FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

Aktuelles

Aktuelles aus dem Hochschulrat

Hochschulratssitzung am 07.02.2020

Freitag, 07.02.2020

Wirtschaftsplan und Hochschulvertrag auf der Tagesordnung

Im Vorfeld der Sitzung traf sich der Hochschulrat mit den Dekanen und im Anschluss mit den Dezernats- und Einrichtungsleitungen zu einem gemeinsamen Austausch.

Zu Beginn der Hochschulratssitzung wurde der vorgelegte Wirtschaftsplan diskutiert. Rückfragen wurden von der Dezernentin, Frau Schnitker-Münnich, beantwortet. Die Mitglieder des Hochschulrates bedankten sich für die übersichtliche Darstellung und die erfolgten Ausführungen. Dem Wirtschaftsplan wurde einstimmig zugestimmt.

Als nächster Punkt auf der Tagesordnung wurde der Sonder-Hochschulvertrag zum Zukunftsvertrag „Studium und Lehre stärken“ von Herrn Prof. Dr. Biegler-König näher erläutert. Die zustimmende Kenntnisnahme des Senats erfolgte bereits am 23.01.2020. Der Hochschulrat stimmte dem Sonder-Hochschulvertrag einstimmig zu.

Die Präsidentin berichtete im Anschluss zum Sachstand BLB, zur bevorstehenden HSEP-Lesung im Hause, zur Struktur des Fachbereichs Wirtschaft und Gesundheit, zu den Planungen für das Jubiläumsjahr 2021 und zu den Themenschwerpunkten des Campus OWL.

Im weiteren Verlauf informierte Herr Prof. Dr. Schäfermeier über das Projekt zur Qualifizierung Geflüchteter und über die Einleitung der Reakkreditierung der Systemakkreditierung.

Herr Prof. Dr. Schröder berichtete über die Auftakt-Workshops des Zentrums für Gesundheit, Soziales und Technologie – „CareTech OWL“ und zu einem für März dieses Jahres geplanten Workshop des Bielefeld Research and Innovation Campus „BRIC“, gemeinsam mit der Uni Bielefeld und der Firma Nobilia.

Darauf folgend erläuterte Herr Prof. Dr. Biegler-König die Zahlen der Leistungsorientierten Mittelverteilung des Landes NRW „LOM“ anhand eines Säulenmodells.

Frau Schnier informierte über die Haushaltsverhandlungen, die Mitte Januar in der FH Bielefeld stattfanden.

Abschließend berichtete Frau Prof. Dr. Hoke über eine neue Ausschreibung „Personalgewinnung und –entwicklung in Fachhochschulen“, für die derzeit eine Antragstellung erarbeitet wird.

Der letzte Tagesordnungspunkt „Verfahren zur Wahl der Präsidentin/des Präsidenten“ wurde ohne die Anwesenheit von Frau Prof. Dr. Schramm-Wölk behandelt. Das neue Hochschulgesetz ermöglicht unter bestimmten Voraussetzungen ein Wahlverfahren ohne öffentliche Ausschreibung. Der Senat hatte sich in seiner hochschulöffentlichen Sitzung bereits einstimmig für diese Möglichkeit entschieden. Der Hochschulrat tauschte sich zunächst intern hierzu aus. Das Ergebnis der Abstimmung in der Hochschulratssitzung, von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen, wurde ebenfalls, in geheimer Wahl, einstimmig beschieden.

 

Hochschulratssitzung am 06.12.2019

Freitag, 06.12.2019

Hochschulrat tagte am Campus Minden

Der Dekan des Campus Minden, Professor Dr. Nister, begrüßte die Sitzungsteilnehmenden und stellte den Fachbereich anhand einer PowerPoint-Präsentation vor.

Anschließend wurde der zur Kenntnisnahme vorgelegte, dritte Quartalsbericht zur Haushalts- und Wirtschaftslage des Jahres 2019 diskutiert.

Professor Dr. Schäfermeier erläuterte im Anschluss den vorgelegten Evaluationsbericht des Fachbereichs Sozialwesen und nahm zu Rückfragen Stellung. Der Hochschulrat nahm den Evaluationsbericht zustimmend zur Kenntnis.

Im weiteren Verlauf wurden die Sitzungstermine für das Jahr 2020 beschlossen.

Darauf folgend berichtete die Präsidentin über die Themen der Landeswissenschaftskonferenz und der Hochschulrektorenkonferenz. Sie informierte über den Besuch einer chinesischen Delegation und den anstehenden Besuch der Leiterin des Verbindungsbüros „Campus OWL“ in New York, Frau Dr. Simons, an der FH Bielefeld. Des Weiteren berichtete sie kurz zur weiteren Finanzierung des Studiengangs Pflege und zum Sachstand Campus Gütersloh.

Professor Dr. Schäfermeier schloss sich an mit aktuellen Informationen zur Begleitung der geflüchteten Menschen durch das Studium.

Im Anschluss berichtete Prof. Dr. Schröder über Forschungsförderungen und zum 4. Forum Forschung unter Beteiligung von Doktorandinnen und Doktoranden.

