FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

Covid-19: Informationen für Studieninteressierte

Veröffentlicht am 05. August 2020. Letzte Aktualisierung/Ergänzung am 06. August 2020 unter

Allgemeines
Was bedeutet eingeschränkter Präsenzbetrieb?

Ziel des eingeschränkten Präsenzbetriebs war und ist, Kontakte zu reduzieren, indem sich möglichst wenige Personen in den Gebäuden der FH Bielefeld aufhalten. So wurden die Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2020 ausschließlich digital angeboten und die Beschäftigten arbeiten weitestgehend im Home-Office. Auch im Wintersemester 2020/21 werden die Lehrveranstaltungen überwiegend digital stattfinden.

Die Hochschulbibliothek hat nach einer Komplettschließung einen eingeschränkten Servicebetrieb Ende April wieder aufgenommen, so dass das Ausleihen gedruckter Literatur wieder möglich ist.  Es ist davon auszugehen, dass auch andere Serviceeinrichtungen schrittweise wieder öffnen. Dennoch bleibt die FH im eingeschränkten Präsenzbetrieb.

Alle Personen, die die Gebäude der FH Bielefeld betreten, müssen sich zentral an- und abmelden, um bei Auftreten eines Coronafalles die Infektionsketten nachvollziehen zu können. Bitte tragen Sie bei Betreten eines FH-Gebäudes und auf den Verkehrsflächen (Eingangsbereiche, Flure, Treppenhäuser etc.) einen Mund-Nasen-Schutz.

Nach aktuellem Stand wird bis auf weiteres an dem eingeschränkten Präsenzbetrieb festgehalten. Die Hochschulleitung richtet sich bei Entscheidungen zu Lockerungen und Teilöffnungen nach dem Infektionsgeschehen sowie den Vorgaben des Landes Nordrhein-Westfalen und ggf. den Kommunen Bielefeld, Gütersloh und Minden, den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts und ggf. weiterer Empfehlungen von Expert*innen. Es kann also weiterhin immer wieder zu Änderungen kommen.

Zugang zu den Gebäuden der FH Bielefeld
  • Hauptgebäude (FHG) in Bielefeld (Interaktion 1)
    • An- und Abmeldung an der Information
    • der Eingang am Konferenzbereich ist geschlossen
    • die Tiefgarage ist geschlossen
    • für die Dauer der Schließung der Tiefgarage werden oberirdische Parkplätze auf dem Vorplatz eingerichtet
    • bitte richten Sie sich nach den Anweisungen des Wachdienstes
    • der Wachdienst ist 24 Stunden vor Ort
  • Lampingstraße 3, Bielefeld
    • Zugang über den Haupteingang (bitte klingeln oder telefonisch beim Hausmeister)
    • es hat eine An- und Abmeldung beim Hausmeister oder Wachdienst zu erfolgen
    • Hausmeister oder Wachschutz sind 24 Stunden vor Ort
  • Apparative Biotechnologie, Universitätsstr. 27, Bielefeld:
    • Zugang für Beschäftigte in eigener Zuständigkeit
    • An- und Abmeldung telefonisch an die ständig besetzte Stelle (Tel. +49.521.106-70707) im FHG
  • Am Stadtholz 24, Bielefeld:
    • Zugang für Beschäftigte in eigener Zuständigkeit
    • An- und Abmeldung telefonisch an die ständig besetzte Stelle (Tel. +49.521.106-70707) im FHG
  • Campus Minden
    • Zugang zum Campus ist ausschließlich über die Toranlage am Gebäude C möglich.
    • Beschäftigte, Studierende und Handwerker etc. melden sich Mo. – Fr. von 7.30 – 17.00 Uhr (vorlesungsfreie Zeit) am Fußgänger- und Durchfahrtstor bei Gebäude C an und ab.
    • Außerhalb der o. g. Zeiten (abends und an Wochenenden) Zugang in eigener Zuständigkeit für Personen, die den grundlegenden Betrieb aufrechterhalten müssen. Es hat eine An- und Abmeldung telefonisch an die ständig besetzte Stelle (Tel. +49.521.106-70707) im Fachhochschulhauptgebäude (FHG) zu erfolgen.
  • Campus Gütersloh, Gleis 13
    • Zugang für Beschäftigte in eigener Zuständigkeit, Studierende können einen Termin telefonisch über das Sekretariat vereinbaren.
    • An- und Abmeldung telefonisch an die ständig besetzte Stelle (Tel. +49.521.106-70707) im FHG
Verhaltens- und Hygieneregeln beim Betreten und Aufenthalt in den Gebäuden

