FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

Studienverlaufsanalysen

BMBF-LogoDie Studienverlaufsanalysen an der FH Bielefeld sind Teil des Projektes "Optimierung von Studienverläufen" (OvS) im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten "Bund-Länder-Programms für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre".

Um eventuell vorhandene strukturelle Barrieren in Studienverläufen erkennen und überwinden zu können, werden die Daten unterschiedlicher Studierendengruppen erhoben und ausgewertet. Dabei können Indikatoren wie Studiendauer, Prüfungserfolge, Schwundzahlen und Notenentwicklung analysiert werden. Seit Herbst 2016 sind Analysen für alle Kohorten ab dem Wintersemester 2009/2010 durch das Präsidium und die Fachbereichsleitungen abrufbar.

StudienverlaufsanalysenAuf Basis dieser differenzierten Analysen werden im Anschluss Maßnahmen zur Weiterentwicklung von Studiengängen in den Fachbereichen sowie im hochschulweiten Qualitätsmanagement abgeleitet.

Die Studienverlaufsanalysen werden im Dezernat I Planung, Controlling und Qualitätsmanagement sowie in der Datenverarbeitungszentrale (DVZ) umgesetzt. Durch die Verortung im Dezernat I ist dabei auch die Anbindung an andere hochschulinterne Planungs-, Evaluations- und Akkreditierungsverfahren gewährleistet.

Innovativ: Studienverlaufsanalysen mittels Data Warehouse

An der FH Bielefeld wird ein innovativer Weg beschritten, indem Studienverläufe auf Basis der Studierendenzahlen im Data Warehouse untersucht werden. Dieses Vorgehen ermöglicht sehr detaillierte Analysen, differenziert nach

  • unterschiedlichen Zeiträumen,
  • einzelnen Studiengängen und
  • einzelnen Kohorten,

wobei diese jeweils zusätzlich bezogen auf o.g. studienverlaufsspezifische Indikatoren ausgewertet werden können.

Bundesweit ist die FH Bielefeld momentan eine der wenigen Hochschulen, die bereits ein automatisiertes Verfahren entwickelt haben, welches auf einem sehr umfassenden Datensatz beruht und hochschulintern automatisiert abrufbar ist.

Fachbereichs-Service

Zugriff auf die Daten haben alle Fachbereichsleitungen und Präsidiumsmitglieder.

Die Studienverlaufsanalysen an der FH Bielefeld verstehen sich u.a. als Serviceangebot für die Fachbereiche, deren Vertreterinnen und Vertreter mit Hilfe dieser Analysen mögliche Barrieren für ein erfolgreiches Studium identifizieren können. Ihre Einsichten fließen in die Weiterentwicklung von Studiengängen ein. Die Effekte von ergriffenen Maßnahmen lassen sich dann ebenfalls über das Data Warehouse evaluieren.

Feedbackmechanismen

Alle relevanten Bereiche der Hochschule sind über Feedbackmechanismen an der Weiterentwicklung der Studienverlaufsanalysen beteiligt:

  • das Präsidium bzw. die Projektleitung des OvS-Projektes,
  • die Fachbereiche,
  • die Projektkoordination und
  • das Dezernat Planung, Controlling und Qualitätsmanagement

tauschen sich regelmäßig aus. Die Rückmeldungen der Fachbereiche werden für die kontinuierliche Weiterentwicklung der Studienverlaufsanalysen aufgegriffen.

Datenschutz

Die Datenschutzbeauftragte der FH Bielefeld begleitet die Studienverlaufsanalysen in beratender Funktion. Der Datenschutz wird durch die Auswertung der Daten in anonymisierter bzw. pseudonymisierter Form sichergestellt.

Die Ergebnisse aus den Studienverlaufsanalysen liefern zudem einen wichtigen Beitrag zur laufenden Weiterentwicklung des seit vielen Jahren fest etablierten hochschulweiten Qualitätsmanagements der FH Bielefeld im Bereich Studium und Lehre.

 

Stand: März 2017