FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

Gesundheit einfach machen

Gesundheitsförderung in Werk- und Wohnstätten gestalten 

 

Laufzeit

01.05.2021 – 30.04.2024


Gefördert von

Verband der Ersatzkassen e.V. (vdek)


Projektpartner

Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin (KHSB)


Kurzbeschreibung

Gegenstand des Projektes ist die praxisnahe Entwicklung eines konsistenten, wissenschaftsbasierten und zielorientierten gesundheitsfördernden Maßnahmenkatalogs und Ideenkompendiums zur Verhältnis- und Verhaltensprävention für Wohn- und Werkstätten für behinderte Menschen.  

Solche Maßnahmen und Ideen werden aufgenommen, die der Vorbeugung von Krankheiten und Stärkung gesundheitlicher Potentiale und Ressourcen dienen. Sie werden den vier Handlungsfeldern (Ernährung, Bewegung, Stress und Sucht) des GKV Leitfadens Prävention „Leistungen zur Gesundheitsförderung und Prävention in Lebenswelten (§20a SGB V)“ zugeordnet.

Als finales Produkt soll ein modulartig anwendbares Portfolio erzielt werden, das eine große Auswahl an Maßnahmen und Ideen auf Verhaltens- und Verhältnisebene aus dem gesamten Bundesgebiet beinhaltet. Dieses ist so entwickelt und strukturiert, dass Maßnahmen und Ideen für verschiedenste institutionelle und individuelle Voraussetzungen identifiziert und angewendet werden können. Es dient der Umsetzung eines gesundheitsfördernden Fachberatungsprozesses für Wohn- und Werkstätten für behinderte Menschen. Geplant ist eine fortlaufende Aktualisierung des Portfolios.