FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

Internationales Mentor*innenprogramm | Wintersemester 2022/2023

Um internationalen Studierenden den Einstieg in das Studium sowie in den neuen Alltag zu erleichtern und um den interkulturellen Austausch zu fördern, bietet das Projekt StayInOWL das Internationale Mentor*innenprogramm an. Studierende der FH Bielefeld unterstützen dabei ehrenamtlich als Mentor*in neue internationale Vollzeitstudierende.

Sie geben Hilfe in praktischen Dingen des Alltags, unterstützen beim Zurechtfinden an der Hochschule und beim Einleben in Deutschland sowie Bielefeld und Umgebung. Darüber hinaus ist der interkulturelle Austausch zwischen den Mentor*innen und den Mentees ein wichtiger Fokus im Programm. Als Teil des Mentorings gibt es auch eine „Bucket List“ mit mehreren interkulturellen Anreizen, die von den Mentor*innen und Mentees während des Semesters zusammen bearbeitet wird.

Anmeldefrist für Mentees und Mentor*innen im Sommersemester 2023

Sie beginnen demnächst Ihr Studium an der FH Bielefeld und möchten Mentee werden? Oder Sie sind schon Studierende*r und möchten sich als Mentor*in engagieren?

Im neuen Jahr können Sie sich zum Mentor*innenprogramm anmelden. Weitere Informationen zum Programm und den Anmeldefristen finden Sie demnächst hier.

 

Wer kann Mentor*in werden?

Mitmachen können alle eingeschriebenen Studierenden der FH Bielefeld, die mindestens im 2. Fachsemester studieren. Für die Teilnahme am Internationalen Mentor*innenprogramm sind u.a. Offenheit, Respekt und Zuverlässigkeit wichtig. Nach dem Ende des Mentoringzeitraumes erhalten Sie eine Bescheinigung, die Ihr ehrenamtliches Engagement ausweist.

Wie unterstützen die Mentor*innen die Mentees?

Die Mentor*innen unterstützen, indem sie

  • wichtige Einrichtungen der Hochschule vorstellen (Cafeteria, Bibliothek, Prüfungsamt, studentische Vereine, IT-Services, Sportangebote)
  • Unterstützung bei organisatorischen Sachen im studentischen Alltag an der Hochschule (z. B. bei Fragen zur Studienorganisation, zu Prüfungsformen o. Ä., bei der Vor- und Nachbereitung von Lehrveranstaltungen etc.)
  • bei Unternehmungen teilnehmen (interkulturelle Anreize im Rahmen der „Bucket-List“ zusammen bearbeiten, Veranstaltungen im Rahmen des Mentor*innenprogramms gemeinsam besuchen)
  • Tipps und Hinweise für das Leben in Bielefeld/Minden/Gütersloh geben (lokale Sehenswürdigkeiten, Museen, kulturelle Einrichtungen, Restaurants, Cafés, Bars, Kinos, Einkaufsmöglichkeiten etc.)
Wie werden die Mentor*innen an die internationalen Vollzeitstudierenden vermittelt?

Bei Ihrer Anmeldung machen Sie Angaben zu Ihrer eigenen Person (z. B. Studienfach, aktuelles Fachsemester, Sprachkenntnissen etc.) sowie Ihren Interessen und Freizeitaktivitäten an. Bei der Zusammenstellung versuchen wir die Mentor*innen und die Mentees nach den angegebenen Interessen, Freizeitaktivitäten und persönlichen Angaben zu „matchen“. Wir können jedoch nicht garantieren, dass stets alle Angaben berücksichtigt werden können.

Sie können Mentor*in für bis zu zwei Mentees werden.

Falls die Chemie zwischen Mentor*in und Mentee nicht stimmen sollte, helfen wir Ihnen gerne weiter. Schreiben Sie uns einfach eine Mail.

Erhält man einen Nachweis über ehrenamtlichen Engagement?

Wir stellen Ihnen gerne eine Teilnahmebescheinigung über Ihr ehrenamtliches Engagement aus. Voraussetzungen sind:

  • die Teilnahme an der geplanten „Meet & Greet“-Veranstaltung (Kennenlernen der Mentor*innen und Mentees) im Oktober
  • die Teilnahme an geplanten Interkulturellen Trainings
  • die „Bucket-List“ mit insgesamt 8 interkulturellen Anreizen erfolgreich abschließen/erledigen
  • Regelmäßige Treffen mit der/dem Mentee
  • das Ausfüllen des Feedbackbogens am Ende des Semesters (vsl. Februar 2023)

 

Kontakt

Bei Rückfragen und Anregungen können Sie gerne die Projektkoordination von „StayInOWL“ kontaktieren:

Herr Cobi King

Tel.: +49.521.106-70966

E-Mail.: cobi.king@fh-bielefeld.de