FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

Archiv

 

Hochschulratssitzung am 08.12.2017

Freitag, 08.12.2017

Hochschulrat tagte am Studienort Gütersloh

Im Vorfeld der Sitzung besichtigten die Hochschulratsmitglieder, geführt von Herrn Professor Dr. Budde und Herrn Dr. Brackmann, die Räumlichkeiten in der Schulstraße 10.

Zu Beginn der anschließenden Sitzung berichtete die Präsidentin zum Stand der Finanzierung des Modellstudiengangs Pflege und Gesundheit und informierte über erste Kontakte zu der neuen Ministerin für Kultur und Wissenschaft.

Vizepräsident Professor Dr. Biegler-König präsentierte im Anschluss die aktuellen Studierendenzahlen der Fachhochschule Bielefeld.

Zum Ende der Sitzung nahm der Hochschulrat den vierteljährlichen Bericht zur Haushalts- und Wirtschaftslage zum 30.09.2017 entgegen.

 

Hochschulratssitzung am 20.10.2017

Freitag, 20.10.2017

Das BIfAM stellt sich vor

Zu Beginn der Sitzung stellten Professor Dr. Hüsgen und Professorin Dr. König den Hochschulratsmitgliedern die Arbeit des Bielefelder Instituts für Angewandte Materialforschung „BIfAM“ vor. Professor Dr. Hüsgen diskutierte die verschiedenen Aktivitäten und Ziele des Instituts angeregt mit dem Zuhörerkreis.

Im Anschluss setzten die Vizepräsidenten Dr. Schäfermeier und Dr. Schröder den Hochschulrat über die aktuellen Sachstände der strategischen Themenfelder „Internationalisierung“ und „Forschungsstrategie“ in Kenntnis. Intensiv wurde über die geplanten Maßnahmen und weiteren Schritte beraten.

Im weiteren Verlauf der Sitzung berichtete die Präsidentin über die aktuelle Entwicklung des Akkreditierungsverfahrens, einem angekündigten Besuch der Ministerin für Kultur und Wissenschaft und zum Themenbereich Risikomanagement.

Abschließend wählte der Hochschulrat zwei Mitglieder aus seinem Kreis in das Auswahlgremium für die Wahl des neuen Hochschulrates.

 

Hochschulratssitzung am 22.09.2017

Freitag, 22.09.2017

Vorlage des Jahresabschlusses 2016

Die Präsidentin berichtete zu Beginn der Sitzung über den aktuellen Stand der Hochschulentwicklungsplanung. Die vielfältigen Projekte und Themenfelder wurden im Anschluss eingehend diskutiert.

Professor Dr. Schäfermeier informierte anschließend über die Sprachkurse und die daraus hervorgegangenen Studienbewerbungen.

Im weiteren Verlauf der Sitzung stand der von Herrn Dr. Tebben, Kanzlei Dr. Schumacher & Partner, präsentierte Prüfungsbericht zum Jahresabschluss 2016 zur Abstimmung. Der Hochschulrat stellte den vom Präsidium vorgelegten Jahresabschluss fest und erteilte – einstimmig - die Entlastung.

Anschließend nahm der Hochschulrat den zweiten Quartalsbericht des Jahres 2017 zur Kenntnis.

Darauf folgend wurde von Frau Prof. Dr. Raschper das Institut für Bildungs- und Versorgungsforschung im Gesundheitsbereich, „InBVG“, präsentiert und die vielfältigen Tätigkeitsfelder des Institutes nähergebracht.

Als letzter Tagesordnungspunkt wurden die Termine für das kommende Sitzungsjahr 2018 festgelegt.

 

Hochschulratssitzung am 06.07.2017

Donnerstag, 06.07.2017

Jährlicher Austausch der Gremien Hochschulrat und Senat mit „sommerlichem Ausklang“

Zu Beginn der Sitzung stand der von der Präsidentin vorgelegte  Rechenschaftsbericht des Präsidiums für das Jahr 2016 auf der Agenda. Der Bericht wurde eingehend diskutiert und vom Hochschulrat zustimmend zur Kenntnis genommen.

Im Anschluss an diesen nicht öffentlichen Tagesordnungspunkt wurden die Hochschulratsmitglieder von dem Vorsitzenden des Senats zu einem gemeinsamen, hochschulöffentlichen Austausch begrüßt.

