FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

TpQ

Weiterentwicklung und Qualitätsverbesserung von Tagespflege für ältere Menschen in NRW 

Laufzeit

01.07.2020 – 30.06.2022 

 

Zentrale E-Mail-Adresse

projekt-tpq@fh-bielefeld.de

 

Gefördert durch

 Logo des Ministeriums für Arbeit Gesundheit und Soziales NRW

Landesförderplan „Alter und Pflege“

 

Kurzbeschreibung

Tagespflegeeinrichtungen bilden einen zentralen Baustein in der pflegerischen Versorgungslandschaft. Zu den zentralen Zielen der Tagespflege gehören die Aufrechterhaltung der selbstständigen Lebensführung pflegebedürftiger Menschen in der eigenen Häuslichkeit, die Förderung von Alltagsaktivitäten, die Vermeidung einer vollstationären Versorgung sowie die Entlastung pflegender Angehöriger. Trotz ihrer potentiellen Bedeutung wird die teilstationäre Versorgung nur von einem verhältnismäßig kleinen Teil der anspruchsberechtigten Personen genutzt. Intention des Projektes ist es daher, Gelingensbedingungen und Barrieren einer Inanspruchnahme von Tagespflege in NRW zu identifizieren. Ferner sollen Profile und konzeptionelle Ausrichtungen von Tagespflegeeinrichtungen erfasst und Best-Practice-Modelle als Orientierungsrahmen für andere Einrichtungen ermittelt werden. Aus den Erkenntnissen gilt es, wissenschaftsgestützte Qualitätskriterien für zielgruppenspezifische und passgenaue Betreuungskonzepte abzuleiten.

In der ersten Projektphase wird der Status Quo der Tagespflege in NRW erfasst, mit der Erhebung von fördernden und hemmenden Faktoren einer Inanspruchnahme sowie der Ermittlung des Profils von Einrichtungen. In der zweiten Projektphase stehen die Identifizierung von erfolgreichen Konzepten sowie die Entwicklung nutzerorientierter Qualitätskriterien für die konzeptionelle Ausgestaltung von Tagespflege im Mittelpunkt. Zur Anwendung kommt ein multimethodisches Forschungsdesign, bestehend aus quantitativen und qualitativen Elementen.

 

Kontakt
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Martina Stronczek, B.Sc.
+49.521.106-70946

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Lisa Steiner, M.Sc.
+49.521.106-70950

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Dr. rer. medic. Eva Cruel
+49.521.106-70951