FH Bielefeld
University of
Applied Sciences

Das Umweltzeichen HafenCity Gold als Herausforderung für die Objektüberwachung - Handlungsempfehlungen für eine effiziente Umsetzung am Beispiel des Green Belt House, Hamburg

Bachelorarbeit Eugen Lach / 02.2016 – Studiengang Projektmanagement Bau – FH Bielefeld / FB 2

Die Zertifizierung von nachhaltigen Bauwerken hat in den vergangenen Jahren in Deutschland erheblich an Bedeutung gewonnen. Dies zeigt sich auch beim Bau der HafenCity Hamburg mit der Einführung des Umweltzeichens. Allerdings zeigt sich in der Praxis, dass die Berücksichtigung der geplanten Nachhaltigkeitsziele auf den Baustellen eine inhaltliche sowie organisatorische Herausforderung für die örtliche Bauleitung darstellt. Die Umsetzung obliegt meistens der Bauleitung vor Ort, wobei ein erhöhter Überwachungs- und Dokumentationsaufwand erforderlich ist. Zudem ist es zeitaufwendig, die Nachunternehmen in das Thema des Umweltzeichens einzuführen.

Das Ziel der Arbeit ist es, basierend auf der Analyse des Praxisprojekts Green Belt House ausgewählte Handlungsempfehlungen zu formulieren, die der örtlichen Bauleitung die Umsetzung des Umweltzeichens HafenCity Gold erleichtern und den gesamten Ablauf der Ausführungsphase unterstützen.

Die Bachelorarbeit gliedert sich in drei Teile. Der erste Teil führt in die wesentlichen Zusammenhänge der Nachhaltigkeit im Bauwesen und den unterstützenden Rahmen-bedingungen ein. Zusätzlich wird das Zertifizierungssystem Umweltzeichen HafenCity mit dem Verfahren, den Kategorien und den allgemeinen Anforderungen an die Bauleitung näher betrachtet.

Der zweite Abschnitt beschreibt und analysiert beispielhaft das Praxisprojekt mit Blick auf die Umsetzung des Umweltzeichens HafenCity Gold-Vorzertifikats während der Bauausführung. Dabei werden in dem Kapitel der erste Teilbereich des Green Belt House und die relevanten Nachhaltigkeitsziele zum Erlangen des Umweltzeichens Gold dargestellt, die bei der Objektüberwachung eine besondere Rolle spielen.

Im dritten Teil werden aufgrund der gewonnen Erkenntnisse Lösungsansätze entwickelt. So werden ausgewählte Handlungsempfehlungen und exemplarische Werkzeuge vorgestellt, die im Hinblick auf die Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele während der Ausführungsphase der beiden weiteren Teilbereiche des Green Belt House von Vorteil sein können.

Kontakt: eugenlach@hotmail.de
Erstprüfer: Prof. Dr.-Ing. Ulrich Schramm
Zweitprüfer: Prof. Dr.-Ing. Oliver Nister