FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

Forschungsbericht 2015

Das Jahr 2015 war auch im Bereich der Forschung von den Umzügen an den Standorten Bielefeld und Minden geprägt. Erfreulicherweise gab es trotzdem wieder große Aktivitäten bei der Antragstellung im Rahmen öffentlicher Förderprogramme. So wurden Anträge mit einem Gesamtvolumen von 34.380.808 € gestellt. Der interne Forschungsfond für Neuberufene stellt nach wie vor eine starkes Instrument zur Anschubförderung dar, es gab insgesamt 10 Anträge von denen drei mit insgesamt 85.582 € gefördert worden sind.

Die seit 2014 in der Forschungslandkarte der HRK gelisteten Forschungsschwerpunkte „Bildungs- und Versorgungsforschung im Gesundheitsbereich“, „Systemdynamik und Mechatronik“ sowie „Materialforschung“ erfüllten auch 2015 die notwendigen Bedingungen, um weiterhin dort gelistet zu werden – ein toller Erfolg für die beteiligten Forscherinnen und Forscher.

In 2015 wurde ein weiterer erfolgreicher FH-Struktur-Antrag, „IFE – Interdisziplinäre Forschung für dezentrale, nachhaltige und sichere Energiekonzepte“, als Forschungsschwerpunkt anerkannt. Zudem konnte im Programm „FH-Kompetenz“ der Antrag „InteG-F – Institut für intelligente Gebäude“ erfolgreich platziert werden, was den weiteren Ausbau der Forschungsaktivitäten des Campus Minden für die nächsten fünf Jahre unterstützen wird. Ebenfalls neu ist der Forschungsschwerpunkt „Erkenntnisformen der Fotografie“, der seit November 2015 intern gefördert wird. Die beiden Graduiertenkollegs „MoRitS – Modellbasierte Realisierung intelligenter Systeme in der Nano- und Biotechnologie“ und „NUV – Nutzerorientierte Versorgung bei chronischer Krankheit und Pflegebedürftigkeit“ wurden 2012 in einem Landeswettbewerb eingeworben und laufen nach einer Verlängerung vom MIWF bis Ende 2016. Sie weisen personelle Überschneidungen mit den Instituten auf. Mit diesen beiden Graduiertenkollegs sieht sich die Fachhochschule Bielefeld gut aufgestellt für die Beteiligung am neu gegründeten „Graduierteninstitut für Angewandte Forschung“ der Fachhochschulen in Nordrhein-Westfalen.

Die Kooperationsvereinbarung mit der Universität Bielefeld wurde nach fünfjähriger Laufzeit auf unbefristete Zeit verlängert. Damit ist die Basis für eine strategische Zusammenarbeit mit der Universität, insbesondere in der kooperativen Promovierendenausbildung, gegeben. Vor diesem Hintergrund und der erfolgreichen Zusammenarbeit im Rahmen der Graduiertenkollegs haben sich 2015 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der FH Bielefeld an drei Fortschrittskollegs-Anträgen der Universität beteiligt.

Fortgeführt wird in den beiden nächsten Jahren auch die Beteiligung am regionalen Spitzencluster „it's owl“, das die Jury 2012 im bundesweiten Wettbewerb überzeugen konnte und inzwischen eine positive Zwischenevaluation erfahren hat. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung stellt für fünf Jahre 40 Mio. Euro für Projekte bereit, Unternehmen bringen weitere 70 Mio. Euro ein. Die Fachhochschule Bielefeld ist mit vier Projekten beteiligt, von denen die ersten drei in 2016 abgeschlossen werden: „Intelligente Verarbeitung von Großbauteilen mit großen Toleranzen“, „Intelligenter und optimierter Teig-Knetprozess“, „Intelligente Arbeitsvorbereitung auf Basis virtueller Werkzeugmaschinen“ und „eXtreme Fast Automation – Effizienzsteigerungen von Standardbearbeitungsmaschinen“.

