FH Bielefeld
University of
Applied Sciences
29.11.2011

Marcel Ortjohann - Venjakob Maschinenbau GmbH & Co. KG, Rheda-Wiedenbrück

Student Wirtschaftsingenieurwesen

„Ich kann innerhalb von dreieinhalb Jahren einen Ingenieursabschluss machen und praktische Berufserfahrung sammeln.“

Marcel Ortjohann

Marcel Ortjohann
Student Wirtschaftsingenieurwesen bei Venjakob Maschinenbau GmbH & Co. KG, Rheda-Wiedenbrück
„Ich kann innerhalb von dreieinhalb Jahren einen Ingenieursabschluss machen und praktische Berufserfahrung sammeln.“

Welche Studienform absolvieren Sie?
Ich bin bei Venjakob als Praktikant beschäftigt und kombiniere so das Bachelorstudium mit den Praxisphasen hier im Betrieb.

Was finden Sie besonders positiv am praxisintegrierten Studium?
Dass ich in so kurzer Zeit, also innerhalb von dreieinhalb Jahren einen Ingenieursabschluss machen kann und schon praktische Erfahrung habe. Man hat zwar einen etwas höheren Druck als ich es mir in einem normalen Studium vorstelle, aber ich sehe den Druck eher als motivierend, weil ich das Studium vielleicht sonst nicht so zügig durchziehen würde. Mir gefallen auch die kleinen Lerngruppen und die gute Betreuung.

Was war Ihre Motivation für das Studium und was haben Sie vorher gemacht?
Ich wollte nach dem Abitur auf jeden Fall studieren, aber auch gerne hier in der Gegend bleiben. Als ich dann von dem praxisintegrierten Studium in Gütersloh gehört habe, hat mich das sofort überzeugt.

Wie haben Sie das Unternehmen ausgewählt?
Ich habe mich über das Unternehmensportal der Fachhochschule bzw. über den Koordinator Herrn Miksch informiert und mich dann bei Venjakob beworben.

Wie sind die Praxisphasen allgemein aufgebaut?
Das Unternehmen hat einen Plan für die Praxisphasen erstellt, die sich inhaltlich an den Studieninhalten orientieren. So bin ich immer schon von der praktischen Seite aus auf die nächste Theoriephase vorbereitet. Allgemein durchlaufe ich verschiedene Abteilungen, also die Produktion, Konstruktion, Buchhaltung Controlling, Vertrieb, Arbeitsvorbereitung usw.

Welche konkreten Aufgaben übernehmen Sie in den Praxisphasen?
Ich habe zum Beispiel ein Projekt in der Arbeitsvorbereitung zur Umstrukturierung und Reorganisation des Produktionsprozesses durchgeführt. Dabei habe ich mich vor allem auf den Materialfluss fokussiert.

Würden Sie sich wieder für das praxisintegrierte Studium entscheiden?
Ja, auf jeden Fall!