FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

Entwicklung eines intelligenten Curtain-Lüfter-Sensor-Systems zur Optimierung des thermischen Komforts von Rindern

iCurS, Curtain, Lüfter, Rinder, thermischer Komfort

Fachhochschule Bielefeld
Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Mathematik
Forschungsschwerpunkt Intelligente Technische EnergieSysteme (ITES)
Interaktion 1
33619 Bielefeld


Projektbeteiligung
ATS Elektronik GmbH
Landwirtschaftszentrum Haus Düsse
DeLaval International AB

Laufzeit
 01.08.2017 - 31.07.2022

Projektförderung
                   Logo Rentenbank 2015

Die Förderung erfolgt aus Mitteln des Zweckvermögens
des Bundes bei der Landwirtschaftlichen Rentenbank

Kurzbeschreibung

Das Ziel dieses Forschungsvorhabens ist die Entwicklung eines intelligenten Curtain-Lüfter-Sensor-Systems für die landwirtschaftliche Nutztierhaltung mit dem Fokus auf die Milchvieh-haltung, das mit einer neuen bezahlbaren Systemsteuer- und Regeleinheit einschließlich Stallsensornetzwerk gesteuert wird und somit zu einem bedarfsorientierten Stallklima für Mensch und Tier beiträgt. Durch das Zusammenwirken einer geeigneten Sensorik sowie einer adaptiven Systemsteuer- und Regeleinheit können die einzelnen Funktionsbereiche der Tiere sowie die Mikroklimazonen innerhalb der Stallumgebung gezielt optimiert werden. Durch eine neue in den neu aufzubauenden Curtain integrierte Beleuchtungstechnologie, die wahlweise auf der Lichtleiter-, Elektrolumineszenz- oder LED-Technologie basiert, kann zusätzlich die Signalisierung und Synchronisierung des Tierverhaltens unterstützt sowie diese als Nacht- und Sicherheitsbeleuchtung verwendet werden. Die Verwendung einer kostengünstigen Sensorik schafft Anreize, eine Überwachung der Schadgase auch über die gesetzlichen Anforderungen hinweg zu realisieren. Die Sensorik soll dabei kabellos und wartungsarm über einen Funkstandard realisiert werden, um ein hohes Maß an Nutzerakzeptanz zu generieren. Die Steuerung des Curtain-Lüfter-Sensor-Systems soll darüber hinaus mit einem neuartigen Ortungssystem kombiniert werden. Durch die Detektion des Landwirtes kann somit eine weitere Regelgröße (Anwesenheit Mensch) für das Stallklima eingeführt werden, da dieses sich in Abhängigkeit der Anwesenheit von Menschen ändern sollte. Einen zusätzlichen Mehrwert bietet das System im Sinne einer Einzelarbeitsplatzabsicherung des Landwirts, welche von den Berufsgenossenschaften gefordert wird. Per Mobile-App für Smartphones oder Tablets soll dem Landwirt die einfache und verständliche Möglichkeit zur Parametrierung und Überwachung des Systems gegeben werden. Des Weiteren kann bei kritischen Situationen unmittelbar eine Alarmierung auf das Display des Mobilgeräts abgegeben sowie ein Notruf abgesetzt werden. Dieser Notruf kann aktiv per App, per Tastendruck oder alternativ passiv per Man-down-Sensor abgegeben werden. Darüber hinaus dient das System zur Lokalisierung der Tiere, die mit der Detektion der Bewegungserfassung einhergeht.