In 2015 erfolgte, unterstützt vom „Zentrum für Wissenschaftsmanagement“ in Speyer, eine externe Evaluierung der Forschungsstrukturen. Unter reger Beteiligung aller Akteure wurde in mehreren Workshops Stärken, Schwächen und Probleme herausgearbeitet. Ergebnis ist ein Evaluationsbericht, der verschiedene Maßnahmen zur Verbesserung der Strukturen, Anreizsysteme und Richtlinien enthält. Auf der Basis dieses Berichts soll in 2016 damit begonnen werden, eine hochschulweite Forschungsstrategie mit allen Beteiligten zu erarbeiten.

Viele Anträge sind am Jahresende noch offen. Wieder enthält der Forschungsbericht eine Liste der drittmittelstärksten Kolleginnen und Kollegen an der Fachhochschule Bielefeld (siehe Übersicht).

Allen Kolleginnen und Kollegen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die am Forschungs- und Innovationsbericht mitgewirkt haben, sei an dieser Stelle nochmals gedankt.                  

Bielefeld, im März 2016

Prof. Dr. Ingeborg Schramm-Wölk, Präsidentin            
Prof. Dr. Christian Schröder, Vizepräsident für Forschung, Entwicklung, Transfer

                                        

Übersicht über die zehn erfolgreichsten Professorinnen und Professoren im Jahr 2015 im Bereich der Forschungsmittel-/Drittmitteleinnahmen:

Prof. Dr. Anant Patel, FB Ingenieurwissenschaften und Mathematik
Prof. Dr. Michael Stricker, FB Sozialwesen
Prof. Dr. Eva Schwenzfeier-Hellkamp, FB Ingenieurwissenschaften und Mathematik
Prof. Dr. Brunhilde Steckler, FB Wirtschaft und Gesundheit
Prof. Dr. Jens Haubrock, FB Ingenieurwissenschaften und Mathematik
Prof. Dr. Marisa Kaufhold, FB Wirtschaft und Gesundheit
Prof. Dr. Thomas Kordisch, FB Ingenieurwissenschaften und Mathematik
Prof. Dr. Christian Schröder, FB Ingenieurwissenschaften und Mathematik
Prof. Dr. Lothar Budde, FB Ingenieurwissenschaften und Mathematik
Prof. Dr. Frank Hamelmann, FB Campus Minden

 

Fachbereich Gestaltung: Forschungsprojekte 2015

PLAKARTIVE, Kunst und Gestaltung im öffentlichen Raum, Plakartive –Biennale -Bielefeld

Mehr

Frauen- und Geschlechterforschung, Individuum und Gesellschaft, Kulturgeschichte, Mode, Mentalitätsgeschichte, Soziologie, Performativität von Geschlecht

Mehr

Geschlechterforschung, Mode, Körperideale, Selbstbeherrschung

Mehr

Funktion und Medialität des fotografischen Abbildes Das Menschenbild im Spannungsfeld zwischen Kunst, Design, Kommunikation und Werbung Das fotografische Bild in Kultur, Gesellschaft und Wirtschaft

Mehr

Fachbereich Campus Minden: Forschungsprojekte 2015

Embedded Systems, Sturzerkennung, Aktivitätenerkennung, Smart Home

Mehr

Südostasien, Kooperation, Photovoltaik, Forschungsinitiative

Mehr

Lebensqualität – Soziale Stadtbausteine – Demografie

Mehr

Computergrafik, Flächentypen, Freiformflächen, Ternary-Catmull-Clark, Oberflächen, Computer Aided Geometric Design, Unterteilungsflächen, Special Features, Modellierung

Mehr

Embedded Systems, Bildverarbeitung, Baukastensystem, Gebäudeautomatisierung, Steuerung, Sensorik, Aktorik, Software, ZIM, Tinkerforge

Mehr

Embedded Systems, Sturzerkennung, Smart Home

Mehr

Photovoltaik, Dünnschicht, Ertragsoptimierung, mikromorph, a-Si/µc-Si, Tandemsolarzellen, Erneuerbare Eniergien, Physik

Mehr

Erdbau, Erneuerbare Energien, Geothermie, Wärmepumpe, Messtechnik

Mehr

Building Performance Evaluation; Facility Programming; Post-Occupancy Evaluation; Nut-zerorientierte Bedarfsplanung; Nutzerorientierte Gebäudebewertung

Mehr

Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Mathematik: Forschungsprojekte 2015

