FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

Berufsbegleitende Studienangebote für betriebliches Bildungspersonal

Ziel des Projekts HumanTec ist die Entwicklung berufsbegleitender Studienangebote zur Qualifizierung und Professionalisierung betrieblichen Bildungspersonals. Vor diesem Hintergrund wurden im Rahmen der bisherigen Projektarbeit ein Masterstudiengang „Berufspädagogik und betriebliches Bildungsmanagement“ sowie verschiedene Weiterbildungsseminare konzipiert und einzelne Module bzw. Seminare hiervon als Pilotveranstaltungen umgesetzt und evaluiert. Die Studienangebote wurden auf Basis einer Bedarfsanalyse zur Zielgruppe, zu Inhalten sowie zu verschiedenen übergreifenden Gestaltungsaspekten entwickelt.

HumanTec_Studienangebote_FP2_mit_Titel_18_04_18

Die Angebote richten sich an Weiterbildungsinteressierte, die sich für eine berufliche Tätigkeit im Bereich der betrieblichen Bildung qualifizieren oder ihr berufliches Handeln im Bereich der betrieblichen Bildung durch die gezielte Verknüpfung von Theorie, Praxis und Reflexion professionalisieren möchten. Entsprechend der Idee der Förderlinie zur sogenannten Öffnung der Hochschulen sollen mit den Angeboten unterschiedliche Zielgruppen wie Berufstätige und Berufsrückkehrer_innen, Arbeitssuchende oder Studienabbrecher_innen angesprochen werden.

Vor dem Hintergrund des berufsbegleitenden Charakters der Studienangebote ist es Ziel, eine adäquate Verknüpfung von Präsenzveranstaltungen an der Hochschule und als Selbstlernphasen ausgelegten Distanzphasen zu erreichen. Hierbei spielt der gezielte Einsatz digitaler Medien eine zentrale Rolle. Teil des entwickelten Konzeptes sind außerdem an die Studierenden gerichtete Serviceangebote zur Studienorientierung, -vorbereitung und -begleitung sowie Möglichkeiten zur Anrechnung beruflich erworbener Kompetenzen.

Im Rahmen der zweiten Förderphase des Projektes (Februar 2018–Juli 2020) werden die Angebote auf Basis der vorliegenden Evaluationsergebnisse angepasst. Um weitere Informationen hinsichtlich einer sinnvollen Weiterentwicklung und Erweiterung der Angebote zu erhalten, werden außerdem weitere Erhebungen und Erprobungen durchgeführt. Darüber hinaus soll die Überführung der entwickelten Angebote in das Regelangebot der beteiligten Hochschulen vorbereitet werden.