Zunächst berichtete das Präsidium dem Zuhörerkreis zu den Themen „Innovative Hochschule“, Internationalisierung, Kooperationsvereinbarung mit dem AN-Institut „Kompetenzzentrum Technik, Diversity-Chancengleichheit e. V.“ und zu geplanten Aktivitäten im Bereich „Betriebliches Gesundheitsmanagement“ (BGM).

Darauf folgend stellten sich die Hochschulratsmitglieder den Sitzungsteilnehmern kurz vor. Anschließend informierte die Vorsitzende, Frau Prof.Dr. Assenmacher, über die Aufgaben und Tätigkeiten des Hochschulrates seit dem letzten Austausch im Juni 2016 und fügt hinzu, dass der Hochschulrat jederzeit als Ansprechpartner zur Verfügung steht.

Abschließend betonen die Mitglieder des Hochschulrates, dass sie die Campus-Situation als Chance für eine intensive Zusammenarbeit der einzelnen Fachbereiche sehen und appellieren, die bestehenden Dialoge zu pflegen und zu stärken.

 

Hochschulratssitzung am 05.05.2017

Freitag, 05.05.2017

Hochschulrat stellt den Jahresabschluss 2015 fest

Die Sitzung des Hochschulrates fand diesmal am Campus Minden statt. Dekan, Prof. Wetter, begrüßte vor der Sitzung den Hochschulrat und erläuterte im Rahmen einer Führung über den Campus den räumlichen und technischen Stand der Entwicklung des Standortes. Die Mitglieder des Hochschulrates waren insbesondere von der modernen Infrastruktur und der interessanten Bibliotheksarchitektur sehr beeindruckt.

 Die Präsidentin setzte den Hochschulrat zu Beginn der Sitzung über den aktuellen Stand der Raumsituation in Kenntnis und informierte im Anschluss über die vom Senat vorab gebilligten Planungsgrundsätze zum Hochschulentwicklungsplan.

Darauf folgend berichtete Herr Prof. Schäfermeier über die erfolgreiche Beteiligung der FH Bielefeld am Talentscouting-Förderwettbewerb und die Einstellung zweier Talentscouts und deren Aufgaben.

Herr Prof. Schröder informierte über die Entwicklung eines Forschungsstrategiekonzeptesfür die FH Bielefeld und dessen Zielsetzungen. Anschließend berichtete Herr Prof. Biegler-König Aktuelles zum Thema „Aufbau Studienort Gütersloh“.

Im weiteren Verlauf der Sitzung wurde der von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG vorgestellte Jahresabschluss 2015 festgestellt. Der Hochschulrat erteilte – einstimmig – die Entlastung des Präsidiums.

 Anschließend wurden die aufgestellten Wirtschaftspläne der Fachbereiche, MIND und Zentralverwaltung betrachtet und zustimmend zur Kenntnis genommen.

Der zur Kenntnisnahme vorgelegte erste Quartalsbericht des Jahres 2017 wurde ebenfalls diskutiert.

Herr Prof. Brandt-Pook präsentierte darauf folgend das Projekt „Digitalisierung“ und stand dem Hochschulrat anschließend für Rückfragen zur Verfügung.

Als letzter Punkt stand der von Herrn Prof. Schäfermeier vorgelegte zentrale Ergebnisbericht zur Absolventinnen- und Absolventenstudie (KOAB) auf der Tagesordnung. Der Bericht wurde eingehend diskutiert und vom Hochschulrat zustimmend zur Kenntnis genommen.

 

Hochschulratssitzung am 27.01.2017

Freitag, 27.01.2017

Hochschulrat stimmt dem Wirtschaftsplan 2017 zu

 

Im Vorfeld der Sitzung fand ein Austausch der Dekane mit dem Hochschulrat statt.

Zu Beginn der sich anschließenden Sitzung berichtete die Präsidentin über die aktuellen Entwicklungen in den Themenbereichen: Studienort Gütersloh, Bauvorhaben auf dem Campusgelände, Aufbau einer Forschungsstrategie, IT-Projekte und Internet-Auftritt.

Professor Dr. Biegler-König informierte über die Teilnahme am HRK-Audit „Internationalisierung der Hochschulen“ und erläuterte im Anschluss die Zahlen der LOM und der iLOM - Leistungsorientierte Mittelverteilung der Fachhochschulen in NRW bzw. der Fachhochschule Bielefeld.

Frau Schnier berichtete im Anschluss über die Ursachen des Feueralarms im Januar dieses Jahres.

Im weiteren Verlauf der Sitzung diskutierten Präsidium und Hochschulrat den vorgelegten Wirtschaftsplan für 2017. Der Hochschulrat stimmte abschließend - einstimmig – zu.

