FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

Mensch Maschine Interaktion (Human Mechatronics) - Lernende Netzwerke für den Mittelstand in OWL

In lernenden Netzwerken können sich Unternehmen über Herausforderungen, Erfahrungen und Anwendungsmöglichkeiten unterschiedlicher Technologien austauschen. Voneinander lernen bedeutet gemeinsam schneller und erfolgreicher Industrie 4.0 Strategien umsetzen zu können. 
Knüpfen Sie in einem geschütztem Rahmen Kontakte zu anderen Unternehmen und profitieren Sie gegenseitig von den gemachten Erfahrungen.

Unsere Workshops bieten Ihnen die Möglichkeit in einer vertraulichen Runde Themen rund um Industrie 4.0 zu erörtern und den Wandel in den Produktionsverfahren und der Wertschöpfungskette erfolgreich für das eigene Unternehmen zu nutzen.

Während der Auftaktsitzung werden Ihre Themenwünsche zusammengetragen und wir wählen gemeinsam aus, was bei den kommenden Treffen diskutiert und erarbeitet werden soll. Dabei sind interdisziplinäre Themengebiete wie Industrie/Arbeit oder Industrie/Gesundheit möglich und erwünscht.

 Fragestellungen können z.B. sein:

  • Welche Auswirkungen von Industrie 4.0 können auf mein Unternehmen zukommen?
  • Wie leistungsfähig sind Konzepte im Bereich Industrie 4.0?
  • Wie können neue Technologien meine Arbeitnehmer unterstützen?
  • Welche Potenziale und Anwendungen von Industrie 4.0 gibt es im Bereich Gesundheit?

Bei Interesse können die erarbeiteten Fragestellungen mit Impulsvorträgen zum Thema unterstützt werden.
Als Koordinator und Moderator des Netzwerks für die Fachhochschule Bielefeld, lade ich Sie herzlich ein, an der einführenden Sitzung des Bielefelder Netzwerks teilzunehmen. In einer vertraulichen und exklusiven Runde werden wir uns danach 3-4 mal pro Jahr für ca. 2 Stunden zusammensetzen.

Die Gruppenstärke ist auf 15 Personen beschränkt.

 

Gefördert durch:

EFRE_Foerderhinweis_deutsch_farbig    NRW_MWEIMH_RGB    Ziel2NRW_RGB_1809_jpg