Werkzeug, beheizbar; Gelcoat-Beschichtung; Formenwerkzeug; Faserverbundbauteil; Verfahrenstechnik; Kohlefaserheizung; Oberflächenheizung; Pulverbeschichtung; Inmould-Lackierung

Mehr

Schocksensor, Sensorsystem, Sensor, Sensorik

Mehr

Attract and Kill, biologische Zeckenbekämpfung, Gemeiner Holzbock (Ixodes ricinus), Lockstoffe, Entomoptathogene Nutzpilze, Verkapselung

Mehr
Mathematik, Video, Khan-style videos, stop motion, user-generated content
Mehr

Silikonwerkzeug, Silimold 2.0, Kleinserien, Vakuumguss, Vakuumgießen, Rapid Prototyping, Vakuumgießen, Polymere, Alterungsmechanismen, Silikone, Polyurethan

Mehr
MOOC (Massive Open Online Course), Video, Quiz, Open Educational Resources
Mehr

Pflege-Personalplanung, Arbeitszeitkonzepte, Multiagentensimulation, (gefärbte) Petri-Netze

Mehr

biological control, endophyte, formulation, pest control, cultivation, entomopathogen, Metarhizium brunneum, Beauveria bassiana, tritrophic approach

Mehr
Lichtleitsystem, Orientierungshilfe, Sicherheit, Wohnraum, Assistenzsystem
Mehr
Market Consistent Embedded Value (MCEV), wert- und risikoorientierte Unternehmenssteuerung
Mehr
Copulas, mathematische Modellierung realer Systeme, multivariate Approximationstheorie
Mehr

INBIOSOIL, Formulierung, bodenbürtige Schadinsekten

Mehr

intelligenter Schweißroboter , intelligentes Schweißen , große Toleranzen , 3D Bildverarbeitung

Mehr

Biotechnologie, Bioreaktor, Fermenter, Probenahme, Probeentnahme, apparative, Industrie, automatisiert, Automatisierung

Mehr
Petri-Netze, gefärbte Petri-Netze, Coloured Petri Nets, Fuzzy sets, Multisets, Modelica, OpenModelica
Mehr

Modellierung, Optimierung, biologischer Prozess, Nanopartikel, Nanomagnetismus, Elektrorezeptor, Fluid, Echtzeit, Mikroskopie, Bildverarbeitung, Wasserstoffproduktion, Alge

Mehr

Optimal Control, OpenModelica, Simulation, Modellierung, Modelica

Mehr
Attract-and-Kill, Drahtwurm, westlicher Maiswurzelbohrer, Dickmaulrüssler, Verkapselung, CO2, biologischer Pflanzenschutz, Neem, Hefe, Saccharomyces cerevisiae
Mehr

Teigherstellung, Messkonzept, intelligentes System, mechatronisches System, Messtechnik, FEM

Mehr

Mechatronische Systeme, Mobilitätshilfen, elektrischer Rollstuhl, Schallkompensation, Schwingungskompensation, Kabine Erntemaschine, modellbasierter Entwurf, LoCoMS

Mehr

NC-Bearbeitung, Arbeitsvorbereitung, Virtualisierung, Werkzeugmaschinen, Simulation, paralleles Rechnen

Mehr

E-Learning, Pen-based Computing, Tablet, Web-basierte Anwendungen, Internet-Video, Social Networks, Bildverarbeitung, Audioverarbeitung, Videoverarbeitung, Mensch-Maschine-Schnittstellen

Mehr

Modellierungsumgebung, Evolutionsstrategie, Optimierungsalgorithmen, Optimierung

Mehr
Entwicklung der Mathematik, Geschichte der Mathematik, Wissenschaftsgeschichte
Mehr
Risikoanalyse, Risikomodellierung, Modellierung, Simulation, Optimierung, Stochastik, didaktische Konzepte
Mehr

Physik des Garens, Elektromagnetismus, Induktion, Mikrowelle, Dampfgaren, Simulation