Bitte beachten Sie beim Aufenthalt in den Gebäuden der FH Bielefeld die Verhaltens- und Hygieneregeln.

Abstand halten bleibt weiterhin das wichtigste Gebot! Bitte bleiben Sie zu Hause, wenn Sie erkältungs- oder grippeähnliche Symptome verspüren.

Ab dem 14. September 2020 gilt eine Mund-Nasen-Schutz-Pflicht auf den Verkehrsflächen in den FH-Gebäuden (Treppenhäuser, Flure, Eingangsbereiche, etc.).

Informieren Sie sich auf den Seiten der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zum Coronavirus: www.infektionsschutz.de/coronavirus/

(Öffentliche) Veranstaltungen: Tagungen, Infoveranstaltungen etc.

Am 7. April hat die Hochschulleitung in Abstimmung mit dem Lagezentrum der FH Bielefeld beschlossen, dass alle Veranstaltungen an der FH Bielefeld in Präsenzform bis zum 30. September 2020 abgesagt werden, sofern sich keine Möglichkeit findet, die Veranstaltung digital anzubieten (damit sind keine Lehrveranstaltungen gemeint). Dieser Beschluss wurde im Juli 2020 bis zum Ende des Wintersemesters, also bis zum 28. Februar 2021, verlängert. Für Veranstaltungen, die an externen Veranstaltungsorten geplant sind, gelten gegebenenfalls andere Rahmenbedingungen. 

Bei Fragen zur Durchführung von (öffentlichen) Veranstaltungen über den 28. Februar 2021 hinaus wenden Sie sich bitte an das Ressort Hochschulkommunikation über veranstaltung@fh-bielefeld.de.

Erreichbarkeit der Serviceeinrichtungen

Sie erreichen die Serviceeinrichtungen der FH Bielefeld telefonisch und per E-Mail. Persönliche Beratung vor Ort findet aktuell nicht statt. Informationen, wie Sie die zentralen Einheiten und Serviceeinrichtungen erreichen und deren Services wahrnehmen können, wurden für Sie auf den jeweiligen Webseiten hinterlegt:

Datenverarbeitungszentrale
Hochschulbibliothek
Studierendenservice
Zentrale Studienberatung

Reiserückkehrer*innen

Reiserückkehrer*innen (Studierende, Beschäftigte, Gäste) aus einem Land, welches unter die Quarantäneempfehlungen des Robert‐Koch‐Institutes fällt, dürfen für einen Zeitraum von 14 Tagen die Räumlichkeiten der Fachhochschule Bielefeld nicht betreten. Beschäftigte, die wieder zum Dienst erscheinen müssten, melden sich telefonisch oder per Mail in der Personalabteilung bzw. der/dem jeweiligen Dienstvorgesetzten.

Die aktuellen Hinweise des Robert-Koch-Instituts sind zu beachten. https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

Studium und Lehre
Beginn des Wintersemesters 2020/2021

Der reguläre Vorlesungsbetrieb beginnt am 2. November und endet am 29. Januar 2021.

Für Studienanfänger*innen finden Vorkurse und Einführungsveranstaltungen statt, die am Campus Minden bereits am 28. September beginnen, an den anderen Standorten bzw. Fachbereichen ab 12. Oktober oder später.

Auf der Seite www.fh-bielefefeld.de/studienstart/veranstaltungen finden Sie die Termine der Einführungsveranstaltungen und Vorkurse für die einzelnen Studiengänge. Die Seite wird laufend aktualisiert, bitte schauen Sie dort regelmäßig rein.

