FH Bielefeld
University of
Applied Sciences
26.02.2020

Digitalisierung ist keine Frage des Alters - Vergangenheit trifft Zukunft

Bielefelder Startup-Unternehmen PRODASO präsentiert sich zusammen mit DA VINCI 500 auf der diesjährigen Konferenz „Hinterland of Things“.

Da Vinci 500 Ausstellungsmodell

Unter diesem Motto präsentierte sich das Bielefelder Startup-Unternehmen PRODASO auf der diesjährigen Konferenz „Hinterland of Things“ am 13. Februar 2020 im Lockschuppen Bielefeld. DA VINCI 500 unterstützte den Auftritt mit dem mechanischen Modell einer Schubkurbel. Das Modell ist Teil der Ausstellung DA VINCI 500 – Bewegende Erfindungen. Die Firma PRODASO entstand 2019 aus der Initiative von drei Studierenden des Fachbereichs Ingenieurwissenschaften und Mathematik. Seitdem ist das Unternehmen auf 14 Mitarbeiter angewachsen.

In einer gemeinsamen Aktion wurde die „alte Maschine“ von Leonardo da Vinci mit moderner Technik modular erweitert, so dass die Bewegungsprozesse digital erfasst werden können – Digitalisierung ist eben keine Frage des Alters. Eine gelungene Aktion, denn die Besucher waren fasziniert. Aussagen wie: „Beeindruckend! Was ist das denn?“, „Das ist aber erstaunlich, dass ihr eine so alte Maschine digitalisiert habt“, hörte man die Besucherinnen und Besucher am Stand sagen. Das Plug & Play-Modul von PRODASO wurde an die 500 Jahre alte Maschine angeschlossen und erfasste so jeden Takt. Dreht man an einer Kurbel so erscheint in der Prozessübersicht auf dem Tablet der Fortschritt. „Die Zusammenarbeit mit DA VINCI 500 war eine tolle Aktion. Damit konnten wir zeigen, dass die Digitalisierung keine umfassende Technik, sondern nur das einfache Plug & Play-System von PRODASO benötigt“, so die drei Absolventen der FH Bielefeld, die heute das Startup-Unternehmen PRODASO leiten.

Text: Andreas Wollensak