Mehr

Fachbereich Sozialwesen: Forschungsprojekte 2015

Eating disorders, diagnosis, ICD-11, software, Essstörungen, Diagnose
Mehr
Musikpädagogik, Unterrichtsforschung, Videographie, Grounded Theory Methodology
Mehr
Theater, Performance, Gabenökonomie, Kunst als Gabe, Commons, Reziprozität
Mehr
Sprachförderung, Leseförderung, mehrsprachige Kinder- und Jugendliteratur, Deutsch lernen mit Kinderliteratur, Sprachförderung durch Kinderliteratur, Sprachförderung durch neue digitale Medien, Deutsch als Zweitsprache
Mehr
Studie Mehrsprachigkeit, Bestandsaufnahme Mehrsprachigkeit, Sprachen in Schulen, Mehrsprachigkeit in der Schule, Mehrsprachigkeit im Unterricht, Mehrsprachigkeitsdidaktik
Mehr

Fachbereich Wirtschaft und Gesundheit: Forschungsprojekte 2015

Studienerfolg, beruflich Qualifizierte, Anrechnung, ANKOM

Mehr

Pflege-Personalplanung, Arbeitszeitkonzepte, Multiagentensimulation, (gefärbte) Petri-Netze

Mehr
Nutzerorientierte Versorgung, Chronische Krankheit, Pflegebedürftigkeit, Gesundheits-kompetenz, Selbstmanagement
Mehr
rofessionalisierung des beruflichen / betrieblichen Bildungspersonals, Berufsbegleitende Studienangebote / Wissenschaftliche Weiterbildung, Schnittstelle Humandienstleistungen und Technik, Praxisforschung / Forschendes Lernen, Neue Medien in der Hochschule
Mehr
Technisches Assistenzsystem, Nutzerorientierung/Bedarfsorientierung, Quartier/Community, Regionale Vernetzung, demografischer Wandel
Mehr
eWOM, Online Rezensionen, Kundenbewertungen, Online-Empfehlungen, Mund-Propaganda, Mund-zu-Mund-Werbung
Mehr

Fotografie, Pflege, Soziale Ungleichheit, nutzerorientierte Versorgung, Sozialraum, Lebenswelt

Mehr

Datenschutzrecht, Telemedienrecht, Telekommunikationsrecht, Produkthaftungsrecht, Recht der Allgemeinen Geschäftsbedingungen, IT-Vertragsrecht

Mehr
Familienhebammen, subjektive Qualitätskonzepte, qualitative Forschungsstrategien
Mehr
Reflexion von Praxiswissen, Praxis-Theorie-Praxis-Transfer, Duale Studiengänge, Gesundheits- und Krankenpflege, Verbesserung der Lehre, Methodenkompetenz Hochschullehrender
Mehr
internationale Vergleichsstudie, Selbsteinschätzung, pädagogische Handlungskompetenzen, Lehrer, Gesundheits- und Krankenpflege, Deutschland, Kanada, hott_in, observational study, Germany, Canada, teacher, pedagogical action competencies, nurse, education
Mehr

Marke, Markenrecht, Markenpiraterie, Produktpiraterie, Wirtschaftsrecht, Europäische Union

Mehr
Lernendes Unternehmen, Organisationsentwicklung, Ideenarbeit, Innovationsmanagement, Zukunftsforschung, Open Innovation, Innovationsfähigkeit von KMU
Mehr
Migrationshintergrund, hochqualifizierte Spezialisten, Diversity Management, Integrationsprozesse, Synergieeffekte in multikulturellen Teams
Mehr

Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht, Bankrecht, Baurecht, Allgemeine Geschäftsbedingungen, Deliktsrecht, Erbrecht, Kaufvertragsrecht, Reisevertragsrecht, Verbraucherschutzrecht, Datenschutzrecht, Europäisches Wirtschaftsrecht, Gesellschaftsrecht, Geschmacksmusterrecht, Handelsrecht, Insolvenzrecht, Internationales Privatrecht, Internationales Wirtschaftsrecht, Urheberrecht, Wirtschaftsverfassungsrecht, Zivilprozessrecht

Mehr

Bologna, Zukunft der Lehre, dualer Bachelor-Studiengang, Gesundheits- und Krankenpflege, hochschulische Bildung, integrative Ausbildung, Pflegestudiengang, Lernortkooperation

Mehr

 

 

An der Erstellung dieses Forschungsberichtes haben folgende Autorinnen und Autoren mitgewirkt:

