FH Bielefeld
University of
Applied Sciences
25.01.2020

Goldene Schere für Ronja Hempel

Die Projektarbeit von Ronja Hempel wurde im Januar 2020 mit der Goldenen Schere ausgezeichnet.

Die Jury überreicht Ronja Hempel den Preis der Goldenen Schere

Mit der „Goldenen Schere“ wurde die Projektarbeit von Ronja Hempel aus dem Kurs „Future Classics“ ausgezeichnet, in dem sie einen Mantel entwarf. Der Kurs unter der Leitung von Prof. Meiken Rau beschäftigt sich mit den Möglichkeiten der Modellgestaltung, die die Entwicklung neuer Ideen im Modedesign unterstützen können.

Der Kurs „Future Classics“ erforscht Möglichkeiten der Modellgestaltung, die die Entwicklung neuer Ideen im Modedesign unterstützen können. Grundlage für den Arbeitsprozess im Kurs ist die genaue Analyse einer selbstgewählten Bekleidungsform in Hinblick auf ihr visuelles archetypisches Erscheinungsbild sowie ihr Potential für die Konstruktion von symbolischer Bedeutung in verschiedenen historischen Kontexten an der Schnittstelle von Gesellschaft, Politik, Kultur und Geschlecht. Das umfassende Verständnis des gewählten Bekleidungsarchetyps bildet die Basis für die Entwicklung einer eigenen modischen Haltung und den individuellen Entwurfsprozess zum Thema „Future Classics“. In Zusammenarbeit mit Noriko Kato (Schnittgestaltung und Modedesign), Dinara Nenortaite (MA Modedesign) und Rebecca Heine (BA Modedesign und Herrenschneiderin)