FH Bielefeld
University of
Applied Sciences
21.09.2020

IEEE NEIS 2020 Konferenz

„Methoden und praktische Ansätze für die Planung und das Management von Energiesystemen“ lautete das Thema der diesjährigen NEIS Konferenz (Conference on Sustainable Energy Supply and Energy Storage Systems).

Frau sitzt am Computerarbeitsplatz

Die vom 14. - 15. September virtuell stattfindende Konferenz wurde vom IEEE (das Institute of Electrical an Electronice Engineers ist ein weltweiter Berufsverband von Ingenieur*innen) mitorganisiert und aus der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg übertragen. Das Konferenzprogramm sah neben der virtuellen Konferenz Präsentationen, Webinare und virtuelle Laborbesichtigungen vor. 

Katrin Schulte und Michael Kelker, beide wissenschaftliche Mitarbeiter*innen im Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Mathematik (IuM), stellten ihren wissenschaftlichen Beitrag mit einem Video vor. „Bedingt durch die aktuelle Situation haben wir unsere Paper statt wie üblich in Form eines Posters mithilfe eines eigens für die Konferenz angefertigten Videos vorgestellt“, berichtet Schulte. Das Video konnten sich die anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Vorfeld zur Konferenz auf der Homepage anschauen und erhielten während der einstündigen virtuellen Poster-Session die Möglichkeiten Rückfragen an die Mitarbeiter*innen der FH Bielefeld zu stellen. 

Geschenkbox für Konferenzteilnehmer
„Wir haben in unserem Paper die Zustandsschätzung sowie Vorhersage des Netzzustandes im Niederspannungsnetz bearbeitet“, erklärt Kelker. Unterstützender Professor ist Dr. Jens Haubrock aus dem Fachbereich IuM. Um der Konferenz trotz der gegebenen Einschränkungen einen gewissen zwischenmenschlichen Rahmen zu verleihen, wurde im Vorfeld eine Geschenkbox an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer versendet. „Unter anderem befand sich eine Flasche Rotwein in der Box, um während des virtuellen Get-Togethers des ersten Konferenztages, zumindest symbolisch, anstoßen zu können“, schließt Schulte. (th)