Forschungsprofil des Fachbereichs IuM

Der Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Mathematik zeichnet sich durch umfangreiche Aktivitäten auf dem Gebiet der angewandten Forschung in enger Zusammenarbeit mit der lokalen Industrie aber auch im Bereich der Grundlagenforschung in Kooperation mit anderen Hochschulen und Forschungseinrichtungen aus. Der hohe Anwendungsbezug der Forschung unterstützt die Attraktivität und Praxisnähe der Lehre. Durch den intensiven Kontakt der Professorinnen und Professoren zur Wirtschaft versteht sich der Fachbereich als kompetenter Problemlöser für industrielle, wirtschaftliche und gesellschaftliche Fragestellungen. Dabei eröffnen wir auch kleinen und mittelständischen Unternehmen Zugang zu wichtigen, praxisrelevanten Forschungs- und Entwicklungsergebnissen.

Wir stellen uns den in der Hightech-Strategie der Bundesregierung definierten großen gesellschaftlichen Herausforderungen der Zukunft. Die Entwicklung neuer Technologien und Systeme erfolgt mit einer Schwerpunktsetzung auf den Menschen in seiner Funktion und mit seinen Bedürfnissen. Untersucht werden beispielsweise Problemstellungen in der Medizintechnik, zu Unterstützungs- und Assistenzsystemen, in der Mechatronik/Bio-Mechatronik, zu Mobilität, Ergonomie und User Interfaces. Auch die Entwicklung intelligenter Materialien, die Visualisierung von Daten und Prozessen sowie methodische Aspekte, die die Erweiterung der bestehenden Systeme um den Faktor Mensch betreffen, gehören zu unserem Forschungsprofil. Ein zweiter thematischer Schwerpunkt liegt im Bereich Ressourcen- und Energieeffizienz. Dabei erfolgt eine kombinierte Betrachtung von Stoff- und Energieflüssen. Es um Fragestellungen zum intelligenten Ressourcenmanagement, zur Energiegewinnung und -nutzung, zur Stoffumwandlungstechnik, zu Cradle-to-Cradle-Prozessen oder um den Leichtbau. Neben rein technischen Gesichtspunkten werden auch ökonomische Aspekte in Betracht gezogen werden.

Die Forschung und Entwicklung erfolgt im Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Mathematik unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit und Effizienz und basiert auf umfangreichen Untersuchungen und Validierungen durch Modellbildung und Simulation.

Die inhaltlichen Schwerpunkte sind eng mit der Bandbreite der am Fachbereich angebotenen Studiengänge verbunden, so dass ein kontinuierlicher Wissenstransfer von Forschungsergebnissen in die Lehre erfolgt. Insbesondere die Masterstudiengänge profitieren von der Beschäftigung mit aktuellen wissenschaftlichen Fragestellungen.


Ihre Ansprechpartner:

Forschungsbeauftragter Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Mathematik
Prof. Dr. rer. nat. Axel Schneider
Raum D 423
Interaktion 1
33619 Bielefeld
Telefon +49.521.106-71238
Forschungsreferentin Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Mathematik
Dr. rer. nat., Dipl.-Math. Nicole Giard
Raum D 114
Interaktion 1
33619 Bielefeld
Telefon +49.521.106-7268