FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

Fotografieprojekt auf der Werkschau

  

Gestaltung, Fotografie und Bildmedien B.A. 

Unsere Gesellschaft ist stärker denn je durch eine Kultur des Visuellen geprägt. Fotografie ist dabei nicht nur ein Mittel der journalistischen und werblichen Kommunikation. Sie stellt längst eine bedeutende Kulturtechnik dar und bewährt sich als grundlegendes bildgebendes Medium der Kunst. Die Digitalisierung hat die Möglichkeiten des fotografischen Bildes auf vielfältige Weise erweitert – bis hin zum Bewegtbild, das auf webbasierten Plattformen zunehmend zum Einsatz kommt.

Die Studienrichtung Fotografie und Bildmedien bietet Raum zur Entdeckung und zur Verbindung all dieser unterschiedlichen Aspekte der Fotografie. Individuelle Ausdrucksfähigkeit und Persönlichkeitsentwicklung sowie die Ausformulierung, Präzisierung und Präsentation eigener Ideen stehen im Mittelpunkt des Studiums. Studierende erlernen die gestalterischen, theoretischen und handwerklichen Fähigkeiten, um zeitgemäße fotografische und filmische Lösungen zu entwickeln.

Studieninhalte

Das Angebot der Studienrichtung Fotografie und Medien ist breit gefächert und medienübergreifend: von den Grundlagen der Fotografie über Dokumentarfotografie und Bildjournalismus, konzeptionelle Fotografie, künstlerische Fotografie, Porträtfotografie und Modefotografie und Bildredaktion bis hin zu Bewegtbild und Multimedia. Der Umgang mit Bildern wird nicht nur in zahlreichen gestaltungspraktischen Veranstaltungen und Seminaren eingeübt. Die Studienfächer Medientheorie, Theorie der Gestaltung und Kunst- und Designgeschichte ergänzen als wissenschaftliche Vertiefung die gestalterische Ausbildung.

Die Wahlmöglichkeiten der Inhalte ermöglichen es, im Verlauf des Bachelorstudiums viele gestalterische Themenfelder kennenzulernen, individuelle Schwerpunkte zu setzen und zu einer eigenen gestalterischen Position zu finden. Die Modulstruktur enthält zudem interdisziplinäre Module und ermöglicht dadurch ein zeitgemäßes Studieren mit Weitblick über die Grenzen der eigenen Studienrichtungen hinweg.

Wichtiger Impuls ist auch das Professionalisierungssemester, das den Besuch einer der internationalen Partner-Hochschulen ermöglicht, oder ein Praktikum in Agenturen, Studios oder Unternehmen.

Modulstruktur der Studienrichtung Fotografie und Bildmedien
Bewerben für Gestaltung, Fotografie und Bildmedien B.A. (7 Sem.)

   

Gestaltung, Fotografie und Bildmedien M.A.

Im Zentrum des vertiefenden Studiengangs Gestaltung, Digital Media and Experiment M.A. steht die Umsetzung eines selbst gewählten Projekts, das im Verlauf des Studiums künstlerisch-gestalterisch und wissenschaftlich-theoretisch bearbeitet wird. Der Master kann innerhalb von drei Semestern studiert werden (für Absolventen mit 7 Semestern, bzw. 210 CP) oder vier Semestern (für Absolventen mit 6 Semestern, bzw. 180 CP).

Bewerben für Gestaltung, Fotografie und Bildmedien M.A. (3 Sem.)
Bewerben für Gestaltung, Fotografie und Bildmedien M.A. (4 Sem.)

 

Social Media

Fotografie und Bildmedien auf Instagram (Projekte, Termine)
Gestaltung auf YouTube (Events, Projekte)
Gestaltung auf Facebook (Events, Termine)

 

Projekte und Studium