FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

Was sind OER?

Open Educational Resources (OER) sind Bildungsmaterialien, die unter einer offenen Lizenz stehen. Sie sind dank dieser Lizenz frei zugänglich und andere können sie kostenlos nutzen, bearbeiten und weiterverbreiten - ohne oder mit geringfügigen Einschränkungen.

Diese Einschränkungen bestimmt die Urheberin oder der Urheber und entscheidet somit selbst, welche Nutzungsrechte eingeräumt werden.

OER können beispielsweise sein: Lehrpläne, Arbeitsblätter, Klausuren, Quiz, Videos, Bilder, Grafiken, Multimediaanwendungen, Podcasts, aber auch komplette Kurse oder Lehrbücher.

Üblicherweise stehen OER unter einer Creative-Commons-Lizenz, die die Nutzungsrechte eindeutig klärt.

Die FH Bielefeld bekennt sich in den Zielen und Leitsätzen  zum „Programm Digitalisierung“ zur Förderung einer offenen Wissenskultur – dies umfasst auch die Unterstützung von OER in Lehre und Studium.

Video: Was sind Open Educational Resources?

Weitere Informationen zu OER

Informationen zu OER in der Hochschulbildung finden Sie auf OERinfo.

Einen Überblick über die Entstehung von OER gibt die Website der UNESCO über OER.

Zur Erklärung zur Förderung von OER, die anlässlich des ersten OER-Weltkongresses von der UNESCO verabschiedet wurde, gelangen Sie hier: Pariser Erklärung zu OER (2012).