Darauf folgend nahm der Hochschulrat den vierten Quartalsbericht 2016 entgegen.

Der Evaluationsbericht des Fachbereichs Wirtschaft und Gesundheit stand als letzter TOP auf der Agenda und wurde vom Hochschulrat zustimmend zur Kenntnis genommen.

 

Hochschulratssitzung am 09.12.2016

Freitag, 09.12.2016

Hochschulrat erteilt Entlastung des Präsidiums zum Jahresabschluss 2014

 

Vor Beginn der Sitzung trafen sich Hochschulrat und AStA zu einem gemeinsamen Austausch.

Die anschließende Sitzung begann mit den Berichten der Präsidentin zu den Themenfeldern Studienort Gütersloh und  „Innovative Hochschule“.

Im Anschluss informierte Professor Dr. Schäfermeier über den aktuellen Sachstand zur Integration studierbefähigter geflüchteter Menschen.

Darauf folgend berichtete Professor Dr. Schröder über die Forschungsanträge in 2016.

Professor Dr. Biegler-König erläuterte dem Hochschulrat die endgültigen Studierendenzahlen.

Die Hochschulratsvorsitzende gab die Themenschwerpunkte des vorausgegangenen Austausches mit der AStA-Vertretung an das Präsidium weiter.

Professorin Dr. Settnik stellte ihre Nachfolgerin im Amt der Gleichstellungsbeauftragten, Frau Professorin Dr. Hoke, vor. Die Vorsitzende des Hochschulrates bedankte sich anschließend für das konstruktive Mitwirken in den Sitzungen der vergangenen Jahre.

Im weiteren Verlauf stand der Jahresabschluss 2014 auf der Agenda. Der Hochschulrat erteilte hierzu einstimmig die Entlastung des Präsidiums.

Darauf folgend nahm der Hochschulrat den von Frau Schnier überreichten vierteljährlichen Bericht über die Haushalts- und Wirtschaftslage entgegen.

Als letzter Tagesordnungspunkt wurde der neue Wirtschaftsprüfer für die Geschäftsjahre 2016 bis 2018 bestimmt.

 

Hochschulratssitzung am 07.10.2016

Freitag, 07.10.2016

Austausch mit den Personalräten und der Vertrauensperson für schwerbehinderte Menschen im Vorfeld der Sitzung

 

Die Personalvertretungen folgten der Einladung des Hochschulrates und trafen sich im Vorfeld der Sitzung zu einem gemeinsamen Austausch.

Im Anschluss begann die Hochschulratssitzung gemeinsam mit dem Präsidium.

Die Präsidentin berichtete über den Sachstand der Themenfelder „Standort Gütersloh“, Digitalisierung, Raumsituation auf dem Campus Bielefeld und Integration studierbefähigter geflüchteter Menschen.

Professor Dr. Schröder informierte über zwei bewilligte Forschungsanträge aus dem Förderprogramm „FH Struktur“.

Daran anschließend berichtete Frau Schnier über die aktuellen Entwicklungen im Bereich Arbeits- und Gesundheitsschutz und informierte über ein Projekt zur Organisationsuntersuchung des Gebäudemanagements.

Im weiteren Verlauf der Sitzung nahm der Hochschulrat den vierteljährlichen Bericht zur Haushalts- und Wirtschaftslage zum 30.06.2016 entgegen.

Professor Dr. Biegler-König erläuterte den Hochschulratsmitgliedern anschließend die Modifizierung der internen leistungsorientierten Mittelverteilung –iLOM.

Zum Ende der Sitzung wurden die Sitzungstermine des Hochschulrates für das Jahr 2017 beschlossen.

 

Hochschulratssitzung am 23.06.2016

Donnerstag, 23.06.2016

Austausch mit dem Senat auf der Tagesordnung

Zu Beginn der Sitzung nahm der Hochschulrat die vierteljährlichen Berichte zur Haushalts- und Wirtschaftslage zum 31.12.2015 und zum 31.03.2016 entgegen.

Im Anschluss diskutierten die Sitzungsteilnehmer den von der Präsidentin vorgelegten aktuellen Entwurf der Hochschulvereinbarung NRW 2021. Der Hochschulrat gab hierzu seine Empfehlung und Stellungnahme.