Informationen zu Prüfungszeiträumen: siehe Prüfungszeiträume im Wintersemester 2020/2021

Ausnahmen bilden die praxisintegrierten Studiengänge und die berufsbegleitenden Verbundstudiengänge, die von dieser Regelung teilweise abweichen können.

Hinweise für Studierende in den praxisintegrierten Studiengängen an den drei Standorten der FH Bielefeld finden Sie hier: www.fh-bielefeld.de/praxisintegriertes-studium/corona

Präsenzveranstaltungen und digitale Lehre

Auch im Wintersemester 2020/21 wird die Lehre überwiegend digital stattfinden.

Die Hochschulleitung nimmt das Abstandsgebot und die weiteren Hygieneregeln sehr ernst, um die Gesundheit der Studierenden, Mitarbeiter*innen und Professor*innen zu schützen.

Präsenzformate werden insbesondere für Erst- und Zweitsemester angeboten und sollen vor allem dem Kennenlernen und der Vernetzung dienen, um ihnen einen guten Start ins Studium zu ermöglichen. Auch (Labor-) Praktika für höhere Semester werden teils in Präsenz geplant, ebenso einzelne Veranstaltungen in Masterstudiengängen.

Um möglichst viele Präsenzformate zu ermöglichen, wurden in den vergangenen Wochen die Raumbelegungspläne unter Berücksichtigung der notwendigen Hygieneregeln überprüft und angepasst.

Das Ergebnis: Unter Berücksichtigung der geltenden Distanzregeln stehen für Präsenzveranstaltungen nur ca. 20 bis 25 Prozent der „normalen“ Raumkapazitäten zur Verfügung.

Die Nutzung ist jedoch noch weiter eingeschränkt, da es nach einer Veranstaltung z.B. in einem Hörsaal erforderlich ist, dass dieser gereinigt und desinfiziert wird, bevor eine Folgeveranstaltung mit anderen Teilnehmer*innen stattfinden kann.

Zudem müssen wir berücksichtigen, dass die Liegenschaften je nach Zuschnitt der Verkehrsflächen (Eingangsbereiche, Treppenhäuser, Flure) unterschiedlich gut für den Präsenzbetrieb geeignet sind, da manche Orte zu eng sind, um das Abstandsgebot einhalten zu können.

Das knappe Gut „Präsenz“ wollen wir deshalb in erster Linie dafür nutzen, Begegnungsräume zu schaffen, Kennenlernen und Netzwerkbildung zu unterstützen, sowie Gespräche und Interaktion zu fördern. Für Erst-und Zweitsemester sind die Einführungsveranstaltungen die ersten Anlaufpunkte. Informationen dazu finden Sie unter www.fh-bielefefeld.de/studienstart/veranstaltungen

Informationen und Tipps zum digitalen Semester finden Sie in diesen FAQ.

(aktualisiert am 6. August 2020)

Praxisintegrierte Studiengänge

Hinweise für Studierende in den praxisintegrierten Studiengängen an den drei Standorten der FH Bielefeld finden Sie hier: www.fh-bielefeld.de/praxisintegriertes-studium/corona

Individuelle Informationen der Fachbereiche

Fachbereich Gestaltung: www.fh-bielefeld.de/gestaltung/studierende/termine 

Fachbereich Campus Minden: www.fh-bielefeld.de/minden/informationen-fuer-studierende-und-erstsemester

Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Mathematik (ohne praxisintegrierte Studiengänge): https://www.fh-bielefeld.de/ium/corona-virus/faq-studium

Fachbereich Sozialwesen: im ILIAS https://www.fh-bielefeld.de/elearning/goto.php?target=crs_652480 

Allgemeine Regelungen der Prüfungsabläufe

Der „Corona-Epidemie-Ordnung“ können Sie die hochschulweiten Regelungen zum Thema Prüfungen und weitere Informationen zum Ablauf der Online-Prüfungen entnehmen. Sie finden das Dokument beim jeweiligen Fachbereich unter „Hochschulweite Ordnungen“ auf der Seite Prüfungsangelegenheiten.