Prof. Dr. Biegler-König präsentierte darauf folgend die aktuellen Studierendenzahlen im Bachelor- und Masterbereich der einzelnen Fachbereiche.

Die zentrale Gleichstellungsbeauftragte, Prof. Dr. Hoke, berichtete Aktuelles zum Professorinnen-

programm III.

 

Hochschulratssitzung am 20.09.2019

Freitag, 20.09.2019

Präsidium legt den Jahresabschluss 2018 vor

Gleich zu Beginn der Sitzung stand der vom Präsidium zur Beschlussfassung vorgelegte Jahresabschluss 2018 auf der Tagesordnung. Der vom Wirtschaftsprüfer präsentierte und kommentierte Bericht wurde eingehend diskutiert. Der Hochschulrat beschloss einstimmig die Entlastung des Präsidiums und stimmte dem vorgelegten Abschluss ebenfalls einstimmig zu.

Im Anschluss wurde der zur Kenntnisnahme vorgelegte, zweite Quartalsbericht des Jahres 2019 diskutiert.

Darauf folgend sprach sich der Hochschulrat einstimmig für eine zweijährige Verlängerung der Beauftragung der Kanzlei Schumacher & Partner GmbH für die Wirtschaftsprüfung aus.

Es folgten die Berichtspunkte des Präsidiums. Zunächst berichtete die Präsidentin zum Jahresempfang 2019, über die Sachstände zum Ausbau Gütersloh, zur Errichtung des Mobilbaus und zur Planung eines Masterstudiengangs in Minden.

Herr Prof. Dr. Schröder informierte über Aktivitäten des „Bielefeld Research and Innovation Campus –  BRIC“.

Herr Prof. Dr. Biegler-König berichtete zu den aktuellen Studierendenzahlen.

Im Anschluss erläuterte Frau Schnier die Situation der FH Bielefeld bezüglich der weiteren Nutzung der Räumlichkeiten an der Lampingstraße.

Die Gleichstellungsbeauftragte, Frau Prof. Dr. Hoke, teilte dem Zuhörerkreis den aktuellen Stand der Berufungsverfahren aus dem Professorinnenprogramm III mit.

Im weiteren Verlauf der Sitzung informierte die Leiterin des International Office, Frau Peltz, die Hochschulratsmitglieder über zwei bewilligte Förderanträge.

Abschließend berichtete die Vorsitzende des Hochschulrates, Frau Prof. Dr. Assenmacher, über den im Vorfeld der Sitzung erfolgten Austausch mit den Personalräten und der Vertrauensperson der schwerbehinderten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

 

Hochschulratssitzung am 04.07.2019

Donnerstag, 04.07.2019

Jährlicher Austausch zwischen Hochschulrat und Senat

Der Hochschulrat nahm zunächst in interner Sitzung den vierteljährlichen Bericht zur Haushalts- und Wirtschaftslage entgegen und wechselte im Anschluss in den Konferenzbereich an der Magistrale um dort gemeinsam mit dem Senat seine Sitzung fortzuführen.

Zu Beginn des Austausches stellten sich die neuberufenen Professorinnen Frau Dr. Dopslaf und Frau Dr. Schmieder mit ihrem Lehrgebiet vor.

Im Anschluss berichtete die Präsidentin zu dem Stand der Bund/Länderverhandlungen.

Herr Prof. Dr. Schäfermeier informierte den Zuhörerkreis über eine erfolgreiche Antragstellung zum Programm „International Credit Mobility“. 

Anschließend wurden die Sitzungsteilnehmer über den Sachstand zur Errichtung eines Mobilbaus auf dem Gelände der Fachhochschule Bielefeld informiert. Hierzu bat Herr Prof. Dr. Schröder Herrn Plöger aus dem Dezernat Gebäudemanagement um nähere Erläuterungen.

 VP II berichtete darauf folgend über einen Zuwendungsbescheid für das „Centrum für interdisziplinäre Materialforschung und Technologieentwicklung, CiMT“ und dem hierzu erfolgten Besuch der Regierungspräsidentin, Frau Thomann-Stahl.

Herr Prof. Dr. Biegler-König informierte über ein umgesetztes Unisex-Projekt im Bereich Diversity und kündigte die baldige Freischaltung einer Mikrosite an.

Im weiteren Verlauf der Sitzung nahmen die Hochschulratsmitglieder den von Herrn Prof. Dr. Schäfermeier präsentierten „Zentralen Ergebnisbericht zur Absolventinnen- und Absolventenstudie“ (KOAB) entgegen. Die Senatsmitglieder gaben ihre einstimmige Zustimmung.

Darauf folgend berichtete die Vorsitzende des Hochschulrates, Frau Prof. Dr. Assenmacher, über die Arbeit des Hochschulrates im vergangenen Jahr und betonte, dass der Hochschulrat jederzeit für Gespräche zur Verfügung steht und gerne Anregungen und Ideen entgegennimmt.  Die anwesenden Hochschulratsmitglieder Frau Claus, Frau Horstmann und Herr Neu schlossen sich dem mit kurzen Statements aus ihrer Sicht an. Die Vorsitzende verlas ein Grußwort von Herrn Schmidt-Kaehler.

