FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

Netzwerk Innovatives Lehren und Lernen (InnoLL)

Seit Januar 2021 besteht mit dem Netzwerk Innovatives Lehren und Lernen (InnoLL) an der FH Bielefeld ein struktureller Rahmen für hochschulweite Vorhaben in Studium und Lehre.

Hintergrund ist die starke Zunahme hochschulweiter Projekte und Entwicklungsvorhaben im Bereich Studium und Lehre durch die konzeptionelle Weiterentwicklung von Lehre und Lernen, die zunehmende Digitalisierung und die steigende Zahl von Vorhaben und Förderausschreibungen.

Das Netzwerk InnoLL koordiniert die hochschulweiten Abstimmungen und Maßnahmen im Bereich Studium und Lehre. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der Koordination unterstützender Aktivitäten wie z. B. Digital Mobil, Learning Services, Keep Teaching! oder im Zusammenhang mit der Digitalen Hochschule NRW (DH.NRW). Das Netzwerk InnoLL existiert als hochschulweites Team, das im Zuge einer Überführung von Aufgaben aus dem Qualitätspakt Lehre-Projekt „Optimierung von Studienverläufen“ (OvS) entstanden ist. Die hochschulweite AG Qualität in Studium und Lehre (AG QSL) fungiert als Beirat sowie Impulsgeber.

Im Rahmen von InnoLL schreibt die FH Bielefeld für 2021 bis 2023, finanziert durch das MKW, zwei Förderlinien für Vorhaben in Studium und Lehre aus:

> Curriculum 4.0

> Fellowship für Innovationen in der digitalen Hochschullehre (Digi Fellowships)