FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

Hybride Lehre

Verständnis des Begriffs "Hybride Lehre" an der FH Bielefeld

Der Begriff „Hybride Lehre“ bezeichnet Präsenz-Lehrveranstaltungen, bei denen ein Teil der Studierenden und die Lehrenden vor Ort in der FH sind und gleichzeitig weitere Studierende über eine Videokonferenz von außerhalb der Hochschule teilnehmen können.

Das Team Keep Teaching! wurde beauftragt, Konzepte zur Umsetzung hybrider Lehre zu entwickeln. Dies beinhaltet:

  • Entwicklung mediendidaktischer Szenarien hybrider Lehre (Hybride Vorlesung, hybride Praktika)
  • Testen und Bereitstellen der Hardware (Ton, Kamera, etc.)
  • Aufbau von Kontakten in die Fachbereiche
  • Bereitstellen einer Supportstruktur für Didaktik, Konzepte und Technik

Hybride Lehre nimmt den Wunsch Lehrender und Studierender auf, bei möglichst geringem Infektionsrisiko wieder persönlich zusammenzukommen. Dort wo Studierende und Lehrende aufgrund räumlicher Bedingungen noch nicht in voller Stärke zusammenkommen können, ermöglichen hybride Verfahren den (Wieder-)Einstieg in die Präsenzlehre. Dabei lassen sich prinzipiell alle Lehrszenarien in hybride Lehre übersetzen. Grundsätzlich gilt allerdings: Je mehr Interaktivität geplant ist, desto anspruchsvoller fällt die Transformation in hybride Lehre aus.

Auf den folgenden Seiten befinden sich Informationen zur Gestaltung hybrider Vorlesungen und hybrider Praktika. Die in diesem Zusammenhang entwickelten Konzepte sind nicht als geschlossene Anleitungen zu verstehen, sondern vielmehr als Impulsgeber zur Ausgestaltung individuell passender Umsetzungen, bei denen das Keep Teaching!-Team gern unterstützt.

Beachten Sie bitte: Die Seite befindet sich derzeit im Aufbau und wird fortlaufend ergänzt und aktualisiert.

Rückmeldungen zu praktischen Erfahrungen und Feedback zu den hinterlegten Informationen und Empfehlungen können gern an das Keep Teaching! - Team gerichtet werden.

Aktuelles

Am 22.10. um 14:00 Uhr wird ein weiterer Workshop im Hauptgebäude in Bielefeld in Raum C424 angeboten, dieser ist direkt in ILIAS buchbar.

Mehr
12.10.: Headsetauslieferung ist erfolgt

Die Auslieferung der über das Webformular angefragten Headsets ist erfolgt, bisher wurden über 150 Geräte ausgegeben. Es können weitere Geräte bestellt werden, die Auslieferung erfolgt ab sofort über den IT-ServiceDesk.

06.10.: Kurzanleitungen für die Nutzung der Technik verfügbar

In der Downloadbox links auf dieser Seite finden Sie ab sofort Kurzanleitungen für die Nutzung der Technik zur hybriden Lehre, diese liegen auch in den ausgestatten Räumen aus.

06.10.: Beschaffung weiterer Headsets erfolgt, erneute Vormerkung ab 07.10. möglich

Die ersten 100 Headsets, die per Anforderung mittels Webformular bestellt werden konnten, waren kurzfristig ausgebucht. Ab dem 07.10. können erneut Headsets vorgemerkt werden, bitte sehen Sie von individuellen Vormerkungen per E-Mail an die Supporteinheiten ab, dadurch wird die strukturierte Abarbeitung erschwert.

Keep it simple!

Setzen Sie nur so viel Technik ein, wie notwendig. Die parallele Verwendung zu vieler Eingabe- und Anzeigegeräte stiftet leicht Verwirrung. Drucken Sie deshalb z.B. Ihr Manuskript im Vorfeld der Veranstaltung aus, falls Sie keinen Darstellungsplatz für die Referentenansicht in Power Point haben.   

Falls Sie noch kein Headset erhalten haben und Ihr Veranstaltungsraum auch nicht über die Ausstattung für hybride Lehre verfügt, können Sie ebenso Ihr Notebook für die Audioübertragung nutzen. Richten Sie dafür eine Zoom-Sitzung ein (wie im rein digitalen Szenario) und entfernen Sie sich in der Veranstaltung nicht zu weit von Ihrem Notebook.

Gruppenatmosphäre herstellen

Die Verbindung zwischen den anwesenden Studierenden und den Studierenden im Homeoffice herzustellen, ist eine zentrale Herausforderung hybrider Lehre. Insbesondere in hybriden Veranstaltungen mit Seminarcharakter kann das Gruppengefühl gestärkt werden, wenn die Videokacheln über den Beamer angezeigt werden. Bevor Sie die Videokacheln über den Beamer teilen, müssen Sie die über die Videokonferenz zugeschalteten Studierenden immer informieren.  

04.10.: Auslieferung der Headsets hat begonnen

Am 04.10. hat die Auslieferung der ersten 50 Headsets begonnen, weitere 50 werden noch bis zum 08.10 ausgeliefert, die Auslieferung erfolgt nach Möglichkeit über die Fachbereiche.