FH Bielefeld
University of
Applied Sciences
03.05.2019

„Das Schnupperprogramm hat die Spannung und Vorfreude noch gesteigert...“

11 Studierende des Studienvorbereitungsprogramms „German International College“ der Scientific Freshers GmbH hatten jetzt die Gelegenheit, ihre künftige Hochschule näher kennenzulernen.

2019-04-11_Scientific-Freshers_P1010355

Der Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Mathematik (IuM) der FH Bielefeld kooperiert seit Herbst 2018 mit dem in Kleve ansässigen Unternehmen. Im Mittelpunkt der angebotenen Programme steht die Hochschulvorbereitung für Studierende aus dem Ausland. „Neben der sprachlichen Vorbereitung in Deutsch werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus aller Welt auch in sozialen Belangen unterstützt“, erklärt Caren van Laak, die gemeinsam mit zwei Kolleginnen die Gruppe an die FH Bielefeld begleitete. „Noch in ihren Heimatländern absolvieren die Studieninteressierten einen Eignungstest und entscheiden sich für eine Fachrichtung“, so Dr. Nicola Huson, die als Fachleiterin für die Vermittlung der vorbereitenden Deutschkenntnisse zuständig ist. „Es ist toll zu erleben, welche Fortschritte die jungen Menschen in der Kürze der Zeit machen“, freut sich Huson. „Darüber hinaus werden seitens des Studienvorbereitungsprogramms Grundlagen in Mathematik und Physik vermittelt“, erzählt Karin Rohde, Office Managerin im Unternehmen.

Für den kürzlich stattgefundenen Kennenlerntag hatte Brigitte Böwingloh, stellvertretend für den Fachbereich IuM in Absprache mit dem International Office ein entsprechendes Programm geschnürt. „Dieses bietet neben einer Schnuppervorlesung, die Einblick in das Studium am Fachbereich geben soll, auch eine erste räumliche Orientierung“, erklärt Böwingloh. Nachdem IuM-Dekan Prof. Dr. Lothar Budde die Gäste und zukünftigen Studierenden aus Afrika und Indien herzlich an der FH Bielefeld begrüßt hatte, stellte Brigitte Böwingloh in ihrer Funktion als Leiterin des Praxisbüros die angebotenen Studiengänge des Fachbereichs IuM vor. Hannah Möhring, Mitarbeiterin des International Offices, stellte ihre Arbeit und die dazugehörigen Angebote des Teams vor.

Prof. Dr. Andrea Ehrmann, Lehrende im Fachbereich IuM, führte die zukünftigen Erstsemester durch einige, für das anstehende Studium relevante Labore. Nach dem Besuch der Mensa und dem damit verbundenen Kennenlernen des Campusgeländes besuchte die Gruppe die Vorlesung „Informatik 2“ von Prof. Dr. Martin Hülse. Bevor die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Studienprogramms am Abend ihre Rückfahrt nach Kleve antraten, lernten sie neben der Sparrenburg auch die Bielefelder Altstadt kennen. Die angehenden Studierenden der FH Bielefeld stellten am Ende des ereignisreichen Tages gemeinsam fest: „Das Schnupperprogramm hat die Spannung und Vorfreude noch gesteigert, auch wenn jetzt noch einiges an Organisation, wie beispielweise die Wohnungssuche in Bielefeld, vor uns liegt.“ Der geplante Studienbeginn ist im Wintersemester dieses Jahres. (th)