec nachglimmen & kein brennendes Abtropfen) zu erfüllen. Das öffentlich geförderte Projekt wird im Verbund mit mehreren Forschungseinrichtungen und Unternehmen durchgeführt.