Professor Dr. Schäfermeier präsentierte im Verlauf der Sitzung den Ergebnisbericht zur Absolventinnen- und Absolventenstudie KOAB, den Evaluationsbericht Projekt „Optimierung von Studienverläufen – OvS“ und den Evaluationsbericht des Fachbereichs Gestaltung. Zu den jeweiligen Berichten gab der Hochschulrat eine positive Stellungnahme ab.  

Nach Abschluss der nicht öffentlichen Hochschulratssitzung begrüßte der Senatsvorsitzende die Hochschulratsmitglieder zu einem gemeinsamen, hochschulöffentlichen Austausch in der Senatssitzung. Die Vorsitzende des Hochschulrates gab den Senatsmitgliedern einen Überblick über die Aufgaben und Tätigkeiten des Hochschulrates in den vergangenen drei Jahren. Auf Rückfrage hob die Vorsitzende das hohe Ansehen der Fachhochschule Bielefeld hervor und die generell gute Arbeit in den vergangenen Jahren z.B. im Qualitätsmanagement. Eine zukünftige Aufgabe wird darin gesehen, die Interessen der Fachbereiche und der Fachhochschule in ihrer Gesamtheit in Einklang zu bringen.

Frau Prof. Assenmacher betonte abschließend, dass der Hochschulrat jederzeit, auf für einzelne Gruppen der Hochschule, für ein Gespräch zur Verfügung steht. Entsprechende Anfragen leitet die Geschäftsstelle gerne weiter.

 

Hochschulratssitzung am 15.04.2016

Freitag, 15.04.2016

Jahresabschluss und Rechenschaftsbericht auf der Agenda

Die Präsidentin informierte den Hochschulrat zu Beginn der Sitzung über künftige Änderungen zur Berechnung der leistungsorientierten Mittelverteilung (LOM) der FH Bielefeld.

Im Anschluss erläuterte Herr Beyer, KPMG  AG, den vom Präsidium aufgestellten kaufmännischen Jahresabschluss 2013. Der Hochschulrat stellte den vorgelegten Jahresabschluss fest und erteilte die Entlastung des Präsidiums.

Im weiteren Verlauf der Sitzung nahm der Hochschulrat Stellung zu dem von Prof. Dr. Schramm-Wölk präsentierten Rechenschaftsbericht des Präsidiums für das Jahr 2015.

Anschließend gab der Hochschulrat zustimmend seine einstimmige Empfehlung und Stellungnahme zu dem Entwurf des Hochschulentwicklungsplans für die Jahre 2016 bis 2017.

Zum Ende der Sitzung diskutierten die Hochschulratsmitglieder den von  Prof. Dr. Biegler-König erläuterten Evaluationsbericht der Lehreinheiten Architektur und Bauingenieurwesen des Fachbereichs Campus Minden und gaben eine positive Stellungnahme ab.

 

Hochschulratssitzung am 21.01.2016

Donnerstag, 21.01.2016

Der Hochschulrat tagte im Vorfeld der Hochschulwahlversammlung

Zu Beginn der Sitzung berichtete die Präsidentin über die Kooperationsvereinbarung "Campus OWL", die am 18.01.2016 von den fünf staatlichen Hochschulen in Ostwestfalen-Lippe unterzeichnet wurde.

Prof. Dr. Schröder informierte über die AG Wissenschaftsstadt Bielefeld und den Sachstand der Forschungsevaluation an der FH Bielefeld.

Anschließend erläuterte Prof. Dr. Biegler-König die Ergebnisse der "Leistungsorientierten Mittelverteilung - LOM" der Fachhochschulen in NRW für 2016.

Die Vorsitzende des Hochschulrates, Prof. Dr. Assenmacher, berichtete den Sitzungsmitgliedern von einem Treffen der HSR-Vorsitzenden, welches auf Einladung der Ministerin im Dezember des vergangenen Jahres stattfand.

Im weiteren Verlauf der Sitzung nahm der Hochschulrat Stellung zu dem vorgelegten Entwurf des Landeshochschulentwicklungsplans und gab seine einstimmige Empfehlung.

Im Anschluss diskutierte der Hochschulrat in Anwesenheit des Sprechers des Senats, Prof. Dr. Brandt-Pook,  den Entwurf der Geschäftsordnung der Hochschulwahlversammlung.

Als weiterer TOP stand der Wirtschaftsplan 2016 auf der Tagesordnung. Frau Schnier erläuterte hierzu einzelne Punkte und nahm zu Rückfragen der Hochschulratsmitglieder Stellung. Abschließend stimmte der Hochschulrat dem Wirtschaftsplan 2016 einstimmig zu.