FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

Zentrale Gleichstellungsbeauftragte

Prof. Dr. Michaela Hoke
Raum A 422
Interaktion 1
33619 Bielefeld
Telefon +49.521.106-7854

Sprechstunde Montag, 14 - 15 Uhr, Raum A 422

Aufgaben
Die zentrale Gleichstellungsbeauftragte hat die Belange der Frauen, die Mitglieder oder Angehörige der Hochschule sind, wahrzunehmen. Sie wirkt auf die Einbeziehung frauenrelevanter Aspekte bei der Erfüllung der Aufgaben der Hochschule hin, insbesondere bei der wissenschaftlichen Arbeit, bei der Entwicklungsplanung und bei der leistungsorientierten Mittelvergabe. Weitere Aufgaben sind soziale, organisatorische und personelle Maßnahmen, einschließlich Stellenausschreibungen, Auswahlverfahren und Vorstellungsgespräche. Sie kann hierzu an den Sitzungen des Senats, des Rektorats, der Fachbereichsräte, der Berufungskommissionen und anderer Gremien mit Antrags- und Rederecht teilnehmen; sie ist wie ein Mitglied zu laden und zu informieren. Die Grundordnung regelt insbesondere Wahl, Bestellung und Amtszeit der Gleichstellungsbeauftragten und ihrer Stellvertretung.
Die zentrale Gleichstellungsbeauftragte wirkt mit bei der Umsetzung des Frauenförderplans. Sie vertritt die Hochschule in verschiedenen Gremien, z.B. in der Landeskonferenz der Gleichstellungsbeauftragten der Hochschulen in Nordrhein-Westfalen (LaKoF NRW).