FH Bielefeld
University of
Applied Sciences
07.09.2020

„Ein spannender Start ins digitale Semester...“

Studierende des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen präsentieren ihre erste Projektarbeit digital.

Screenshot eines Zoom Meetings mit Studierenden

Als Folge der aktuellen Corona-Krise und den damit verbundenen Einschränkungen erleben viele Studierende ihr Studium zur Zeit ausschließlich digital. So auch eine vierköpfige Projektgruppe des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen der FH Bielefeld. 

Prof. Dr. Marc-Oliver Schierenberg, Lehrender im Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Mathematik (IuM), führt jedes Semester ingenieurwissenschaftliche Projekte durch, die wichtiger Bestandteil des Bachelorstudiums sind: „Insbesondere wegen der aktuellen Situation habe ich mir Sorgen um das Gelingen der Semesterprojekte bei unseren Studierenden gemacht und wurde eines Besseren belehrt.“ Die Studierenden sollten ihre Ergebnisse jede Woche via Zoom den Mitarbeiterinnen der Fachbereichskommunikation sowie anderen Schnittstellen zur Öffentlichkeitsarbeit vorstellen. 

Die Projekteilnehmerinnen und -teilnehmer hatten die Aufgabe, ein Konzept für eine ansprechende und übersichtliche Homepage zu erarbeiten. Zu diesem Zweck sollte insbesondere der Webauftritt des Fachbereichs IuM in den Blick genommen werden. Dazu zählte auch die Analyse der genutzten Social-Media-Kanäle. Die Projektarbeit unterteilte sich in insgesamt vier Abschnitte, die jeweils aus mehreren Arbeitspaketen bestanden. Zunächst wurde eine Ist-Analyse durchgeführt, die das Ziel hatte, eine Informationsbasis zu schaffen und Webauftritte anderer Hochschulen miteinander zu vergleichen. „Glücklicherweise sind wir als FH und als Fachbereich bei dem angestellten Vergleich mit anderen ingenieurwissenschaftlichen Einrichtungen sehr gut weggekommen“, berichtet Projektleiter Schierenberg.

Im zweiten Teil sammelten die Studierenden Daten, die als Grundlage der Konzeptentwicklung dienten. Auf Basis der Ergebnisse der Ist-Analyse und der Projektziele wurden 20 Fragen an angehende Wirtschaftsingenieurinnen und -ingenieure generiert. Die mit Hilfe der Umfrage ermittelten Daten wurden im dritten Arbeitspaket ausgewertet. Dazu zählten unter anderem Fragen nach den subjektiv wahrgenommen Eindrücken zur Webseite der FH Bielefeld, dem Medienportal und der Social Media Präsenz. Es gab sowohl offene Fragen als auch solche im Multiple Choice Format. „Wir haben 50 Rückmeldungen von den Wirtschaftsingenieurstudierenden erhalten, womit wir gar nicht gerechnet hatten“, berichtet Anton Rauschen aus dem Projektteam. 

Im Rahmen der vierten und letzten sogenannten Innovationsphase entstand seitens der Studierenden die Idee, einen Imagefilm aus Sicht der Studierenden über den Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen zu drehen, um auch im digitalen Semester Studieninteressiere mit Informationen über das Studium zu versorgen. „Da wir noch genau vor Augen haben, mit welchen Fragen wir zum Studium an die Hochschule kamen, wollten wir einen Film von Studienstartern für Interessierte drehen“, erklärt Projektgruppensprecherin Anja Isaev. 

Mit Unterstützung eines Teams aus dem Fachbereich IuM gelang es, unter Einhaltung des Hygienekonzeptes einen zweiminütigen Imagefilm zu drehen. „Über die Projektaufgabe hinaus ist ein ansprechender Film für unseren Studiengang entstanden. Das zeigt mal wieder, dass ungewohnte Wege zu neuen und überraschenden Ergebnissen führen und dieses kann sich sehen lassen!“, freut sich Schierenberg.  „Ein spannender Start ins digitale Semester trotz ungewohnter Situation und das bei unserem ersten Studienprojekt – Herausforderung erfolgreich angenommen!“, ergänzt Student Petro Kriassios. (th)