Prof. Dr. Thomas Altenhöner, FB Sozialwesen
Prof. Dr. Bernhard Bachmann, FB Ingenieurwissenschaften und Mathematik
Prof. Dr. Sebastian Bamberg, FB Sozialwesen
Prof. Dr. Domonic Becking, FB Campus Minden
Prof. Dr. Wolfgang Beelmann, FB Sozialwesen
Prof. Dr. Grit Behrens, FB Campus Minden
Prof. Dr. Axel Benning, FB Wirtschaft und Gesundheit
Prof. Dr. Hans Brandt-Pook, FB Wirtschaft und Gesundheit
Prof. Dr. Heiko Burchert, FB Wirtschaft und Gesundheit
Prof. Dr. Claudia Cottin, FB Ingenieurwissenschaften und Mathematik
Prof. Dr. Gudrun Dobslaw, FB Sozialwesen
Prof. Dr. Yüksel Ekinci, FB Sozialwesen
Prof. Dr. Swetlana Franken, FB Wirtschaft und Gesundheit
Prof. Dr. Herbert Funke, FB Ingenieurwissenschaften und Mathematik
Prof. Dr. Hans-Georg Gülzow, FB Architektur und Bauingenieurwesen
Prof. Dr. Frank U. Hamelmann, FB Campus Minden
Prof. Dr. Jens Haubrock, FB Ingenieurwissenschaften und Mathematik
Prof. Dr. Ingrid Hentschel, FB Sozialwesen
Prof. Dr. Bruno Hüsgen, FB Ingenieurwissenschaften und Mathematik
Prof. Dr. Änne-Dörte Latteck, FB Wirtschaft und Gesundheit
Prof. Dr. Barbara Knigge-Demal, FB Wirtschaft und Gesundheit
Prof. Dr. Matthias König, FB Campus Minden
Prof. Dr. Hermann-Josef Kruse, FB Ingenieurwissenschaften und Mathematik
Prof. Dr. Jörn Loviscach, FB Ingenieurwissenschaften und Mathematik
Prof. Dr. Dirk Lütkemeyer, FB Ingenieurwissenschaften und Mathematik
Prof. Dr. Katja Makowsky, FB Wirtschaft und Gesundheit
Prof. Dr. Matthias Mertin, FB Wirtschaft und Gesundheit
Prof. Dr. Kerstin Müller, FB Campus Minden
Prof. Dr. Annette Nauerth, FB Wirtschaft und Gesundheit
Prof. Dr. Rolf Naumann, FB Ingenieurwissenschaften und Mathematik
Prof. Dr. Anant Patel, FB Ingenieurwissenschaften und Mathematik
Dr. Sabrina Proß, FB Ingenieurwissenschaften und Mathematik
Prof. Emanuel Raab, FB Gestaltung
Prof. Dr. Marc-Oliver Schierenberg, FB Ingenieurwissenschaften und Mathematik
Prof. Dr. Axel Schneider, FB Ingenieurwissenschaften und Mathematik
Dipl.-Ing. Jens Schönbohm, FB Ingenieurwissenschaften und Mathematik
Prof. Dr. Sonja Schöning, FB Ingenieurwissenschaften und Mathematik
Prof. Dr. Ulrich Schramm, FB Campus Minden
Prof. Dr. Christian Schröder, FB Ingenieurwissenschaften und Mathematik
Prof. Dr. Eva Schwenzfeier-Hellkamp, FB Ingenieurwissenschaften und Mathematik
Prof. Dr. Brunhilde Steckler, FB Wirtschaft und Gesundheit
Prof. Dr. Michael Stricker, FB Sozialwesen
Prof. Dr. Cornelia Thiels, FB Sozialwesen
Prof. Dr. Rainer Ueckerdt, FB Ingenieurwissenschaften und Mathematik
Prof. Dr. Andreas Uffelmann, FB Campus Minden
Prof. Dr. Joachim Waßmuth, FB Ingenieurwissenschaften und Mathematik
Prof. Dr. Anne Weber-Krüger, FB Sozialwesen
Prof. Dr. Johannnes Weinig, FB Campus Minden
Prof. Dr. Ulrike Weyland, FB Wirtschaft und Gesundheit
Prof. Dr. Oliver Wetter, FB Campus Minden
Prof. Dr. Dirk Zielke, FB Ingenieurwissenschaften und Mathematik
Prof. Dr. Anna Zika, FB Gestaltung