 

Hochschulratssitzung am 24.05.2019

Freitag, 24.05.2019

Der Hochschulrat tagt am Gleis 13 in Gütersloh

Im Vorfeld der Sitzung stellt der Projektkoordinator für den Standort Gütersloh, Herr Dr. Brackmann, dem Hochschulrat die Räumlichkeiten am Gleis 13 vor.

Im Anschluss der Führung begann die Sitzung mit einer Präsentation zu der Gründung des „Center for Entrepreneurship“ an der Fachhochschule Bielefeld. Herr Professor Dr. Rössler (Projektleitung) und Frau Dr. Pannier, (Projektmitarbeiterin), Fachbereich Wirtschaft und Gesundheit, erläutern die Inhalte des Projektes. Die Mitglieder des Hochschulrates lobten das zeitgemäße Angebot.

Im weiteren Verlauf der Sitzung nahm der Hochschulrat den vom Präsidium vorgelegten Jahresbericht des Jahres 2018 entgegen. Die Inhalte wurden von den Präsidiumsmitgliedern kommentiert und von den Sitzungsteilnehmern ausführlich diskutiert. Die Vorsitzende des Hochschulrates, Frau Prof. Dr. Assenmacher, bedankte sich und stellte abschließend die zustimmende Kenntnisnahme des Hochschulrates fest.

 

Hochschulratssitzung am 12.04.2019

Freitag, 12.04.2019

Vorstellung eines Projektes und der 4. Quartalsbericht 2018 auf der Tagesordnung

Zu Beginn der Sitzung präsentierten die Gäste: Frau Prof. Dr. Nauerth, Herr Prof. Dr. Seelmeyer und Herr Prof. Dr. Schneider dem Hochschulrat die Planungen zu einem fachübergreifenden Forschungs- und Versorgungszentrum.

Die Präsidentin informierte anschließend kurz über die Themenbereiche Campus Minden und Campus Gütersloh, zu dem aktuellen Sachstand bezüglich des Verbindungsbüros in New York und zur Sachlage bzgl. des Studiengangs Pflege.

Darauf folgend berichtete Herr Prof. Dr. Schäfermeier über die hohe Anzahl von erfolgreich durchgeführten Akkreditierungen sowie den Vorbereitungsarbeiten zur Reakkreditierung der Systemakkreditierung. Im Anschluss warb er für die bevorstehende, 2. Internationale Woche vom  bis vom 13. bis 17. Mai 2019 an der FH Bielefeld.

Herr Prof. Dr. Schröder informierte über ein für den 16.05.2019 terminiertes Event zum Thema „Enigma“. Anschließend wurde der Themenbereich „Graduierteninstitut“ und der Sachstand „BRIC“ kurz angeschnitten.

Im weiteren Verlauf berichtete die Vorsitzende des Hochschulrates, Frau Prof. Dr. Assenmacher, zu dem im Vorfeld der Sitzung geführten Austausches des Hochschulrates mit AStA, StuPA und der Beauftragten für Studierende mit Behinderung und chronischer Erkrankung.

Abschließend nahm der Hochschulrat den 4. Quartalsbericht des Jahres 2018 und die Wirtschaftspläne der Fachbereiche für 2019 entgegen.

 

Hochschulratssitzung am 01.02.2019

Freitag, 01.02.2019

Der Wirtschaftsplan 2019 stand zur Abstimmung

Zu Beginn der Sitzung diskutierten die Sitzungsteilnehmer den vorgelegten Wirtschaftsplan für das Jahr 2019. Der Hochschulrat stimmte der Vorlage einstimmig zu.

Im Anschluss berichtete die Präsidentin Aktuelles zu den Themen: Studienort Gütersloh, Campus OWL, Studienfonds OWL, Baupläne, Modellstudiengang Pflege und zu einer Modenschauteilnahme des Fachbereichs Gestaltung.

Herr Prof. Dr. Schäfermeier schloss sich an mit Informationen zu der bevorstehenden Internationalen Woche an der FH Bielefeld und Herr Prof. Dr. Schröder setzte den Hochschulrat über den aktuellen Sachstand der „BRIC“ – Bielefeld Research and Innovation Campus GmbH, in Kenntnis.

Im weiteren Verlauf der Sitzung präsentierte Herr Prof. Dr. Biegler-König den Hochschulrats-mitgliedern die tabellarisch aufbereiteten Ergebnisse zur Ermittlung der Leistungsorientierten Mittelverteilung des Landes NRW  „LOM“ und der Fachhochschule Bielefeld „iLOM“.

Frau Schnier berichtete anschließend zu den Haushaltsgesprächen im Januar dieses Jahres.

Abschließend berichtete die Gleichstellungsbeauftragte, Frau Prof. Dr. Hoke,  über die erfolgreiche Teilnahme der Fachhochschule Bielefeld am Professorinnenprogramm III.