FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

Bewerbungsverfahren

Um ein ERASMUS+ Stipendium zu beantragen, müssen folgende Dokumente vollständig und fristgerecht - d.h. spätestens 4 Wochen vor Beginn Ihres Praktikums - eingereicht werden:

1)      Antragsformular

Dieses Formular (s. Downloadbox) füllen Sie selbst aus, unterschreiben es und reichen es entweder im Original oder per Email ein.

Bitte reichen Sie das Antragsformular in jedem Fall auch zusätzlich als Word-Datei per Email ein (nicht zwingend mit Unterschrift; hier geht es nur um den Inhalt).

2)      Learning Agreement (for Traineeships)

Dieses Formular (s. links) füllen Sie bitte vollständig aus. Die Inhalte, die das Praktikum betreffen, sollten Sie mit Ihrem Praktikumsgeber absprechen. Anschließend unterschreiben Sie es und lassen es jeweils von der (für die Anrechnung der im Ausland erbrachten Leistungen) zuständigen Person in Ihrem Fachbereich und Ihrem Praktikumsgeber unterschreiben. Die Unterschriften können auch in elektronischer Form bzw. als Scan oder Kopie akzeptiert werden.

Bitte reichen Sie das Learning Agreement in jedem Fall auch zusätzlich als Word-Datei per Email ein (nicht zwingend mit Unterschriften; hier geht es nur um den Inhalt).

3)      Studienbescheinigung

Bitte reichen Sie mit Ihrem Antrag eine Studienbescheinigung für das Semester ein, während dessen Sie Ihr Praktikum absolvieren möchten.

Bewerberinnen und Bewerber, die das Praktikum im Anschluss an ihr Studium absolvieren, reichen außerdem ihre Exmatrikulationsbescheinigung ein (sobald diese vorliegt).

4)      Europass-Lebenslauf

Nähere Informationen zum Europass-Lebenslauf und eine Vorlage finden Sie hier.

Wichtig: Auf der Webseite zum Europass können Sie u.a. auch ein Anschreiben erstellen, dem Lebenslauf Anhänge hinzufügen, etc. für eine Bewerbung um ein Erasmus+ Stipendium ist das nicht notwendig; wir benötigen nur den Lebenslauf an sich, inklusive Sprachkenntnissen.

5)      Auslandspraktikum im Europass vermerken lassen (optional)

Seit 15 Jahren macht der Europass Mobilität Auslandslernerfahrungen sichtbar: Er dokumentiert die im Rahmen eines Auslandsaufenthaltes erworbenen Kompetenzen und Fähigkeiten auf nachvollziehbare und transparente Weise.
Vom Europass Mobilität profitieren alle Beteiligten: Teilnehmende an Lernaufenthalten können ihre erworbenen Kenntnisse und Kompetenzen mit dem Europass Mobilität sichtbar und vergleichbar darstellen. Personalverantwortliche erhalten  ein genaues Bild von den im Ausland erworbenen Fähigkeiten und können deren Qualität besser einschätzen (Text von der Europass-Homepage).

Weitere Informationen zum Europass Mobilität: https://www.europass-info.de/dokumente/mobilitaet/

Wenn Ihr Auslandspraktikum in Ihrem Europass eingetragen werden soll, wenden Sie sich bitte an Herrn Felix Kraemer, Berater für Auslandsstudium und –praktikum (felix.kraemer@fh-bielefeld.de, +49.521.106-70877).

6)      Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung

Für die Dauer Ihres Praktikums benötigen Sie zwingend eine Kranken- Unfall-, und Haftpflichtversicherung. Eine Kombiversicherung über die drei genannten Versicherungsarten lässt sich für 29 € pro Monat über den DAAD abschließen:  Tarif Praktikanten (Tarif 720).

Einen Versicherungsnachweis müssen Sie nicht einreichen.

 

Betreuung durch die FH Bielefeld während ihres Auslandsaufenthaltes im Rahmen von ERASMUS+

Auch während Ihres Auslandsaufenthaltes im Rahmen von ERASMUS+ stehen wir Ihnen bei Fragen oder Problemen jederzeit gerne zur Verfügung. Unsere Kontaktdaten finden Sie in der Kontaktbox oder unter folgendem Link: https://www.fh-bielefeld.de/internationales/kontakt

Hinweis

Es handelt sich um ein Projekt, welches aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird. Das Projekt unterliegt daher den Grundsätzen der EU: Gleichbehandlung, Gleichberechtigung und Transparenz. Eine fristgerechte Einreichung vollständiger Unterlagen ist damit unbedingt erforderlich.