FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

VAMOS

Verbleibstudie der Absolvent*innen der Modellstudiengänge NRW

 

Projektlaufzeit

01.07.2017 - 30.06.2019

Projektförderer

Ministerium für Arbeit Gesundheit und Soziales NRW

Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales
des Landes Nordrhein-Westfalen

Projektpartner

  • Hochschule für Gesundheit Bochum
  • Fachhochschule Münster
  • Fliedner Fachhochschule Düsseldorf
  • Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen
  • Praxis Hochschule Köln
  • Rheinisch Westfälische Technische Hochschule Aachen
  • Institut Arbeit und Qualifikation, Universität Duisburg-Essen
  • Institut Arbeit und Technik, Westfälische Hochschule

Kurzbeschreibung

Um auf die veränderten Kompetenzprofile bei den Angehörigen der Gesundheitsfachberufe- zum einen durch veränderte Bedarfslagen in der Gesundheitsversorgung und zum anderen durch den zunehmenden Grad an klinischer Komplexität- reagieren zu können, ist eine Sicherung der Qualität in der akademischen Primärqualifizierung dringend erforderlich. Seit 2010/2011 existieren in NRW 11 Studiengänge die Logopäd*innen, Physiotherapeut*innen, Ergotherapeut*innen, Hebammen/Geburtshelfer und Pfleger*innen qualifizieren. Es fehlen allerdings Erkenntnisse zum Verbleib dieser Absolvent*innen und zur Wirksamkeit der im Studium erworbenen Kompetenzen der akademisch primärqualifizierten Fachkräfte.

Das Ziel dieser Studie liegt darin Erkenntnisse zum Verbleib der Absolvent*innen und zu den im Studium erworbenen Kompetenzen und Performanzen zu generieren.

Gleichzeitig werden Erkenntnisse über den spezifischen Einsatz der akademisch primärqualifizierten Fachkräfte aus der Perspektive der Arbeitsgeber*innen generiert.

Diese Erkenntnisse sind für den weiteren Akademisierungsprozess von zentraler Bedeutung.