FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

GEMPA – KobU

Gendertypische Erwartungen von männlichen pflegenden Angehörigen an professionelle Akteure im Pflegesetting – im Kontext von betreuten Urlauben

Laufzeit

01.11.2017 – 31.01.2018

Projektpartner / Kooperationen

Urlaub & Pflege e.V., Telgte
Arbeiterwohlfahrt, Bezirksverband Westliches Westfalen e.V., Dortmund

Projektförderung

Forschungsmittel aus dem hochschulinternen Forschungsfonds im Rahmen der frauen- und geschlechterbezogenen Forschung für das Jahr 2017

Kurzbeschreibung

Im Mittelpunkt des beantragten Forschungsvorhabens steht eine Erhebung und Analyse von Erwartungen pflegender männlicher Angehöriger gegenüber professionellen Akteuren im Pflegesetting bezogen auf gemeinsame Urlaube mit den von ihnen betreuten Pflegebedürftigen. Ziel ist es, durch die Eruierung der Erwartungen pflegender männlicher Angehöriger gendertypische Erwartungen zu identifizieren, die eine zielgruppenspezifische und nutzerorientierte Gestaltung von betreuten Urlauben fördern. Aus den Forschungsergebnissen können Handlungsempfehlungen und konzeptionelle Hinweise abgeleitet werden, anhand derer Konzepte für Angebote von betreuten Urlauben empirisch begründet erarbeitet werden. Die Fokussierung auf männliche Pflegende ist von besonderer Bedeutung, da Studien bisher überwiegend pflegende Frauen in den Blick nehmen und derzeitige Angebote auf der Basis von frauenspezifischen Ergebnissen beruhen. Mit Blick auf die steigende und tendenziell wachsende Personengruppe der männlichen pflegenden Angehörigen ist es erforderlich, eine genderbezogene Nutzerperspektive einzuholen und rollenspezifische Erwartungshaltungen zu identifizieren. Für das beantrage Forschungsvorhaben wurden zwei Kooperationspartner gewonnen. Beide Kooperationspartner sind Reiseveranstalter, die betreute Urlaube für pflegebedürftige Menschen und deren pflegende Angehörige anbieten.