FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

09.12.2021 Verstärkung im Beirat des Verbundvorhabens

Am 09. Dezember fand die zweite Sitzung des Beirats zum Verbundvorhaben „Prävention und Rehabilitation für pflegende Angehörige – PuRpA“ erneut digital statt. Das fachlich beratende Gremium ist nun vollständig besetzt. Hinzu berufen wurden der Pflegetrainer und Selbsthilfe-Vertreter Stefan Frechen, der Allgemeinmediziner und Universitäts-Professor Dr. med. Thomas Lichte, Roswitha Reckels, Amtsleiterin des Amtes für Soziales und Pflege im Kreis Steinfurt und die erste Vorsitzende des Vereins Pflegende Angehörige e.V. Kornelia Schmid.  

In der dreistündigen digitalen Veranstaltung präsentierten die Projektleitungen den aktuellen Stand der Konzeptentwicklung und gaben einen Ausblick auf die kooperierenden Einrichtungen und Standorte, an denen im nächsten Jahr voraussichtlich die Erprobung stattfinden wird. Außerdem wurden im Gremium die nächsten öffentlichkeitswirksamen Schritte diskutiert. Ziel ist es hierbei, möglichst viele Multiplikator*innen, Zuweiser*innen und auch pflegende Angehörige auf die Erprobung der Maßnahmen aufmerksam zu machen und so eine hohe Inanspruchnahme zu ermöglichen.

Die Ergebnisse des konstruktiven Austausches und die Hinweise der Beiratsmitglieder können nun in die weitere Arbeit im Verbundvorhaben einfließen.

Beiratsmitglieder_PuRpA

Dies ist die vollständige Liste der Beiratsmitglieder im Verbundvorhaben:

  • Norbert Albrecht (Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen)
  • Achim Bädorf (Nordrheinwestfälischer Heilbäderverband e.V.)
  • Claudia Calero (compass private Pflegeberatung GmbH)
  • Malte Dahlhoff (Gemeinde Bad Sassendorf; Nordrheinwestfälischer Heilbäderverband e.V.)
  • Ludger Euwens (AOK Rheinland/Hamburg)
  • Stefan Frechen (Evangelisches Krankenhaus Düsseldorf)
  • Dr. Sarah Hampel (Kuratorium Deutsche Altershilfe gGmbH)
  • Leon Hellermann (Kuratorium Deutsche Altershilfe gGmbH)
  • Norbert Killewald (Stiftung Wohlfahrtspflege NRW)
  • Prof. Dr. Thomas Lichte (Emeritus, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg)
  • Jörg Marx (Stadt Mühlheim an der Ruhr; Wir Pflegen NRW e.V.)
  • Dr. Claudia Mischke (Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen)
  • Johannes Plönes (Unfallkasse Nordrhein-Westfalen)
  • Roswitha Reckels (Kreis Steinfurt)
  • Kornelia Schmid (Pflegende Angehörige e.V.)
  • Prof. Dr. Tanja Segmüller (Hochschule für Gesundheit Bochum)
  • Susanne Tyll (Koordination Wohnberatung NRW)