FH Bielefeld
University of
Applied Sciences
12.06.2019

Weiterbildender Masterstudiengang Digitale Technologien

Ab dem kommenden Wintersemester bietet der Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Mathematik einen weiteren, zukunftsweisenden Studiengang mit dem Abschluss Master of Engineering an.

Person an Computerarbeitsplatz

Schlagworte wie „Industrial Internet of Things“, „Künstliche Intelligenz“ oder „Big Data“ beschreiben nur einen Ausschnitt des neuen Studienprogramms. Mit zunehmenden Datenmengen und der steigenden Komplexität von Daten werden branchenübergreifend qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesucht, die dieser Vielfalt an Daten eine Struktur geben und sie somit auch auswertbar machen. Die Absolventinnen und Absolventen dieses Studiengangs sind in der Lage, die Digitalisierung in Unternehmen voranzutreiben und eigenständig einen vollständigen Data Mining Prozess aufzusetzen, für die jeweiligen Anforderungen entsprechende Algorithmen und Technologien auszuwählen, diese in ein Gesamtsystem zu integrieren, kontinuierlich sicher zu betreiben und die Daten entsprechend auszuwerten. Sie können dieses Wissen aber auch zur Softwareentwicklung im Data Science-Kontext nutzen, indem sie Applikationen mit wissensbasierten Komponenten entwickeln oder auch Werkzeuge, die Dritte nutzen, um damit ihrerseits individuelle Data Science Anwendungen zu realisieren.

Weiterhin besitzen sie Kenntnisse des Internet of Things und der Industrie 4.0, beherrschen Sensoren und Interfaces sowie die digitale Signalverarbeitung. Der Arbeitsalltag einer Absolventin oder eines Absolventen des Masterstudiengangs der Digitalen Technologien zeichnet sich durch verantwortungsvolle Tätigkeiten in Digitalisierungsteams bzw. Data Science Projekten aus, sowie durch die Verknüpfung technischer Inhalte mit betriebswirtschaftlichen Aspekten. Mittels ingenieurswissenschaftlicher Methoden werden Lösungen erarbeitet, die in verschiedensten Domänen zum Einsatz kommen können. Damit die Absolventinnen und Absolventen in der Lage sein werden, Data Science Prozesse organisatorisch und inhaltlich vollumfänglich umzusetzen, werden sie sowohl über Qualifikationen eines Data Scientists als auch eines Data Engineers verfügen.

Mögliche Berufsfelder nach dem Studienabschluss sind sowohl Data Scientists oder Data Engineers, als auch Softwarearchitektinnen oder -architekten sowie Expertinnen oder Experten im Bereich des Industrial Internet of Things.

Zugang zum Studium:
Absolventinnen und Absolventen eines Bachelorstudiengangs mit jeweils mindestens 15 ECTS in den Bereichen der Mathematik/ Statistik und der Informatik können sich für einen Studienplatz bewerben. Als weiterbildender Masterstudiengang sind 12 Monate einschlägige Berufserfahrung nach dem Bachelorstudium ebenfalls eine Zulassungsvoraussetzung.

Bewerbung:
Für einen Studienstart im September dieses Jahres kann man sich noch bis zum 15. Juli direkt bei der Fachhochschule in Bielefeld bewerben. Weitere Informationen und das Bewerbungsportal der FH Bielefeld finden Sie hier.

Ausführliche Beratung erhalten Sie von Heike Pörtner vom Studierenden-Servicebüro und Ilka Henschen von der Geschäftsstelle für Verbundstudiengänge am Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Mathematik.