FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

Messungen zur Luftdichtigkeit

Blower DoorEin dichtes Haus hat für die Bewohner viele Vorteile gegenüber einem undichten: Bauschäden werden vermieden, der Komfort ist höher und der Heizenergieverbrauch kleiner.
Um die Luftdurchlässigkeit einer Wohnung oder eines Gebäudes zu messen, wird ein Ventilator (Blower-Door) luftdicht in die Öffnung einer Eingangs- oder Balkontür einbebaut. Durch den Ventilatorbetrieb und die geschlossenen Fenster und Türen kann im Gebäude eine Druckdifferenz (Unter- oder Überdruck) zur Außenluft erzeugt werden.
Man kann die Höhe der Druckdifferenz (ca. 10 bis 60 Pascal) über die Ventilatordrehzahl einstellen. Der bei einer eingestellten Druckdifferenz geförderte Luftstrom wird als Volumenstrom der Luftdurchlässigkeit bezeichnet.