FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

Groningen Declaration Network

Seit April 2020 ist die FH Bielefeld Mitglied im Groningen Declaration Network (GDN). Das GDN ist ein Zusammenschluss von Universitäten, Ministerien, digitalen Dienstleister*innen und Wissenschafts- und Bildungsorganisationen in 29 Ländern weltweit. Kernziel des Netzwerks ist es, ein weltweites Studierendendaten-Ökosystem zu schaffen, um Mobilitätshürden im Studium und im Arbeitsleben abzubauen.

Internationalisierung zu fördern ist eines der wichtigsten strategischen Ziele der FH Bielefeld. Auslandsmobilitäten sind jedoch immer mit administrativen Hürden verbunden, weil sie die Übermittlung von Studien- und Personendaten verlangen, deren Authentifizierung oft ein Problem darstellt. Als Mitglied des GDN leistet die FH Bielefeld einen Beitrag dazu, dass Studierende authentifizierte Studienaten teilen können, wann, wo und mit wem sie wollen. Dabei bleiben zu jedem Zeitpunkt das Dateneigentum und die Persönlichkeitsrechte der Studierenden gewahrt.

Mit ihrer Mitgliedschaft im GDN bekennt sich die FH Bielefeld zu den Statuten, Zielen, Verordnungen, zum Code of Conduct und zu den ethischen Grundsätzen des GDN sowie zur Beteiligung in Arbeitsgruppen und Komitees. Sie verfolgt aktiv das Ziel, Auslandsmobilitäten zu vereinfachen, indem sie Lösungen für den Transfer von Studiendaten im Studium und darüber hinaus bereitstellt. Im Rahmen des DAAD- und BMBF-geförderten Projekts Digital Mobil @ FH Bielefeld beispielsweise implementiert die FH Bielefeld EMREX im neuen Campus Management System, um sicheren Datenaustausch zu erleichtern.

GDN Confirmation

Validierung über die Webseite des GDN.