Vorbehaltliche Zulassung zu Abschlussarbeiten

Studierende werden unter Vorbehalt zur Abschlussarbeit zugelassen, auch wenn ihnen noch laut der einschlägigen Prüfungsordnung Prüfungsleistungen fehlen. Hierbei dürfen maximal Leistungen in einem Umfang von 30 Credit Points (CP) offen sein. Mit welchen CPs einzelne Leistungen bewertet sind, entnehmen die Studierenden dem als Anlage an der jeweiligen Prüfungsordnung angefügten Modulhandbuch. Eine Aufhebung des Vorbehalts erfolgt nach erfolgreicher Ablegung dieser Prüfungsleistung(en).

Anmeldung von Abschlussarbeiten

Da der Zutritt zur Hochschule minimiert werden soll, werden die Anmeldungen zu den Bachelor- und Masterarbeiten nicht mehr in Papierform, sondern ausschließlich als pdf-Datei vorgenommen. Daher wird das Anmeldeverfahren für Abschlussarbeiten bis auf Weiteres geändert. Das Einholen der Zustimmung der Erstbetreuenden wird per Mail stattfinden. Dazu kontaktieren die Studierenden bitte die Erstbetreuenden per Mail. Es sind die üblichen Anträge auf Anmeldung zur Abschlussarbeit zu nutzen. Die Erstbetreuenden überprüfen den Themenvorschlag und passen ihn ggf. an. Anschließend bekunden die Erstbetreuenden per Mail mit eingescannter Unterschrift (notfalls ohne Unterschrift aber dann mit schriftlicher Anmerkung in der Mail) ihre Zustimmung gegenüber den Studierenden und stimmen sich intern mit der zweiten Person ab. Abschließend senden die Erstbetreuenden die Anmeldungen per Mail an die zuständige Sachbearbeiter*innen des Studierendenservices.

Auf Unterschriften (im Original) von Studierenden und die schriftliche Zustimmung weiterer Personen wird verzichtet. Die Zulassung erfolgt unter Vorbehalt, wenn noch nicht alle Zulassungsvoraussetzungen vorliegen. Bis zur Abnahme des Kolloquiums bzw. bei Studiengängen ohne Kolloquium vor der Bekanntgabe der Prüfungsnote der Abschlussarbeit können die fehlenden Prüfungsleistungen nachgeholt werden.

Beratung und Unterstützung
Informationen zum Studienangebot

Eine Übersicht aller Studiengänge finden Sie in unserem Studiengangsnavigator.

Im Medienportal finden Sie im Kanal „Für Studieninteressierte“ zahlreiche Videos zu verschiedenen Studiengängen der FH Bielefeld.

Aktuelle Informationsveranstaltungen sind im Veranstaltungskalender hinterlegt.

Beratungsmöglichkeiten für Studieninteressierte

Die Zentrale Studienberatung ist Anlaufstelle bei allgemeinen Fragen zum Studium.

Wenn Sie sich bereits für einen Studiengang entschieden haben, können Sie sich bei gezielten Fragen zu Ihrem Studiengang an die Studienfachberatungen wenden.

Bewerbungsfristen

Die Bewerbungsfristen wurden für viele Studiengänge in diesem Semester verlängert. Die konkrete Angabe finden Sie auf der Seite des jeweiligen Studiengangs (Übersicht aller Studiengänge) direkt unter dem Button „Bewerbung“. Bitte beachten Sie, dass es für einige Studiengänge besondere Auswahlverfahren gibt, die in den grünen Aufklappboxen beschrieben sind (z.B. Bachelor und Master Gestaltung oder Forschungsmaster Data Science).

Häufige Fragen zum digitalen Semester

Was ist bei Online-Lehrveranstaltungen zu beachten? Allgemeine Informationen hierzu sind für Sie auf der Seite „FAQ zum digitalen Semester“ gesammelt.

Studienfinanzierung und Überbrückungshilfen

Die Zentrale Studienberatung hat auf dieser Seite Informationen zur Studienfinanzierung – auch für akute finanzielle Notlagen – gesammelt.